Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Die Warnungen vor der nächsten AKW Laufzeitverlängerung mehren sich

Bayern abgeschlagen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

Die Stimmen, die in Bayern vor einer erneuten Laufzeitverlängerung warnen, mehren sich. So hat die Bundestagskandidatin für Bündnis 90/Die Grünen in meinem früheren Wahlkreis Bad Kissingen, Dr. Manuela Rottmann, eine schonungslose Analyse der aktuellen bundespolitischen und bayerischen Versäumnisse vorgenommen und gleichzeitig gute konkrete politische Lösungsansätze vorgeschlagen. 
 
Bayern ist beim Ausbau der Erneuerbaren Energien abgeschlagen. © andreas 160578 / pixabay.deDie Einschätzungen von Frau Dr. Rottman werden durch eine neueste Bundesländeranalyse der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) untermauert, wonach in Bayern der Ausbau des Ökostroms nur noch mit sehr geringen Neubauquoten stattfindet.
 
Mit der aktuellen Ausbaugeschwindigkeit in Bayern ist es unmöglich, nennenswerte Anteile des Atomstroms, der noch immer ca. 40 % ausmacht, in Bayern bis 2022 zu ersetzen. Bayern braucht ein Aufwachen und einen Aufstand der Umweltbewegung. Denn statt die Ausbaugeschwindigkeit der Erneuerbaren Energien stark zu erhöhen, wird sie mit den momentanen Gesetzesgrundlagen wie 10H-Regelung und EEG-Ausschreibungen sogar noch weiter massiv gedrosselt. Die CSU um Ministerpräsident Seehofer, die den von Kanzlerin Merkel verordneten Atomausstieg nie wirklich wollte, kommt damit ihrem unausgesprochenen Ziel der nächsten Laufzeitverlängerung immer näher.
 
Frau Rottmann hat auf der bayerischen Landesliste der Grünen einen aussichtsreichen Listenplatz. Ihre Vorstellungen für eine Politik, die auf 100 % Erneuerbare Energien zusteuert, wird sie im Bundestag einbringen können, sofern die Grünen in den Bundestag wieder einziehen. Es braucht wieder viele Abgeordnete so wie sie im deutschen Bundestag, die sich ohne Wenn und Aber für die Erneuerbaren Energien einsetzen, denn im aktuellen sitzen viel zu wenige davon.
 
Kontakt: 
Manuela Rottmann, Bündnis 90 Die Grünen

Technik | Energie, 09.08.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Nachhaltig Wohnen zu bezahlbaren Kosten:
Im Bad Kreuznacher Solar-Quartier entsteht ein Zukunftsmodell
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Corporate Social Responsibility

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

Work-Life-Balance in modernen Unternehmen

NFTs

decarbXpo

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Festakt zum Jubiläum des IASS

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)