B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Nachhaltige Entwicklung als Lebensaufgabe

SEKEM Gründer Dr. Ibrahim Abouleish feiert 80. Geburtstag

„Solange nicht alle Kinder um uns herum zur Schule gehen, solange Menschen hier keine Arbeit finden und solange die Erde um uns noch nicht fruchtbar ist, gibt es noch viel zu tun", sagt Dr. Ibrahim Abouleish, Gründer der SEKEM Initiative, anlässlich seines 80. Geburtstags am 23. März 2017 beim jährlichen SEKEM Frühlingsfest auf der SEKEM Farm. Seit 40 Jahren realisiert er dort die SEKEM Vision in der ägyptischen Wüste.

Prof. Dr. Ibrahim Abouleish, Gründer der SEKEM Initiative in Ägypten, ©SEKEMDr. Ibrahim Abouleish, am 23. März 1937 in Ägypten geboren, hat sich nachhaltige Entwicklung zur Lebensaufgabe gemacht. Dr. Abouleish wurde für sein nachhaltiges Engagement für Menschen und Umwelt mit zahlreichen bedeutenden Preisen ausgezeichnet, darunter der "Alternative Nobelpreis" und der "Land for Life Award 2015” von der UN-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD). 

Im Jahr 1977 kaufte Dr. Abouleish 70 Hektar Wüstenland 60 Kilometer nordöstlich von Kairo, um dort seine Vision einer Gemeinschaft, die ganzheitlich Entwicklung fördert, zu verwirklichen und damit zu einer nachhaltigen Zukunft Ägyptens beizutragen: „Nachhaltiges Engagement für eine Zukunft, in der jeder Mensch sein individuelles Potential verwirklichen kann; in der die Menschen in sozialen Formen leben, in denen die Würde eines jeden einzelnen oberstes Gebot ist; und in der wirtschaftliche Aktivitäten stets im Einklang mit ökologischen und ethischen Grundsätzen stattfinden."

Mit dem Frühlingsfest und einem vielseitigen Bühnenprogramm mit Musik, Schauspiel, Eurythmie und weiteren künstlerischen Darbietungen zelebriert die SEKEM Initiative jährlich den Geburtstag von Dr. Ibrahim Abouleish sowie die Zusammengehörigkeit der rund 1700 Mitarbeiter. Traditionell reisen dazu jährlich viele Freunde und Unterstützer SEKEMs von nah und fern an. 

Die SEKEM-Firmengruppe ist Teil der 1977 von Dr. Ibrahim Abouleish gegründeten SEKEM Initiative für nachhaltige Entwicklung und produziert, verarbeitet und vermarktet biologische und biodynamische Lebensmittel, Textilien und pflanzliche Arzneimittel in Ägypten, der arabischen Welt und auf internationalen Märkten. Sie gilt als ägyptischer „Bio-Pionier" und wurde 2003 mit dem „Right Livelihood Award" ausgezeichnet, auch bekannt als „Alternativer Nobelpreis". Mit einem Teil ihrer Gewinne finanzieren die SEKEM Firmen die Aktivitäten der SEKEM Stiftung für Entwicklung (SDF), die unter anderem Schulen, eine heilpädagogische Einrichtung und ein medizinisches Zentrum in Ägypten betreibt. 2012 wurde unter der Schirmherrschaft von SEKEM die Heliopolis Universität für nachhaltige Entwicklung (HU) eröffnet, die mit einem ganzheitlichen Ansatz Lehre, Forschung und Praxis verbindet.
 
Kontakt: Christina Büns  Christina.Buens@sekem.com | www.sekem.com

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 23.03.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2019
Globaler Klimastreik zur Europawahl
Mach die Europawahl zur Klimawahl!
europaweit


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht ...
RECHT... zur aktuellen Weltsituation.




  • Deutsche Telekom AG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!