Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Preisverleihung zum Wirtschaft.Kultur.Preis 2017 in Berlin

Sieger in vier Kategorien gekürt und ausgezeichnet

Pünktlich um 18 Uhr fiel am 14. November in den Räumen der DZ  Bank in Berlin der Vorhang für insgesamt vier Preisträger des Wirtschaft.Kultur.Preis 2017. Getragen von Wirtschaft und Wissenschaft hatten es sich die Initiatoren zur Aufgabe gemacht, Unternehmens- und Organisationskultur eine Bühne zu geben.

Kultur als Erfolgsfaktor und Motor des Wandels begreifen
Ira Bartels von der DZ Bank, Vorstand der Volksbank Ortenau Markus Dauber, Initiator Dr. Christian Rauscher, Hemmler-Geschäftsführer Ralf Jäckle, Zetax-Geschäftsführer Marc Zehntner, Syracom-Vorstand Günther Jakobi, Jörg Porth vom Samsung Enterprise Business Team sowie Initiator Leonhard Zintl (v. l. n. r.) © Wirtschaft.Kultur.PreisLängst überfällig war es, so die einhellige Meinung bei Initiatoren und Teilnehmern, Kultur als Schlüssel und Weg hin zu einer bedeutsamen, erfolgreichen Zukunft zu begreifen. Das wurde auch in den spannenden Vorträgen des Beirats Prof. Dr. Arnold Weissman sowie des Mit-Initiators Dr. Christian Rauscher nochmals besonders deutlich. Unter den Titeln „Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor – wertbasierte Führung als Grundlage für  die Zukunftsfähigkeit von Unternehmern" sowie „We only miss the sun, when it rains. Kultur ist mehr denn je zentraler kritischer Erfolgsfaktor und Motor des Wandels" referierten sie kurzweilig die absolute Notwendigkeit und die Wertschöpfung, die aus gelebter Kultur für Unternehmen entsteht.

Grußworte von Schirmherr Andreas Köpke
Schirmherr Andreas Köpke, der leider nicht persönlich vor Ort sein konnte, ließ es sich nicht nehmen und wandte seine persönliche Botschaft per Stream an das Publikum: „Kultur, das ist so ein großes Wort, da trauen sich viele gar nicht ran", so der ehemalige Nationalkeeper und Bundestorwarttrainer. „Das ist schade, weil sie so grundlegend wichtig ist – in allen Lebensbereichen. Und doch wird sie gleichzeitig oft maßlos unterschätzt. Das muss sich ändern, dafür will ich mich einbringen.", so Köpke weiter. Er freute sich zusammen mit den Preisträgern und allen Teilnehmern, die sich für Kultur in Unternehmen und Organisationen nachhaltig engagieren, diese leben und mithilfe des Wirtschaft.Kultur.Preis nach außen tragen.

Bühne frei für die Umdenker 2017
Positive, Purpose, Power, Performance – vier Säulen, die Unternehmenskultur ausmachen. Analog dazu ermittelte die Initiative Wirtschaft.Kultur.Preis 2017 aus den vier Kategorien die jeweiligen Preisträger Syracom AG, die Volksbank in der Ortenau eG, Zetax StBGmbH sowie die Hemmler GmbH, welche sich von ihrer starken Konkurrenz abheben konnten. Ganz nach dem Motto: Offen für Werte, offen für Zukunft, offen für alle!
 

Preisträger in den vier Kategorien des Wirtschaft.Kultur.Preis 2017

Preisträger „Positive – energiegeladene Kultur": syracom AG
Initiator Dr. Christian Rauscher mit Syracom-Vorstand Günther Jakobi, Ira Bartels von der DZ Bank, Jörg Porth vom Samsung Enterprise Business Team sowie Initiator Leonhard Zintl (v. l. n. r.) © Wirtschaft.Kultur.PreisFlexibles Agieren und sich gemeinsam neuen Herausforderungen zu stellen, zeichnet das Unternehmen aus. Dabei werden die Mitarbeiter miteinbezogen und die Möglichkeit gegeben, aktiv an Veränderungsprozessen mitzuarbeiten. Syracom fördert die Weiterentwicklung der einzelnen Mitarbeiter und gewährt ihnen die Möglichkeit, ihre Arbeitszeiten flexibel zu regeln (Home-Office, Pflegeurlaub etc).
 
Großen Stellenwert nehmen die innerbetriebliche soziale Gerechtigkeit, der faire Umgang sowie der Respekt vor Verpflichtungen des Privatlebens ein. Die überdurchschnittliche Weiterempfehlungsrate des Unternehmens als Arbeitgeber von Seiten der Mitarbeiter unterstreicht das Führungs-Engagement des Unternehmens.

Preisträger Purpose – sinnstiftendes Management: Volksbank in der Ortenau eG
Initiator Dr. Christian Rauscher mit Vorstand der Volksbank Ortenau Markus Dauber, Ira Bartels von der DZ Bank, Jörg Porth vom Samsung Enterprise Business Team sowie Initiator Leonhard Zintl (v. l. n. r.) © Wirtschaft.Kultur.PreisEine sehr gute Fehlerkultur und das offene Kommunizieren helfen der Volksbank in der Ortenau, sich stetig zu verbessern. Es herrscht ein offener, positiver Austausch zwischen den Mitarbeitern.
 
Das Gefühl einer Einheit und das Unternehmens-Leitbild geben der Arbeit einen höheren Sinn. Es werden klare Ziele vorgegeben und gemeinsam streben Mitarbeiter und Management nach der besten Leistung. Die Mitarbeiter sind stolz, für ihr Unternehmen aktiv zu sein und sehen klare Vorteile der eigenen Leistung gegenüber dem Wettbewerb.

Preisträger „Power – achtsame Führung": Zetax StBGmbH
Initiator Dr. Christian Rauscher mit Ira Bartels von der DZ Bank, Zetax-Geschäftsführer Marc Zehntner, Jörg Porth vom Samsung Enterprise Business Team sowie Initiator Leonhard Zintl (v. l. n. r.) © Wirtschaft.Kultur.PreisMitarbeiter und Führungskräfte der Zetax sind mit ihrem Unternehmen insgesamt sehr zufrieden und würden es an Bekannte als Arbeitgeber weiterempfehlen. Eine offene Fehler-Kultur wird sehr groß geschrieben. Fehler werden akzeptiert, offen besprochen und analysiert. Davon profitiert auch die attestierte positive Grundstimmung.
 
Starke Führungskultur und guter Führungsstil zeichnen das Unternehmen aus. Getroffene Zusagen werden eingehalten. Führungskräfte stellen sich persönlich in den Dienst des Unternehmens. Den Mitarbeitern und den Führungskräften sind der Nutzen des Unternehmens und die Vorteile gegenüber dem Wettbewerb klar.

Preisträger „Performance – kundenorientierte Leistung": Hemmler GmbH
Initiator Dr. Christian Rauscher mit Jörg Porth vom Samsung Enterprise Business Team, Hemmler-Geschäftsführer Ralf Jäckle, Ira Bartels von der DZ Bank sowie Initiator Leonhard Zintl (v. l. n. r.) © Wirtschaft.Kultur.PreisZufriedene Mitarbeiter und Führungskräfte, welche mit Stolz für das Unternehmen arbeiten, zeichnet die Hemmler GmbH aus. Das Mitdenken ist zentraler Bestandteil der Firmenpolitik, starres Einhalten von Vorschriften wird hingegen als zweitrangig erachtet.
 
Es herrscht ein positives Arbeitsklima, in dem man mit Freude an die Aufgaben herantritt. Das individuelle Wachstum jedes Mitarbeiters wird gefördert. Getroffene Zusagen werden eingehalten. Auf die gemeinsame Vision im Unternehmen wird immer wieder Bezug genommen. Die Mitarbeiter schätzen die klar definierten Kernwerte, welche als klare Orientierung für Entscheidungen dienen. Werte werden ganz bewusst gelebt. Die Stimme des Kunden zu hören und lösungsorientiert umzusetzen wird bei der Hemmler GmbH sehr groß geschrieben.
 
Kontakt:
Andrea Weiß, emotion banking | www.emotion-banking.com | andrea.weiss@emotion-banking.at

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 23.11.2017

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Einstimmiges Gutachten des Internationalen Seegerichtshofs

Grünes Bauen gewinnt:

GREENTECH FESTIVAL (GTF), 15.-17. Mai 2024 in Berlin

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

Wissenstransfer in der Porsche Classic Werksrestaurierung: Die einzigartige Erfahrung der Mitarbeiter bleibt erhalten

„Stadttransformation versus urbane Resilienz – Wie Städten eine nachhaltige Transformation gelingt“

  • circulee GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig