B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Nachhaltigkeit ist eine gemeinsame Verpflichtung

Naturland und Partner auf der Anuga Organic 2017 vom 7. bis 11. Oktober in Köln

Wenn es um nachhaltige Entwicklung im Sinne der UN-Agenda 2030 geht, kommt man um Öko-Landbau und Fairen Handel nicht herum. Das zeigen Naturland und seine Partner auf der Anuga Organic unter dem Motto „Gemeinsam. Ökologisch. Fair. "Am Gemeinschaftsstand in Halle 5.1. Stand F048 präsentieren sie Produkte für Händler, die ihrerseits einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals leisten wollen. Gleichzeitig laden sie ein zum Diskurs über mehr Nachhaltigkeit in der Land- und Lebensmittelwirtschaft. „Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sind eine gemeinsame Verpflichtung", betont Michael Stienen, Geschäftsführer der Naturland Zeichen GmbH. „Bei einigen spielen Öko-Landbau und Fairer Handel eine wesentliche Rolle. Dazu gehört „Kein Hunger" oder „Verantwortungsbewusster und menschenwürdiger Konsum" ebenso wie „Klimaschutz" oder „Leben unter Wasser". Deshalb arbeiten wir mit unseren Naturland Partnern daran." Indem der Handel mehr ökologisch hergestellte und fair gehandelte Produkte listet, stärkt er den Markt für eine zukunftsfähige Land- und Lebensmittelwirtschaft. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie Ressourcen schont, kleinbäuerliche Strukturen fördert, auf nachhaltige Weise Lebensmittel hervorbringt und fair mit allen Beteiligten umgeht.
 
Öko-Vielfalt für den Handel
In diesem Sinne arbeitet die REWE Markt GmbH, die seit 2009 zu den Naturland Partnern zählt und sich am Gemeinschaftsstand auf der Anuga Organic präsentiert. Mit dem Ziel, auch in Supermärkten mehr Bio-Produkte in Verbandsqualität anzubieten, hat sie über 200 Produkte der Eigenmarke REWE Bio nach den Naturland Richtlinien zertifizieren lassen. Dabei handelt es sich um Obst, Gemüse, Milch- und Getreideprodukte, Fleisch und Wurstwaren.Neben diesen Produkten stellt REWE ein Zuchtprojekt für Bio-Puten vor, bei dem das Unternehmen die Biofino GmbH unterstützt. Die braunbefiederten Tiere des Naturland Partners sind zum einen besonders robust, zum anderen wachsen sie langsamer und haben daher ein besonders geschmackvolles Fleisch Um Fleisch und Wurst geht es auch bei der Bühler GmbH, die in diesem Jahr erstmals am Naturland Gemeinschaftsstand auf der Anuga Organic sein wird. Die Bio-Metzgerei aus Kempten im Allgäu stellt Fleisch-, Schinken- und Wurstspezialitäten mit dem Naturland Zeichen her. Zu ihrem Angebot gehören darüber hinaus frische Teigwaren und Convenience Produkte wie z.B. Maultaschen.
 
Rohstoffe in Naturland Qualität
Verbandszertifizierte Öko-Qualität wird zunehmend von Endkunden nachgefragt, wodurch auch der Bedarf bei den Herstellern steigt. Mit der Übelhör GmbH & Co. KG und der Davert GmbH sind gleich zwei Bio-Pioniere am Naturland Gemeinschaftsstand, die diese Zielgruppen mit Rohstoffen aus aller Welt bedienen und dabei über 30 Jahre Erfahrung mitbringen. Klassiker wie Rohrohrzucker, Nüsse, Ölsaaten und Getreide sind ebenso Teil ihres Sortiments wie die Trendzutat Chia.
 
Rahmenprogramm zur Anuga
Am Montag, 9. Oktober, findet um 13.30 Uhr an der Front Cooking Station im Organic Market (Halle 5.1 Stand E001 F008) eine Kochshow mit BIOSpitzenkoch Tino Schmidt statt. Im Rahmen des Naturland Projektes „Bio-Fisch in der Mittagspause" wird Tino Schmidt Miesmuscheln aus Naturland Aquakultur nach rheinischer Art zubereiten. Dazu sind Presse, Gastronomen, Küchenleiter und Messegäste herzlich eingeladen. Neben Gesprächen, Informationen und Produktverkostungen finden die Besucher in Halle 5.1. an der Naturland Fairwöhn-Bar den richtigen Ort für eine Messepause. Dort werden Erfrischungsgetränke, Kuchen und Snacks serviert und die öko und fairen Kaffeespezialitäten des Naturland Partners Wertform GmbH.
 
Naturland & Partner sind vom 7. bis 11. Oktober 2017 auf der Anuga Organic in Köln.
 
Dieser Messeauftritt wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft(BÖLN)

Kontakt:
Michael Stienen, Naturland Zeichen GmbH

Lifestyle | Essen & Trinken, 02.10.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
online
18
JAN
2021
18. Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Early Bird bis 30. November 2021 – 24% Nachlass bei Anmeldung!
online
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B. Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
5 - Systemwechsel in der Medizin
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Die Krise: Chance zum ökologischen und sozialen Umbau

BLG: Erster deutscher Logistiker mit wissenschaftlich anerkannten Klimaschutzzielen

Aus Ziegelsand ohne Brand

Apinima - Ökologische Alternativen: Durch Konsum die Weltmeere retten

Bienenstrom – mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert

Mehr als 60 Prozent der Unternehmen suchen eine digitale Arbeitsplatzlösung für ihre gewerblichen Mitarbeitenden

Changemaker in Sachen Nachhaltigkeit

Agentur Bloom ist klimaneutral

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig