Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Wassertechnologie-Anbieter Xylem

Bietet gesamtes Portfolio für den Brauereiprozess

Ob Klein-Brauerei oder Konzern mit Hightech-Anlage: Der Brauprozess verläuft annähernd gleich. Daher benötigen Brauereien unabhängig von ihrer Größe zuverlässige Anlagen für jede Produktionsstufe – für Wasserbehandlung, Kühlwasserapplikationen, Wasser-Reinigung und Abwasser. Obwohl die Anforderungen sehr unterschiedlich sind, bietet der Wassertechnologie-Anbieter Xylem Komplettlösungen für Brauereien aus einer Hand.
 
e-SV Pumpen von Lowara sorgen für den richtigen Druck in der Brauerei Gold Ochsen (Ulm). © Brauerei Gold OchsenVon der Wasserversorgung bis zur Abwasser-Aufbereitung
Viele Brauereien besitzen eine eigene Trinkwasserversorgung und sind an Quellen oder Tiefbrunnen angeschlossen. In solchen Fälle sind Mehrstufenpumpen der Lowara-Serie Z ideal: Sie fördern Wasser aus bis zu 700 Metern Tiefe zuverlässig nach oben.
 
Betreiber von Wasserversorgungsanlagen müssen laut deutscher Trinkwasserverordnung dafür sorgen, dass das Wasser sicher und sauber ist und regelmäßige Kontrollen durchführen. So wird gewährleistet, dass keine Keime und Bakterien oder chemische Verunreinigung im Trinkwasser enthalten sind, die zu gesundheitlicher Schädigung führen könnten. Ein besonders umweltfreundlicher Weg zur schonenden Wasserbehandlung ist der Einsatz von UV-Licht: Es verhindert das Wachstum von Mikroorganismen – völlig ohne den Einsatz chemischer Mittel. „Mit UV-Anlagen bereiten Braubetriebe ihr Brauwasser sicher auf. Trinkwasserzertifizierte Wedeco-UV-Desinfektionsanlagen behandeln Wasser effizient und effektiv vor", sagt Jan-Karl Nielebock, Applikationsmanager bei Xylem. Diese Systeme lassen sich auch in bestehenden Brau-Anlagen vorschalten, um sauberes Wasser für hochwertiges Bier zu garantieren. Die Modellreihe Spektron industrial (Wedeco) punktet mit hygienischen Verbindungen und verbesserten Oberflächenqualität (geringe Rauhtiefe).
 
Pumpen für die effiziente Förderung
Das gereinigte Wasser fließt durch Lowara-Kreiselpumpen in das Sudhaus in den Heißbereich der Brauerei. Danach übernehmen Spezialaggregate von Jabsco, die auf das hygienische und effiziente Fördern von Flüssigkeiten unterschiedlicher Viskosität (von Bier bis Maische) spezialisiert sind. „Schonende Förderung bei gleichzeitiger Effizienz sowie schnelle Wartung zeichnen Jabsco-Pumpen aus. Auch in den Würzvorgängen kommen Drehkolbenpumpen zum Einsatz und bringen die richtige Dosierung", sagt Michél Wolber, Produkt und Anwendungsspezialist für Brauereien bei Xylem.
 
Die Flygt-Edelstahlpumpen ermöglichen ein hocheffizientes Fördern von Abwasser im Brauereibetrieb. © XylemNeben der Wasservorbehandlung kommt Wasser in den Kühlprozessen zum Einsatz, die mit Lowara-Zirkulationspumpen gleichmäßige Ergebnisse erzeugen. In Brauereien und auch überall dort, wo es zu Verunreinigungen in Anlagen und Systemen kommt oder ein Wechsel von Rezepturen vorgenommen wird, gibt es Sterilisations- und Reinigungsverfahren (SIP/CIP). Diese chemischen Reinigungsmittel werden mit Jabsco-Prozesspumpen sicher durch Leitungen und Anlagen gepumpt und garantieren lange Lebenszeit. Abwasser ist dadurch allerdings stark belastet, zum Teil hochkorrosiv, und muss vor der Einleitung in das öffentliche Abwassernetz behandelt werden. Die Förderung des Abwassers übernehmen Flygt-Edelstahlpumpen. Mit Ozon-Oxidation oder mittels UV-Strahlung werden Mikroschadstoffe und Biozide sicher entfernt.
 
„Großen Brauereien sind oft eigene Kläranlagen nachgeschaltet. Die Reinigungsstufen erfolgen wie in kommunalen Kläranlagen", weiß Ralf Kemmesies, Leiter Anwendungs- und Verfahrenstechnik bei Xylem. „Aber auch kleinere und mittlere Braustätten sind als Direkteinleiter für die komplette Abwasserbehandlung verantwortlich. Unsere Flygt-Pumpen fördern Abwasser aller Art effizient und sicher. Flygt-Tauchmotorrührwerke, die stufenlos drehzahlgeregelt sich der Umgebung anpassen, sorgen für gleichmäßige Ergebnisse im Klärbecken bei geringem Energieverbrauch."
 
Mit einer neuen Kampagne „Sie kümmern sich um Bier, wir um Wasser" will Xylem insbesondere kleine und mittlere Brauereien ansprechen. „Wenn es um Wasser geht, sind wir die Experten", so Michél Wolber, „unsere Partner können auf Lösungen aus einer Hand für den gesamten Umgang mit Wasser in der Braustätte bauen."
 
Über Xylem
Xylem (XYL) ist führender globaler Anbieter von Wassertechnologien im gesamten Wasserkreislauf und entwickelt innovative technische Lösungen, um die globalen Herausforderungen und Probleme rund um Wasser zu lösen. Das Unternehmen unterstützt Kunden aus der kommunalen Wasser- und Abwasserwirtschaft, der Industrie sowie aus der Privat- und Gewerbegebäudetechnik mit Produkten und Dienstleistungen, um Wasser und Abwasser effizient zu fördern, zu behandeln, zu analysieren, zu überwachen, und der Umwelt zurückzuführen. Darüber hinaus hat Xylem sein Produktportfolio um intelligente und smarte Messtechnologien sowie Netzwerktechnologien und innovative Infrastrukturen rund um die Datenanalyse in der Wasser-, Elektrizitäts- und Gasindustrie ergänzt. Das Unternehmen mit seinen mehr als 16.500 Mitarbeitern hat damit eine einzigartige Anwendungsexpertise und konzentriert sich auf die Schaffung von umfassenden und nachhaltigen Lösungen. Xylem hat seinen Hauptsitz in Rye Brook, New York und erzielte 2017 einen Jahresumsatz von 4,7 Milliarden Dollar. Xylem ist in mehr als 150 Ländern tätig und verfügt über eine Reihe von marktführenden Produktmarken.
 
Der Name Xylem stammt aus dem Altgriechischen und steht für das Gewebe, das Wasser in Pflanzen transportiert; dadurch wird die technische Effizienz unseres wasserorientierten Unternehmens hervorgehoben, indem es mit der bestmöglichen Art des Wassertransports verbunden wird, nämlich mit der, die in der Natur vorkommt. Weitere Informationen finden Sie unter www.xylem.de.
 
Kontakt: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH, Marlies Poppe | marlies.poppe@xyleminc.com

Technik | Innovation, 09.07.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen