Geotab begleitet Sie auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Flotte

Heidelbergs Straßen ab 2030 frei von fossilen Treibstoffen

Heidelberg verpflichtet sich dazu, ab 2025 nur noch emissionsfreie Busse zu beschaffen und dafür zu sorgen, dass ein Großteil der Stadt ab 2030 emissionsfrei ist

Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner verpflichtete sich heute zu einer Reihe von ehrgeizigen Zielen, um die Stadt grüner, gesünder und erfolgreicher zu gestalten. Durch Unterzeichnung der C40 Green and Healthy Streets Declaration verpflichtet sich die Stadt Heidelberg, ab 2025 nur noch emissionsfreie Busse zu beschaffen und dafür zu sorgen, dass ein Großteil der Stadt ab 2030 emissionsfrei ist. Auf diese Weise sollen die Luftverschmutzung bekämpft und die Lebensqualität aller Stadtbewohner verbessert werden. Auch soll der Ansatz dazu beitragen, der Bedrohung des Klimawandels verstärkt zu begegnen.
 
Für den Einsatz auf Heidelbergs Straßen sollen ab 2025 nur noch emissionsfreie Busse angeschafft werden. © skeeze, pixabay.com
Nach dem Rennen der Formel-E-Saison in Berlin an diesem Wochenende bekräftigte Oberbürgermeister Würzner das Bekenntnis der Stadt Heidelberg zur Green and Healthy Streets Declaration.
 
Heidelberg schließt sich London, Paris, Los Angeles, Kopenhagen, Barcelona, Rom, Quito, Vancouver, Mexiko-Stadt, Mailand, Seattle, Auckland und Kapstadt an und ist damit die 14. Stadt, die die Erklärung unterzeichnet.
 
„Die Ziele der C40 Fossil Fuel Free Streets Declaration („Straßenverkehr ohne fossile Treibstoffe") passen perfekt zu unserer eigenen nachhaltigen Strategie für saubere Luft und Klimaschutz,” so Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner. "Mit ihrer Unterschrift leisten die C40 Städte einen starken Impuls für die Entwicklung sauberer Mobilitätstechnologien und –Strategien."
 
 
„Die Luftverschmutzung durch Benzin- und Dieselfahrzeuge ist für den Tod von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verantwortlich. Außerdem tragen die Emissionen dieser Fahrzeuge zum Klimawandel bei. Das Bekenntnis von Oberbürgermeister Würzner zur C40 Green and Healthy Streets Declaration ist ein Zeichen der Entschlossenheit von Stadtoberhäuptern auf der ganzen Welt, energische Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen", so Mark Watts, Executive Director von C40. „Nachdem es nur noch fünf Monate dauert, bis die Chefs von Städten, Staaten und globalen Unternehmen im Rahmen des Global Climate Action Summit in San Francisco neue ehrgeizige Verpflichtungen bekannt geben, freut es mich sehr, dass Heidelberg sich uns bei diesem wichtigen Bekenntnis angeschlossen hat. Wir hoffen, dass viele weitere Weltstädte zum Global Climate Action Summit mit uns diese Verpflichtung eingehen werden."
 
Unterzeichner der Green and Healthy Streets Declaration „malen sich eine Zukunft aus, in der Zufußgehen, Radfahren und gemeinsam genutzte Verkehrsmittel die Art und Weise sind, in der sich die meisten Bewohner in unseren Städten fortbewegen." Die Städte verpflichten sich daher:
  • Den Anteil von Fußgängern, Radfahrern und Benutzern öffentlicher und geteilter Verkehrsmittel zu erhöhen.
  • Die Anzahl umweltschädlicher Fahrzeuge auf den Straßen der Städte zu verringern.
  • Mit gutem Beispiel voranzugehen und in ihren stadteigenen Flotten emissionsfreie Fahrzeuge einzusetzen.
  • Mit Anbietern, Fuhrparkbetreibern und Unternehmen zusammenzuarbeiten, um die Umstellung auf emissionsfreie Fahrzeuge zu beschleunigen und die zurückgelegten Fahrzeugkilometer in Städten zu senken.
Die Städte berichten alle zwei Jahre über ihren Fortschritt im Hinblick auf die Ziele der C40-Erklärung.
 
About the C40 Cities Climate Leadership Group
Around the world, C40 Cities connects 96 of the world’s greatest cities to take bold climate action, leading the way towards a healthier and more sustainable future. Representing 700+ million citizens and one quarter of the global economy, mayors of the C40 cities are committed to delivering on the most ambitious goals of the Paris Agreement at the local level, as well as to cleaning the air we breathe. The current chair of C40 is Mayor of Paris Anne Hidalgo; and three-term Mayor of New York City Michael R. Bloomberg serves as President of the Board. C40’s work is made possible by our three strategic funders: Bloomberg Philanthropies, Children’s Investment Fund Foundation (CIFF), and Realdania. 
 
Kontakt: C40 Cities Climate Leadership Group | Media@c40.org 

Technik | Mobilität & Transport, 22.05.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
OKT
2021
Kinostart: Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside
Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen
deutschlandweit
24
NOV
2021
Herbstforum Altbau
Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Gesundheit & Wellness

Jeff Bezos und das Projekt Unsterblichkeit
Der Philosoph Christoph Quarch sieht im Traum vom ewigen Leben eine Gefahr für unsere Menschlichkeit
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Veganen Lifestyle kennenlernen & genießen: VeggieWorld vom 06. bis 07. November in Berlin

Der naive Glauben an die Überlegenheit von Fortschritt, Technik, maskuliner Kraft und westlicher Werte ist gebrochen.

Umweltgerechte Entsorgung von IT

Black Friday – oder: Sind wir noch zu retten?

Carglass® sammelt reichlich Kilometer und Rekordspende für Afrika Tikkun

100-Quadratmeter-Huhn aus Pflanzen an Berliner Hauswand:

Pflege, Klima, Demokratie: Junge Ideen für den digitalen Wandel

RecycleMe GmbH startet mit nachhaltiger Unternehmensberatung

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG