Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Alpenweiter Klimaschutz-Wettbewerb für Hotellerie und Gastronomie gestartet

Bewerbungen können bis zum 31. August 2018 eingereicht werden

Österreich, Deutschland und die Alpenkonvention haben mit einem gemeinsamen Aufruf den alpenweiten Wettbewerb „ClimaHost – Klimaschutz und Energieeffizienz in Hotellerie und Gastronomie" gestartet. Bis zum 31. August 2018 können sich Beherbergungs- und gastronomische Betriebe im Geltungsbereich der Alpenkonvention – vom Fünf-Sterne-Hotel bis zur Berghütte – mit ihren Projekten und Maßnahmen im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz bewerben. Die Sieger werden im Rahmen der XV. Alpenkonferenz im April 2019 in Innsbruck ausgezeichnet.
 
© BMU
Bundesumweltministerin Svenja Schulze: „Angesichts schmelzender Gletscher und wiederkehrender Bergrutsche hat der Klimaschutz für den Alpenraum höchste Priorität. Mit dem Wettbewerb wollen wir Unternehmen auszeichnen, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind und Energieeffizienzmaßnahmen so umsetzen, dass sie damit andere zum Nachahmen bewegen."
 
Elisabeth Köstinger, österreichische Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus: „Mit 43 Millionen Gästen und 144,5 Millionen Nächtigungen ist der Tourismus eine starke Konjunkturstütze und ein wichtiger Beschäftigungsmotor für unser Land. Umwelt, Wirtschaft, Soziales und Kultur: All das macht Österreich zu so einem beliebten Reiseziel. Für uns steht das Prinzip der Nachhaltigkeit dabei immer an oberster Stelle. Die Vorbild-Projekte des Klima-Wettbewerbs tragen dazu bei, diese positive Entwicklung zu verstärken – dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Intakte Natur und Lebensräume, kulturelle Authentizität und Regionalität – damit punkten wir bei Gästen aus der ganzen Welt. Ich bin überzeugt, dass in der Branche ein Umdenkprozess im Gange ist. Heute wissen wir: Nachhaltigkeit ist ein Wettbewerbsvorteil."
 
Botschafter Markus Reiterer, Generalsekretär der Alpenkonvention: "Nachhaltiger Tourismus im Sinne der Alpenkonvention lebt vielfach durch das Engagement der Gastwirte, die ihren Gästen das Leben und Erleben in den Alpen im Einklang mit der Umwelt vorzeigen. ClimaHost ist eine ganz konkrete alpenweite Initiative, um gute Praktiken zu würdigen und über Staatsgrenzen hinaus bekannter zu machen."
 
Der Wettbewerb geht zurück auf eine Initiative der deutschen Präsidentschaft der Alpenkonvention 2015/16 für mehr Klimaschutz und Energieeffizienz in Hotel- und Gastronomiebetrieben im Alpenraum, die von Österreich als nachfolgender Präsidentschaft aufgegriffen und weiterentwickelt wurde. Eine international besetzte Jury wird die Preisträger in den beiden Kategorien „Beherbergung" und „Gastronomie" auswählen. Preise sind u.a. hochwertige Imagevideos für Marketingzwecke.
 
Die Bewerbung ist online möglich. Dort können auch der Wettbewerbsaufruf in den vier offiziellen Alpensprachen sowie weitere Informationen abgerufen werden.
 
Kontakt: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 07.06.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH