Neuer Label-Kompass des österreichischen Umweltministeriums bietet Orientierung beim nachhaltigen Einkauf

Das Online-Angebot listet alle Nachhaltigkeits-Labels im österreichischen Handel auf und zeigt, welche davon tatsächlich empfehlenswert für den nachhaltigen Einkauf sind.

Wer beim Einkauf sicher gehen will, dass nachhaltige Produkt-Zertifizierungen auch halten, was sie versprechen, dem hilft der neue Label-Kompass auf www.bewusstkaufen.at. Unter dem Motto „Lass dich nicht pflanzen!" bietet das bewährte Web-Angebot noch mehr Übersicht und Information. Der Service der Initiative „Bewusst kaufen" des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft informiert über 200 Labels, die im österreichischen Handel nachhaltige Produkte kennzeichnen. 
   
Der neue Label-Kompass der Initiative 'Bewusst kaufen' bietet Orientierung beim nachhaltigen Konsum. © tatwort - Nachhaltige Projekte GmbHImmer mehr Menschen achten beim täglichen Einkauf auf ökologische und soziale Produktkriterien, wie bio, regional, umweltschonend oder fair. Labels kennzeichnen die entsprechenden Produkte – doch mittlerweile gibt es so viele davon, dass KonsumentInnen nach Orientierung suchen. Hier setzt der Label-Kompass an: Das Online-Angebot listet alle Nachhaltigkeits-Labels im österreichischen Handel auf und zeigt, welche davon tatsächlich empfehlenswert für den nachhaltigen Einkauf sind.

Rascher Überblick – auch von unterwegs
Wer sich direkt beim Einkauf informieren möchte, findet mit der praktischen Suchfunktion auf der mobil optimierten Seite jedes Label auf Anhieb. Übersichtliche Bewertungspfeile im Ampelsystem geben einen raschen Überblick, wie empfehlenswert das Gütezeichen ist. Die Einstufung erfolgt durch unabhängige ExpertInnen, die jedes Label nach seinem Anspruch, seiner Unabhängigkeit und seiner Transparenz beurteilen. 

tatwort - Nachhaltige Projekte GmbH Vergleichsfunktion und Best-Of-Showroom
Wer es genauer wissen will, findet zu jedem Label auch weiterführende Informationen: Eine Checkbox zeigt auf, welche nachhaltigen Kriterien es in der jeweiligen Produktkategorie gibt und welche davon das Label erfüllt. So können UserInnen erkennen, welche Gütezeichen besonders strenge Standards setzen. Eine tiefergehende Beschreibung jedes Labels rundet das Angebot ab. Beispielhafte Produkte, die den strengen Nachhaltigkeitsstandards der Plattform entsprechen, werden auf der Website in einem Best-Of-Showroom vorgestellt. So unterstützt der Label-Kompass all jene Menschen, die durch ihren täglichen Konsum zu einer nachhaltigeren Lebensweise beitragen möchten.
 
Label-Quiz
Noch bis zum 28. Mai gibt es die Gelegenheit, das eigene Wissen über Labels und Gütezeichen zu erweitern und sich die Chance auf tolle Gewinne zu sichern: Beim LabelQuiz auf bewusstkaufen.at können Rätselfreude knifflige Fragen beantworten. Zur Belohnung werden unter allen richtigen Antworten attraktive Preise verlost. 
 
Über bewusstkaufen.at - das bringt´s nachhaltig
bewusstkaufen.at ist eine Initiative des BMLFUW und Österreichs erstes Webportal für nachhaltigen Konsum. Mit Infos zu etwa 200 Nachhaltigkeits-Labels, rund 60 Einkaufsratgebern und zirka 2.000 nachhaltigen Produkten bietet es KonsumentInnen eine umfangreiche Informationsplattform für umweltfreundliches Einkaufen.  

Kontakt: tatwort - Nachhaltige Projekte GmbH | www.tatwort.at | julia.beck@tatwort.at    

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 15.05.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

„Die Wissenschaft denkt nicht!“
Christoph Quarch plädiert dafür, in der Pandemie auf die Wissenschaft zu setzen, aber auch den Diskurs darüber zu führen, was diese antreibt.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

MBA Sustainability Management beim digitalen Infotag der Leuphana kennenlernen

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)