Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

OCG präsentiert neues Zertifikat WACA

Web Accessibility Certificate Austria (WACA): das Zertifikat für barrierefreie Websites, mitentwickelt von gugler* brand & digital

Ab sofort vergibt die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) das erste unabhängige Qualitätssiegel in Österreich für barrierefreie Websites. Die Kurzbezeichnung WACA steht für Web Accessibility Certificate Austria und wurde von der OCG in Kooperation mit einem Experten- Konsortium, bestehend aus Wissenschaftlern der Universität Linz, Mitarbeitern der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, von myAbility und des Vereins Accessible Media sowie Webexperten der Digital-Agenturen gugler brand & digital, web-tech coaching, Wienfluss und Zensations entwickelt.
 
Von Beginn an engagiert
So sieht das neue Zertifikat fu?r barrierefreie Websites aus. © gugler* brand & digital2016 startete der OCG-Arbeitskreis „Barrierefreiheit durch IKT" die Initiative zu einer Zertifizierung. gugler* brand & digital war von Anfang an mit dabei. Martin Weber, Agenturleiter gugler* brand & digital: „Wir setzen seit über eineinhalb Jahren ausschließlich barrierefreie Websites nach WCAG 2.0 – AA um. Wenn Sie mit uns zusammenarbeiten, sind Sie bestens für dieses Zertifikat vorbereitet. Für bestehende Websites bieten wir spezielle Barrierefrei-Checks in verschiedenen Paketen an. Wir können Unternehmen auch als qualifizierte Digital-Agentur bei der Einreichung zum Zertifikat unterstützen."
 
Warum barrierefrei?
Barrierefreie Websites zu schaffen heißt: Webangebote zur Verfügung zu stellen, die von allen Menschen in gleicher Weise einfach, rasch und komfortabel genutzt werden können. „Das ist nicht nur eine sozial-ethische Aufgabe, sondern auch rechtlich verbindlich vorgeschrieben", verweist OCG Generalsekretär Ronald Bieber auf die gültige Rechtslage. Das Thema Zugänglichkeit von Webangeboten ist sowohl in der Bundesverfassung, als auch im Behindertengleichstellungspaket und im E-Government-Gesetz rechtlich verankert. Auch der E-Government-Aktionsplan 2016–2020 enthält „Inklusion und Barrierefreiheit". Ende 2016 wurden die Richtlinie über den barrierefreien Zugang zu Webseiten im EU-Parlament beschlossen, sie basiert auf den „Web Content Accessibility Guidelines" (WCAG 2.0). „Jeder Website-Betreiber, der öffentlich Produkte, Leistungen oder Services imInternet anbietet, ist demnach verpflichtet, seine Website barrierefrei zu gestalten – bei Nichteinhaltung drohen ab September auch Sanktionen", warnt Ronald Bieber.
 
Mit dem neuen WACA-Zertifikat kann jede Website, die sich einem entsprechenden Auditverfahren erfolgreich unterzieht, als barrierefrei nach WCAG 2.0 – AA ausgezeichnet werden. Ab sofort sind Einreichungen zur WACA-Zertifizierung möglich. Nach erfolgreichem Audit wird das WACA Zertifikat in Gold, Silber oder Bronze für zwei Jahre vergeben, danach ist eine Rezertifizierung nötig. www.waca.at
 
gugler* brand & digital in St. Pölten liefert maßgeschneiderte Lösungen für moderne Markenarbeit. Markenentwicklungen, Corporate Publishing, Erklärvideos und Dialogkampagnen gehören ebenso zum Portfolio des 24-köpfigen Teams wie Website-Entwicklungen, Apps, Online-Marketing und Suchmaschinen-Services. Ein geschärfter Blick für das Wesentliche, interdisziplinär arbeitende Teams und ein straffes Projektmanagement stellen sicher, dass sich jede Kommunikationsmaßnahme in ein nachhaltiges Investment verwandelt. Ganz nach der Devise: Zuhören, Mitdenken, Mehrwert schaffen.
 
Kontakt: gugler* brand & digital | sandra.kettinger@gugler.atwww.gugler-brand-digital.at

Gesellschaft | Migration & Integration, 31.07.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 erscheint am 01. Juli. Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
23
SEP
2022
Globaler Klimastreik
Für eine schnellere und umfassende Klimapolitik
weltweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Was unterscheidet Kunst von anderen kulturellen Formen wie Politik und Ökonomie?
Im Rahmen der documenta fordert Christoph Quarch den internationalen Kunstbetrieb auf, sich neu zu definieren
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Hear Yourself - Inneren Frieden finden in einer lauten Welt

Wenn sich die Angst ins Hirn schleicht...

Die LIGANOVA Group integriert Nachhaltigkeits-Startup Spenoki

Ökologisch nachhaltig handeln und gleichzeitig ökonomisch erfolgreich sein

Mit Künstlicher Intelligenz zu einem grüneren Europa

Wahre Preise für gute Leistung

„Alle möchten weg von russischem Erdöl“:

Große Privatanleger*innen-Studie der Deutschen Kreditbank AG (DKB):

  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen