Geotab begleitet Sie auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Flotte

Zeitvertreib an Stromtankstellen

sharemagazines an allen EWE-Ladestationen erhältlich

Ab sofort ist der digitale Lesezirkel von sharemagazines an allen teilnehmenden EWE-Ladesäulen verfügbar.
 
Digital Lesen kann man jetzt auch an Stromtankstellen. Die Entwickler der digitalen Lesezirkel-App sharemagazines haben sich mit dem Energieversorgungsunternehmen EWE zusammengetan, um den Nutzern von Stromtankstellen während der Ladezeit mehr Unterhaltung zu bieten. Wer mit Strom fährt, muss längere Wartezeiten für das Tanken einplanen. Ganz im Zeichen des nachhaltigen Reisens möchte die EWE ihren Kunden das nachaltige Lesen als Zeitvertreib anbieten. „Mit Stromtankstellen als neue Locationgruppe bringen wir ein umweltfreundliches Produkt mit neuartiger Technologie zusammen", Jan van Ahrens, Geschäftsführer von sharemagazines.
 
Ab sofort ist der digitale Lesezirkel von sharemagazines an allen teilnehmenden EWE-Ladesäulen verfügbar. © sharemagazines GmbHDerzeit können Kunden an fünf Ladestationen in Oldenburg, Delmenhorst, Emstek und Rosengarten den Service in Anspruch nehmen. 200 digitale Zeitungen und Magazine stehen rund um die Uhr zur Verfügung. „Durch die Kooperation mit sharemagazines können wir unseren Kunden einen attraktiven Mehrwert während der Ladezeit bieten. Neben dem vielseitigen Angebot ist für uns als Unternehmen die gegebene Werbemöglichkeit besonders interessant. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit", Maximilian von Bose, vom Kompetenz-Center Mobilität. Innerhalb der sharemagazines App wird die Funktion der EWE-Stromtankkarte und die EWE eMobility App vorgestellt. Mit dieser App werden Kunden zum Beispiel zur nächsten Stromtankstelle navigiert und erfahren ob eine Ladesäule verfügbar ist.  

Die teilnehmenden Ladestationen im Überblick:
  • Ammerländer Heerstraße 4, Oldenburg
  • Bremer Heerstraße 295, Oldenburg
  • Seestraße 1, Delmenhorst
  • Sülzbührener Straße 7, Emstek
  • Eckeler Straße, Rosengarten

Über sharemagazines
Das norddeutsche Startup Unternehmen sharemagazines bietet über die gleichnamige App für iOS- und Android-Geräte einen digitalen Lesezirkel an, der in verschiedensten Locations verfügbar ist – darunter Friseure, Cafés, Restaurants, Hotels, Arztpraxen und Kliniken. Über die App können Leser von ihrem eigenen Smartphone oder Tablet aus kostenlos auf eine Bibliothek mit über 200 deutschsprachigen Magazinen und Tageszeitungen zugreifen. Mittels eines „Locationfinder" kann der Anwender sehen, ob der Service an seinem Standpunkt verfügbar ist oder nicht. Deutschlandweit sind bisher über 300 Locations Teil des sharemagazines-Netzwerks.


Über EWE
Zuhause ist das Versorgungsunternehmen nicht nur auf dem Heimatmarkt in Nordwestdeutschland, sondern seit vielen Jahren auch in Brandenburg und auf Rügen, in mehreren Regionen Polens und der Türkei. EWE zählt heute mit rund 9.000 Beschäftigten und rund 7,5 Milliarden Euro Umsatz (2016) zu den bundesweit großen Energieunternehmen und verfügt wie kaum ein anderes Unternehmen der Branche mit Energie, Telekommunikation und IT über alle Schlüsselkompetenzen für eine nachhaltige, intelligente Energieversorgung.

 
Kontakt: Jan-Gerrit Dickebohm, sharemagazines GmbH

Technik | Mobilität & Transport, 01.08.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
OKT
2021
Kinostart: Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside
Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen
deutschlandweit
24
NOV
2021
Herbstforum Altbau
Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Klima

Das Menschheitsprogramm der Beherrschung der Natur ist grandios gescheitert.
Christoph Quarch fordert im Blick auf die Waldbrände rund ums Mittelmeer ein Umdenken.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Klimawandel und Werbeausgaben - wie Marketing unserem Planeten einheizt

Nachhaltig Weihnachten feiern

Neue Fairtrade-Studie: Klimakrise bedroht kleinbäuerlichen Landbau

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Forschungsprojekte zur Klimaresilienz

Why I Care: Wie gute Unternehmer großartig werden... und privat im Lot bleiben

Die Ampel muss liefern

Biodiversity Challenge von Mondelez Deutschland: Das sind die Gewinner*innen!

Globale ESG-Studie zeigt: Umwelt- und Klimaschutz haben für Bürger höchste Priorität

  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen