B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

FASHION FOR WATER "Chapter Bangladesh"

Die NGO Drip by Drip lädt am Weltwassertag (22.03.2019) zum Austausch nach Berlin ein.

FASHION FOR WATER – Chapter Bangladesh – ist das erste Event weltweit, das sich am Weltwassertag ausschließlich dem Zusammenhang zwischen Modekonsum und Wasserressourcen widmet.
 
Anlässlich des Weltwassertags am 22.03.19 findet in Berlin das Event FASHION FOR WATER statt. Bis 2030 wird die weltweite Nachfrage nach Kleidung um 60% steigen – mit immensen Folgen für Mensch und Umwelt. Insbesondere der Umgang mit der Ressource Wasser steht auf dem Prüfstand: Rund 250.000 Liter gehen durchschnittlich pro Person in die Garderobe über. Die NGO Drip by Drip bringt unter dem Titel „FASHION FOR WATER" Experten für Textilproduktion, Wasserressourcenmanagement und Kreislaufwirtschaft mit Aktivisten, Modeexperten und Verbrauchern zusammen und adressiert an diesem Abend den Zusammenhang zwischen Wasser und Mode am Beispiel von Bangladesch – dem zweitgrößten Textilproduzent der Welt.

FASHION FOR WATER am Weltwassertag  
Die NGO Drip by Drip lädt am Weltwassertag zum Austausch ein: FASHION FOR WATER erklärt den Zusammenhang zwischen dem westlichen Verbrauch und einem zunehmenden Süßwassermangel in anderen Ländern und stellt Innovationen vor, die die Prozesse drastisch verändern könnten. Die Keynote hält Hasin Jahan, Leiterin des Bangladesch Country Programme bei Practical Action und Spezialistin für die Bereiche Wasser, Abwasser und Landwirtschaft. Bei den anschließenden Talks diskutieren unter anderem die deutsche Modebloggerin Vreni Frost und die Nachhaltigkeits-Managerin Ana Silva von einem der nachhaltigsten Stoffproduzenten Europas, Tintex Textiles aus Portugal, darüber, wie der Umgang der Industrie mit dem zunehmenden Bevölkerungswachstum und der wachsenden Nachfrage nach Textilien aussehen kann und welche Rolle „Responsible Fashion" im Modemarkt spielen wird.
 
FASHION FOR WATER findet am 22.03.2019 im Glashaus der Arena Berlin statt. Die limitierten Tickets sind kostenfrei unter www.dripbydrip.org/fashionforwater verfügbar.

Kontakt:
Drip by Drip e.V. (non profit) | mail@dripbydrip.org | www.dripbydrip.org

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 19.03.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht‘s!

forum zeigt den Wandel und präsentiert Lösungen für Kultur, Events, Digitalisierung, Bauen und vieles mehr

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
DEZ
2020
Nachhaltig durchstarten: Online-Lernreihe von Facebook und UnternehmensGrün
Vom Lifestyle zum Mainstream? Megatrend Nachhaltigkeit – was wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher?
online
28
JAN
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
0 - Die Entscheidung
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Es reicht – Kohleausstieg ganz persönlich

Nichtstuer sind keine Helden

Naturschutzverbände stellen „Agenda für Wildnis“ vor

Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.

Otto Group veröffentlicht Studie zu freiwilligen Nachhaltigkeitskooperationen

Unterstützung der deutschen Landwirtschaft

Der Boden der Tatsachen

„Unser Boden, unser Erbe“ - Wie wollen wir in Zukunft leben?

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence