B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Sedus se:joy

Der vielseitige Sitz-Allrounder

Pünktlich zum „Salone Ufficio" (4. bis 9. April 2017 in Mailand) präsentiert der internationale Büromöbelhersteller und Ergonomiespezialist Sedus seinen neuen Drehstuhl se:joy – und sein Name ist Programm.
 
Sedus se:joy verbindet gutes Design mit klarer Linienführung und überrascht mit einem komfortablen Sitzerlebnis. © Sedus Stoll AGNeue Arbeitsweisen verlangen nach mehr Flexibilität, Einfachheit und Leichtigkeit in der Büroeinrichtung, denn die Arbeitsplätze sind längst nicht mehr dauerbelegt. Moderne Büronomaden sind viel in Bewegung und oft unterwegs – und wenn sie sich im Büro aufhalten, dann in Besprechungen, Workshops und vielleicht auch nur mal kurz an einem Arbeitsplatz, der gerade frei ist. Hier ist ein einfacher, bequemer und vielseitiger Stuhl gefragt und Sedus se:joy ist die Antwort.
 
Büroarbeit kann zum Vergnügen werden, wenn die Einrichtung mit optisch leichten und farbenfrohen Möbeln gestaltet ist. Sedus se:joy verbindet gutes Design mit klarer Linienführung und überrascht mit einem komfortablen Sitzerlebnis. Zu seiner jüngsten Kreation konstatiert Designer Martin Ballendat: „Es entspricht meiner Überzeugung, eigenständige und wiedererkennbare Produkte zu schaffen, die sich ebenso nützlich, ökonomisch und universell für möglichst viele Einsatzfelder gleichzeitig eignen.
 
Je nach Farbgestaltung kann der neue Drehstuhl bestehende Bürolandschaften erfrischend aufwerten oder harmonisch in kontemporäre architektonische Kontexte integriert werden. Sedus se:joy überzeugt mit frischen Membranfarben, die mit filigranen Gestellen in Schwarz oder Lichtgrau markant zur Geltung kommen. Seine grafischen Qualitäten werden mit semitransparenten Membranen in Lichtgrau oder Anthrazit besonders betont.
 
Designer Martin Ballendat: „Mich faszinierte die Aufgabe, eine kompetente und ergonomische Netzbespannung einer Schale – anstelle mit einem herkömmlichen dicken umlaufenden Rahmen – mit einer aufs Minimale reduzierten futuristischen Stützstruktur zu entwickeln, die fein, sinnlich und intelligent ist.
 
Tatsächlich keine leichte Aufgabe, die von den Sedus Ingenieuren mit einem innovativen Träger aus Hightech-Kunststoff gelöst wurde, der mit einer atmungsaktiven, einteiligen Membrane bespannt wird, die ohne sichtbaren Übergang aus zwei Qualitäten gefertigt wird. Während der Rückenlehnenbereich elastische und flexible Eigenschaften aufweist, ist die Sitzzone konsequent stützend ausgelegt. Bemerkenswert ist dazu, dass dieses für Sedus se:joy exklusiv entwickelte Gewebe niemals ausleiert.
 
Zur technischen Ausstattung gehören eine intuitiv bedienbare Höhenverstellung mit Tiefenfederung, eine zuschaltbare Wippmechanik und ein Fünffußgestell auf Schwenkrollen. Optional kann Sedus se:joy mit ergonomisch ausgelegten Armlehnen aufgerüstet werden.
 
Nach der Premiere auf der Mailänder Möbelmesse hat Sedus se:joy noch zwei weitere Auftritte auf internationalem Parkett: auf der Clerkenwell Design Week in London und der Index Design Series in Dubai (beide vom 23. bis 25. Mai 2017).
 
Kontakt: Sedus Stoll AG | presse@sedus.de | www.sedus.de

Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 03.04.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
Her Abilities Award
Globaler Preis für Frauen mit Behinderungen
weltweit


21
JUN
2019
Reasons for Hope
Ein Abend mit Jane Goodall
80939 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Das heilige Spiel
Warum Fußball ein Geschenk des Himmels ist




  • Deutsche Telekom AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!