Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Gründung einer Arztpraxis:

Was muss im Vorfeld beachtet werden?

Anzeige

Wer als Arzt selbstständig werden möchte und es in Erwägung zieht, eine eigene Praxis zu gründen, sieht sich vielfältigen Entscheidungen gegenüber. Viele scheuen den Schritt aufgrund von Unkenntnis. Neben rechtlichen und bürokratischen Fragen stellen sich auch strategische Fragen wie etwa nach der geeigneten Praxisform oder dem optimalen Standort. Im Vorfeld einer Praxisgründung sollte man sich daher umfassend informieren und bestenfalls einen erfahrenen Berater mit hinzu ziehen. Die richtige Vorbereitung ist ein entscheidender Schritt in Richtung eigener Praxis.

Praxisform
Foto: DarkoStojanoviv, www.pixabay.comZu Beginn sollte man sich mit den verschiedenen Praxisformen auseinandersetzen. Hier stellt sich zunächst die Frage, ob eine Neugründung oder eine Übernahme infrage kommt, eventuell auch die Gründung einer Gemeinschaftspraxis. Selbstverständlich ist diese Frage auch unmittelbar verknüpft mit den jeweiligen Qualifikationen und der Zulassungsfreiheit innerhalb des jeweiligen Fachgebiets. Jede Praxisform hat ihre eigenen spezifischen Vor- und Nachteile. Es lohnt sich frühzeitig entsprechende Fragen zu klären bzw. auch Seminare oder Veranstaltung zu diesem Thema zu besuchen.

Praxiskonzept
Immer wichtiger wird heute ein Konzept für die Praxis zu erstellen. Insbesondere in Gebieten / Regionen mit starker Konkurrenz kommt es darauf an, dem Patienten einen Mehrwert zu bieten und medizinische Leistungen zu offerieren, welche nicht bereits durch andere Fachpraxen abgedeckt sind. Bedenken sollte man hier, dass etwaige Zusatzqualifikationen und Zusatzausbildungen im besten Fall vor der Praxiseröffnung stattfinden, da gerade während der Anfangsphase für zusätzliche Arbeit kaum Zeit bleibt. Die Zusatzausbildungen schaffen eine Spezialisierung und sind unabdingbar um ein schlüssiges, kundenorientiertes Konzept zu erstellen.

Finanzielle Planung
Eine Praxiseröffnung ist selbstverständlich mit nicht unerheblichen Kosten verbunden. Daher sollte ein solides Finanzkonzept Grundlage für den Weg in die Selbstständigkeit sein. Individuelle Finanzlösungen, speziell für Heilberufe werden von den meisten Banken angeboten. Es ist wichtig, einen kompetenten Partner in Sachen Finanz- und Finanzierungsfragen an der Seite zu haben. Gerade medizinische Geräte können enorm zu Buche schlagen. Zudem sollte man auch die persönliche Situation mit in die Planung einbeziehen. Gerade bei einer Neugründung einer Praxis sind Liquiditätsprobleme in der Anfangszeit keine Seltenheit.

Formelle Angelegenheiten

Um eine Praxis eröffnen zu können, ist ein Eintrag in das Ärzteregister notwendig. Dafür sollte man die Approbation, die Geburtsurkunde sowie den Nachweis über die bisherigen ausgeübten Tätigkeiten bereithalten. Sofern man auch Patienten aus der gesetzlichen Krankenversicherung behandeln möchte, benötigt man zudem eine Zulassung. Ohne Diese können ausschließlich Selbstzahler oder Privatversicherte behandelt werden. Für einen Zulassungsantrag werden folgende Dokumente benötigt:

  • Ein (formloses) Schreiben mit Ort des Vertragsarztsitzes sowie der genauen Arztbezeichnung
  • Ein Auszug aus dem Ärzteregister
  • Eine Bescheinigung über die bislang ausgeübten ärztlichen Tätigkeiten
  • Die Approbation bzw. die Facharzturkunde
  • Ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis
  • Lebenslauf
  • Eine Erklärung über alle zum Zeitpunkt der Antragsstellung bestehenden Beschäftigungsverhältnisse
  • Eine Erklärung darüber, ob in den letzten fünf Jahren eine Drogen- oder Alkoholsucht bestand

Sofern alle Dokumente vollständig eingereicht wurden, steht einer Praxiseröffnung nichts mehr im Wege - egal ob das eigene angestrebte Ziel eine Allgemeinpraxis oder eine spezifische Fachpraxis ist. Nun geht es darum, eine geeignete Räumlichkeit zu finden und Personal einzustellen. Sobald die Praxis eröffnet wird, muss das Gesundheitsamt informiert werden. Weiterhin gibt es Formalitäten mit dem TÜV, der Krankenversicherung für Mitarbeiter, der Berufsgenossenschaft sowie diverse Punkte welche mit einem Steuerberater geklärt werden sollten.


Wirtschaft | Gründung & Finanzierung, 20.02.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
08
DEZ
2022
Die Klimashow mit neun Promis
Promis fragen - SPIEGEL-Bestsellerautoren antworten
online
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
21
JAN
2023
Wir haben es satt!
Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Bildung

Eichenbänke klären auf
Der Naturpark Rhein-Westerwald vermittelt in Bad Hönningen Rastenden einen Einblick in den persönlichen CO2-Anteil
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachwuchs-Führungskräfte für die Klimastrategie

Nachhaltig Weihnachten feiern

Umweltpreis Baden-Württemberg

55 Marken sowie Katharina Rogenhofer in Wien als "GREEN BRANDS Austria" ausgezeichnet

Porsche tritt UN Global Compact bei

CarSharing für Unternehmen: Einfach mobil und die Kosten im Blick

Unbeschwert shoppen mit dem Grünfuchs im Göttinger Advent

Österreichischer Umweltjournalismus-Preis 2022: Die Preisträger stehen fest

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)