15 Change Maker haben ihr Masterstudium Digitale Transformation & Sustainability begonnen

Verknüpfung der beiden Zukunftsthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Zum Beginn des Studienjahres am 1. Oktober haben 15 junge Zukunftsgestalter ihr Masterstudium Digital Transformation & Sustainability an der HSBA Hamburg School of Business Administration gestartet. Es handelt sich hierbei um ein berufsbegleitendes Programm, das erstmalig in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium die beiden Zukunftsthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit systematisch verknüpft. Es qualifiziert die Absolventen dafür, die Herausforderungen einer sich rasant verändernden digitalen Welt im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung und Verantwortung zu meistern.
 
15 Change Maker haben ihr Masterstudium Digitale Transformation & Sustainability begonnen. © Jana TolleHierfür dienen die 17 SDGs als Leitbild für alle Akteure des Programms. Über diese inhaltliche Innovation hinaus zeichnet sich die Lehrphilosophie des Studiengangs durch eine konsequente Kompetenzorientierung aus und macht Projektlernen zum zentralen Element des Curriculums. Ein interdisziplinäres Team aus Lehrenden begleitet die Studierenden über 5 Semester auf ihrer Lernreise, an deren Ziel sie zu verantwortungsvollen Entscheidern und Botschaftern der SDGs ausgebildet werden sollen.
 
„Es ist eine besondere Freude, diese motivierten Studierenden erleben und unterrichten zu dürfen. Schon in den ersten Wochen zeigt sich, wie viel die junge Menschen bereit sind zu lernen und zu gestalten, wenn man neues Denken und Handeln im Sinne der Bildung für eine digitale Welt zulässt" , so die Studiengangleiterin Prof. Dr. Susanne Hensel-Börner.
 
Weitere Informationen zum Masterprogramm finden Sie auf der Website. Oder Sie folgen den Studierenden auf Instagram unter digital.sustainable
 
Kontakt:
Prof. Dr. Susanne Hensel-Börner, HSBA Hamburg School of Business Administration

Gesellschaft | Bildung, 11.10.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Klima

Klimaschutz-Maßnahmen gezielt steuern
Ein „Joker“ für Kommunen: das Projekt „KomBiReK“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

„Waldzukunft zum Anfassen“

Beitrag zum Klimaschutz und Hilfe für die Paranussbauern in Peru: der Erfolg von Tambopata

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften