B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Fliesenböden in Holzoptik - der robuste Liebling in Sachen Bodenbelag

Eine pflegeleichte Alternative für Holzfans

Holzböden sind eine wunderbare Sache. Sie sehen nicht nur schön und natürlich aus, sie sind es grundsätzlich ja auch. Parkettböden und Holzdielen verkörpern als nachwachsende Rohstoffe Natur pur und vermitteln jedem Raum das gewisse Etwas. Leider sind diese Bodenbeläge auch dementsprechend empfindlich in ihrer Oberfläche. Denn schon ein leichter Kratzer im Holz und schon sieht der Boden an dieser Stelle nicht mehr so schön aus, wie noch zu Anfang.
 
© andreas160578, pixabay.comHolzböden verzeihen daher weder Hundekrallen, noch spitze Absätze oder auch das Fallen scharfkantiger Gegenstände. Und sie sind mitunter sehr pflegeintensiv. Wer aber auf die Optik eines Holzbodens nicht verzichten will und trotzdem einen robusten Boden unter den Füßen wissen will, kann auf Fliesen oder Laminat in Holzoptik zurückgreifen. Diese Art eines robusten Bodens, der dennoch den Anschein eines weichen und empfindlichen Holzbodens widerspiegelt, ist die perfekte Lösung für Holzfans.
 
Holz und Fliesen mischen
Wer seinen Holzboden beispielsweise mit einem Fliesenboden mischen will, kann das ohne Probleme tun. Denn besonders Übergänge der Böden von einem Raum zum anderen beispielsweise werden oftmals mit verschiedenen Belägen kombiniert. Wer das komplette Wohnzimmer mit einem Laminat in Holzoptik verlegt hat, den fließenden Übergang zur Küche jedoch mit Fliesen versehen will, kann das ohne Weiteres tun. Wichtig ist hierbei, dass die unterschiedlichen Höhen der jeweiligen Böden gegebenenfalls ausgeglichen werden müssen oder eben zumindest bedacht werden müssen. Ansonsten kann kein fließender Übergang von einem Raum zum anderen geschehen, ohne dass eine Kante beim Übergang bleibt.
 
Besser sind an dieser Stelle gleich Fliesen, die wie Holzböden aussehen. Fliesen in Holzoptik sind hierfür ideal. Denn sie geben zwar das Erscheinungsbild eines Holzbodens wieder, sind es aber nicht und weisen deswegen auch nicht die entsprechenden Nachteile auf. Beim Spezialisten Franke Raumwert findet man jede Menge dieser Fliesenböden in Holzoptik zur Auswahl. Sie suggerieren nicht nur einen schönen Holzboden, sie sind auch noch wesentlich robuster und stabiler, als ein Holzboden. Sie verzeihen Nässe, das Fallen harter oder schwerer Gegenstände und es können sich so schnell keine Kratzer ins Profil schneiden.
 
Kunststoff in Holzoptik?
Mittlerweile werden immer mehr Holzböden durch andere Materialien so identisch nachgeahmt, dass man beim ersten Anblick und sogar manchmal auch beim ersten Betreten, den Unterschied zwischen einem echten Holzbodenbelag und einem Kunststoffbelag nicht erkennt. Erst beim näheren Betrachten fällt schließlich auf, dass es sich tatsächlich nicht um Holz, sondern um einen Faserverbund handelt. Die Holzoptik ist so authentisch und sieht so täuschend echt natürlich aus, dass genau diese Bodenbeläge immer mehr in privaten und auch öffentlichen Bereichen verwendet und ausgelegt werden. In Boutiquen beispielsweise oder auch in Restaurants wird dieser Boden immer häufiger verwendet - nicht zuletzt auch deswegen, weil beispielsweise Kaffee- oder Teeflecken hier keinen Schaden anrichten können. Denn die Optik eines Holzbodens verschafft Wärme und Natürlichkeit und dennoch sind die eingesetzten Materialien sehr robust und Nässe-unempfindlich, was in einigen Räumlichkeiten von großer Wichtigkeit sein kann, wie in Küchen und Nasszellenbereichen. Es muss also nicht immer tatsächlich teures und empfindliches Holz sein, wenn ein Boden schön aussehen soll und eine Holzoptik widerspiegeln sollte. Es reicht durchaus, den Boden einfach mit einer Fliese in Holzoptik zu versehen, oder eben faserverstärkte Kunststoffe in Holzoptik. Denn selbst die noch so feinste Holzmaserung findet sich in diesen Böden täuschend echt wieder.

Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 14.11.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
15
OKT
2020
Expertenforum Nachhaltigkeit
Antriebstechnologien der Zukunft – wo steuern wir hin?
89073 Ulm und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Prof. Dr. Michael John Gorman, Gründungsdirektor von BIOTOPIA, München

Jetzt auf forum:

Ab 2021 klimaneutral: 1. FC Köln erhält als erster Proficlub das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften“

Digitalisierung, Lieferketten, Transparenz – MBA Sustainability Management der Leuphana erweitert Studiengangsspektrum um vier neue Vertiefungsmodule

Digital Leader Award 2020 für „AfB social & green IT“

Engagiert für den Klimaschutz: Die Provadis Hochschule unterstützt seit fünf Jahren insgesamt mehr als 250 internationale Greentech-Start-ups

Projekt "Blühende Industriegebiete" zeigt enormes Potenzial von Industrie und Gewerbe

Union Berlin Meister, Bayern München abgeschlagen

VCÖ-Mobilitätspreis 2020 für das Projekt "SUPERBE"

Der 15. Österreichische CSR-Tag mit unternehmerischem Klimaschutz am Puls der Zeit

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence