B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Heidelbergs Straßen ab 2030 frei von fossilen Treibstoffen

Heidelberg verpflichtet sich dazu, ab 2025 nur noch emissionsfreie Busse zu beschaffen und dafür zu sorgen, dass ein Großteil der Stadt ab 2030 emissionsfrei ist

Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner verpflichtete sich heute zu einer Reihe von ehrgeizigen Zielen, um die Stadt grüner, gesünder und erfolgreicher zu gestalten. Durch Unterzeichnung der C40 Green and Healthy Streets Declaration verpflichtet sich die Stadt Heidelberg, ab 2025 nur noch emissionsfreie Busse zu beschaffen und dafür zu sorgen, dass ein Großteil der Stadt ab 2030 emissionsfrei ist. Auf diese Weise sollen die Luftverschmutzung bekämpft und die Lebensqualität aller Stadtbewohner verbessert werden. Auch soll der Ansatz dazu beitragen, der Bedrohung des Klimawandels verstärkt zu begegnen.
 
Für den Einsatz auf Heidelbergs Straßen sollen ab 2025 nur noch emissionsfreie Busse angeschafft werden. © skeeze, pixabay.com
Nach dem Rennen der Formel-E-Saison in Berlin an diesem Wochenende bekräftigte Oberbürgermeister Würzner das Bekenntnis der Stadt Heidelberg zur Green and Healthy Streets Declaration.
 
Heidelberg schließt sich London, Paris, Los Angeles, Kopenhagen, Barcelona, Rom, Quito, Vancouver, Mexiko-Stadt, Mailand, Seattle, Auckland und Kapstadt an und ist damit die 14. Stadt, die die Erklärung unterzeichnet.
 
„Die Ziele der C40 Fossil Fuel Free Streets Declaration („Straßenverkehr ohne fossile Treibstoffe") passen perfekt zu unserer eigenen nachhaltigen Strategie für saubere Luft und Klimaschutz,” so Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner. "Mit ihrer Unterschrift leisten die C40 Städte einen starken Impuls für die Entwicklung sauberer Mobilitätstechnologien und –Strategien."
 
 
„Die Luftverschmutzung durch Benzin- und Dieselfahrzeuge ist für den Tod von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verantwortlich. Außerdem tragen die Emissionen dieser Fahrzeuge zum Klimawandel bei. Das Bekenntnis von Oberbürgermeister Würzner zur C40 Green and Healthy Streets Declaration ist ein Zeichen der Entschlossenheit von Stadtoberhäuptern auf der ganzen Welt, energische Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen", so Mark Watts, Executive Director von C40. „Nachdem es nur noch fünf Monate dauert, bis die Chefs von Städten, Staaten und globalen Unternehmen im Rahmen des Global Climate Action Summit in San Francisco neue ehrgeizige Verpflichtungen bekannt geben, freut es mich sehr, dass Heidelberg sich uns bei diesem wichtigen Bekenntnis angeschlossen hat. Wir hoffen, dass viele weitere Weltstädte zum Global Climate Action Summit mit uns diese Verpflichtung eingehen werden."
 
Unterzeichner der Green and Healthy Streets Declaration „malen sich eine Zukunft aus, in der Zufußgehen, Radfahren und gemeinsam genutzte Verkehrsmittel die Art und Weise sind, in der sich die meisten Bewohner in unseren Städten fortbewegen." Die Städte verpflichten sich daher:
  • Den Anteil von Fußgängern, Radfahrern und Benutzern öffentlicher und geteilter Verkehrsmittel zu erhöhen.
  • Die Anzahl umweltschädlicher Fahrzeuge auf den Straßen der Städte zu verringern.
  • Mit gutem Beispiel voranzugehen und in ihren stadteigenen Flotten emissionsfreie Fahrzeuge einzusetzen.
  • Mit Anbietern, Fuhrparkbetreibern und Unternehmen zusammenzuarbeiten, um die Umstellung auf emissionsfreie Fahrzeuge zu beschleunigen und die zurückgelegten Fahrzeugkilometer in Städten zu senken.
Die Städte berichten alle zwei Jahre über ihren Fortschritt im Hinblick auf die Ziele der C40-Erklärung.
 
About the C40 Cities Climate Leadership Group
Around the world, C40 Cities connects 96 of the world’s greatest cities to take bold climate action, leading the way towards a healthier and more sustainable future. Representing 700+ million citizens and one quarter of the global economy, mayors of the C40 cities are committed to delivering on the most ambitious goals of the Paris Agreement at the local level, as well as to cleaning the air we breathe. The current chair of C40 is Mayor of Paris Anne Hidalgo; and three-term Mayor of New York City Michael R. Bloomberg serves as President of the Board. C40’s work is made possible by our three strategic funders: Bloomberg Philanthropies, Children’s Investment Fund Foundation (CIFF), and Realdania. 
 
Kontakt: C40 Cities Climate Leadership Group | Media@c40.org 

Technik | Mobilität & Transport, 22.05.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
online
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
30
APR
2021
Leipziger Finanzforum
Trendthema 'Sustainable Finance' – Chancen für KMU & Startups
virtuell (gesendet aus Leipzig)
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Die Kraft der Sonne erhellt bei Nacht die Straßen
Ein Hunsrückdorf ist Namensgeber für das „Horner Modell“: Photovoltaik plus Speichertechnik reduziert die Stromkosten
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Chemikalien und Materialien für die Zukunft: Renewable Materials Conference 2021 (18.–20. Mai 2021)

Ressourcen nutzen. Umwelt schonen. Umsätze erhöhen.

Die Dopper Glas – nachhaltige Designflasche gewinnt den Green Product Award 2021

Nachhaltigkeitskampagne „Think Global – Act Local”

Frühling wird's

Gemeinsam stärker für den Klimaschutz: Agentur achtung! kauft Land und forstet auf

Nachhaltige Lösungsansätze zum Umweltproblem der Onlineretouren

RETTER Bio-Natur-Resort – klimaneutraler Vorreiter im Tourismus

  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen