Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Null Unfall, null Ausfall – das ist kein Zufall

BGHW startet Kampagne GIB MIR NULL! zur Unternehmenskultur

Null Arbeitsunfälle und null Berufskrankheiten, in einer Arbeitswelt, in der jeder auf den Anderen achtet, in der man wertschätzend miteinander umgeht und Freude bei der Arbeit hat: Das ist die Mission der neuen BGHW-Kampagne
 
Gib mir null... Unfälle und Berufskrankheiten! © BGHWGIB MIR NULL!. Sie möchte Unternehmerinnen und Unternehmer inspirieren, sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze stark zu machen. GIB MIR NULL! setzt da an, wo der technische und organisatorische Arbeitsschutz an seine Grenzen kommt. „Im Mittelpunkt der Kampagne stehen der Mensch und sein Verhalten", erklärt BGHW-Präventionsleiter Dr. Klaus Schäfer. „Gehen Führungskräfte und Belegschaft in einem Betrieb gut und wertschätzend miteinander um, verändert das auch die eigene Einstellung zur Arbeit." Der Einzelne achtet auf sich selbst und sein Umfeld. Er interessiere sich dafür, dass nicht nur er, sondern auch seine Kolleginnen und Kollegen sicher und gesund arbeiteten. „Das wirkt sich positiv auf die Unternehmenskultur aus", so Schäfer. Denn ganz klar: Null Unfall, null Ausfall – das sei kein Zufall.
 
Das Motto der Kampagne ist an die sogenannte Vision Zero angelehnt, die Vision einer Welt ohne Arbeitsunfälle, ohne Unfalltote und berufsbedingte Erkrankungen. Der Begriff Vision Zero kommt aus der Verkehrssicherheit und strebt hohe Ziele an. Alle kommen an, keiner kommt um – so lautet die Vorstellung. Jeder kann etwas dafür tun, diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen. Das ist auch die Botschaft der geöffneten Hand im Kampagnenlogo der BGHW: Handle sicher, bleib gesund – für eine Welt ohne Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten.
 
„Die Kampagne soll und darf Spaß machen", betont Schäfer. Die Angebote auf gibmirnull.de zeigen, dass Arbeitsschutzthemen nicht langweilig sein müssen. Es kann motivierend sein, sich mit Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu beschäftigen. Auf gibmirnull.de werden Filme, Texte und zahlreiche Mitmachmittel angeboten. Sie sollen dazu beitragen, Führungskräfte und Beschäftigte zu inspirieren, miteinander ins Gespräch zu kommen und Freude bei der Arbeit zu haben. In regelmäßigen Blogbeiträgen kommen Fachleute zu Wort, die Anregungen für den Arbeitsalltag geben. Ganz im Sinne von „Handle sicher, bleib gesund".
 
Erstes großes Schwerpunktthema der Kampagne sind in den nächsten Monaten tödliche Unfälle. Beleuchtet werden die Ursachen und Maßnahmen, wie sie verhindert werden können.
 
Zusammenfassung Die GIB MIR NULL!-Kampagne der BGHW will Menschen motivieren, sich für gesundes Arbeiten und sichere Arbeitsplätze stark zu machen: Null Unfälle, null Berufskrankheiten durch eine Unternehmenskultur, in der Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz fest verankert sind. GIB MIR NULL! ist eingebettet in die Dachkampagne „kommmitmensch" des Spitzenverbandes Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Während „kommmitmensch" branchenübergreifend die kulturelle Dimension des Arbeitsschutzes bewusst macht, wird GIB MIR NULL! branchen- und zielgruppenspezifisch Akzente setzen.
 
Weitere Informationen
  • www.gibmirnull.de: Die Internetseite zur Kampagne mit Filmen, Themen und Mitmachmitteln.
  • #gibmirnull: Unter diesem Hashtag gibt es im Internet alle News rund um die „GIB MIR NULL!"-Kampagne.
Hintergrund
Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für Unternehmen der Branchen Einzelhandel, Großhandel und Warenverteilung. Sie betreut bundesweit rund 5,3 Millionen Versicherten in 378.000 Unternehmen. Die gesetzliche Unfallversicherung ist eine Haftpflichtversicherung für Unternehmen. Sie versichert Beschäftigte und freiwillig versicherte Unternehmer gegen die Risiken von Arbeits- und Wegeunfällen sowie Berufskrankheiten. Das bedeutet: Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt die Haftung des Unternehmers für Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten seiner Beschäftigten (Haftungsablösung).
 
Kontakt: Karl-Josef Thielen, Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW)

Wirtschaft | Führung & Personal, 04.09.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
01
JUN
2024
Corso Leopold
Musik. Kunst. Kulinarisches. Diskurs. Inspiration.
80804 München, Leopoldstraße
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Hurra, das neue forum Magazin kommt und die Sonne scheint

Acht-Wochen-Challenge: Schnell noch Blühoasen für Bienen schaffen

Oikocredit legt Impact Studie vor

Der nächste Schritt

Millionenfache Kontakte:

202030 - The Berlin Fashion Summit, July 02 - 03, 2024

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing