B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Massive Fahrverbote in Paris

Ozon-Alarm hat die Stadt im Griff

Touristen und Berufskraftfahrer aufgepasst! Es kommt am 25. und 26.7. zu Fahrverboten in der Umweltzone von Paris und Umgebung. Fahrzeuge mit der Crit’Air Vignette 4 und 5 sowie alle Fahrzeuge ohne Vignette dürfen nicht mehr einfahren. Außerdem ist allen Fahrzeugen über 3,5 t die Durchfahrt verboten! 

In Paris gelten derzeit massive Fahrverbote. © Green ZonesAufgrund hoher Ozonwerte wurde die Umweltzone aktiviert. © Green ZonesWegen hoher Ozon-Werte kommt es zu einer Schadstoffkonzentration im Großraum Paris. Aus diesem Grund wurde nun die Umweltzone aktiviert und momentan dürfen nur noch Benziner, die ab 1997 zugelassen wurden und Diesel-PKW, die ab 2006 zugelassen wurden, einfahren. Bei Bussen, LKW und Wohnmobilen sind die Regeln sogar noch strenger - nur Fahrzeuge ab dem Zulassungsdatum 01.10.2009 (EURO 5) wird das Fahren in der Umweltzone noch gestattet. 
 
Die Fahrverbote wurden sehr kurzfristig beschlossen, da die Luftverschmutzung in der französischen Hauptstadt sprunghaft immer schlimmer wurden. Vorerst gelten die Fahrverbote für 2 Tage. Touristen und internationale Berufskraftfahrer sollten auf jeden Fall vorsichtig sein und sich kontinuierlich informieren, um Geldstrafen von bis 375 Euro zu vermeiden. Während der Luftverschmutzungsspitze gibt es ein verbilligtes Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr für nur 3,80 Euro.

Kontakt: Aenne Ramm, Green-Zones GmbH
aenne.ramm@green-zones.eu | www.green-zones.eu

Technik | Mobilität & Transport, 25.07.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
online
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Leipziger Finanzforum (30.4.2021)

Globaler Klimaschutz:

Die kleinteilige Bewirtschaftung und insbesondere kleine und mittlere Betriebe sind für den Biodiversitätsschutz von zentraler Bedeutung.

Erfolg neu definieren und die Welt verbessern:

Bergfreunde.de will CO2-Footprint weiter reduzieren und bekennt sich zur Science Based Targets Initiative

Artenschutz zum Mitmachen

Chemikalien und Materialien für die Zukunft: Renewable Materials Conference 2021 (18.–20. Mai 2021)

Ressourcen nutzen. Umwelt schonen. Umsätze erhöhen.

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)