Spielerisch die SDGs erfahren

SAP setzt auf Gamification

Das IT-Unternehmen SAP setzt auf Gamification, um Mitarbeitern, Kunden und Partnern die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der UN (UN SDGs) näherzubringen. Gamification bedeutet, die Anwendung spiel­typischer Elemente in einem spielfremden Kontext, um die Motivation und Freude für Lerninhalte zu erhöhen. Die SAP nutzt die Nachhaltigkeitsziele als Rahmenwerk für ihre nachhaltige Unternehmensstrategie und möchte sie deshalb bekannter machen.
 
„Wheel of Purpose" auf der Internetseite ist optisch einem interaktiven Glücksrad nachempfunden, das jedoch die 17 UN SDGs darstellt. Durch virtuelles Drehen am Rad erhalten die Nutzer Quizfragen zu allen Zielen in englischer Sprache gestellt. Auf Fragen, die sie nicht ad hoc beantworten können, finden sie Antworten im interaktiven Web Book „SAP & UN Global Goals", das Hintergründe zu den Nachhaltigkeitszielen beschreibt und erklärt, wie IT Lösungen dabei unterstützen, diese zu erreichen.
 
Das SDG-Glücksrad basiert auf der blockbasierten grafischen Programmiersprache Snap! . SAP hat Snap! als Partner der University of California, Berkeley, mitentwickelt. Sie bietet einen leichten Einstieg in das Programmieren, kann jedoch auch in Wissenschaft und Forschung eingesetzt werden.
 
Kontakt: Bettina Wunderle, SAP SE | bettina.wunderle@sap.comwww.sap.com

Wirtschaft | CSR & Strategie, 13.11.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Mobilität & Transport

Muss ich als Otto-Normal-Verbraucher die Unzufriedenheit einiger weniger Berufsgruppen ausbaden?
Als Bahnkunde und freiberuflicher Philosoph hadert Christoph Quarch mit den angekündigten Lokführer-Streiks
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • toom Baumarkt GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen