B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Mit Kartoffelsalat die Welt retten?

16.6.2018, München

Ein ganzes Land tischt auf und setzt am 16. Juni ein Zeichen #dafür

Mit Kartoffelsalat die Welt retten? © Die offene Gesellschaft Die offene Gesellschaft ist unter Druck. Ausgrenzungswünsche, Angst und Hass drohen die Agenda zu bestimmen. Doch die große Mehrheit in diesem Land ist #dafür! Für Offenheit, für Vielfalt und Freiheit. Am 16. Juni feiert Deutschland deshalb den zweiten Tag der offenen Gesellschaft und setzt damit ein überregionales Zeichen.
 
Trotz antisemitischer Inhalte gewinnen Kollegah & Farid Bang einen Echo. In Osnabrück reißt ein Mann einem Mädchen das Kopftuch weg. Und im Netz schlägt einem dunkelhäutigen Deutschen unfassbarer Hass entgegen, weil er für eine Krankenkassenwerbung gemodelt hat. Diese Liste lässt sich lange fortführen.
 
Aber sich nur darüber aufzuregen, reicht nicht. Menschen von Fürth bis Kiel, von Düsseldorf bis Leipzig halten dagegen und feiern das, was ihnen wichtig ist: eine offene Gesellschaft.
 
Denn eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Am Samstag, dem 16. Juni 2018 heißt es wieder überall: Tische und Stühle raus und schön eindecken. Freundinnen, Freunde, Nachbarn und Fremde einladen, essen, debattieren und gemeinsam die Demokratie feiern. Gemeinsam setzen die Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen dafür! Für das Engagement der Bürgergesellschaft, für gelebte Offenheit, Gastfreundschaft, Großzügigkeit, Vielfalt und Freiheit.
 
Ob mit Bier oder Baklava, ob mit einer kleinen Runde im Park oder einer großen auf dem Rathausplatz - jede Tafel setzt ein Zeichen, setzt Gespräche, Bekanntschaften, Ideen und neue Kräfte frei.
 
Schon beim ersten Tag der offenen Gesellschaft 2017 waren mehr als 20.000 Menschen dabei – von Aachen bis Cottbus, von Bremen bis Freiburg. Selbst in Finnland, Portugal und Italien luden Menschen zur Tafel. Daraus soll eine neue Tradition werden, ein neuer Feiertag. Nicht nur hierzulande, sondern auch darüber hinaus.
 
Informationen zur Initiative Offene Gesellschaft finden Sie unter www.die-offene-gesellschaft.de und einen Überblick über alle bereits angemeldeten Tafeln bekommen Sie unter www.die-offene-gesellschaft.de/16juni.
 
Zum Tag der offenen Gesellschaft finden in München hier Tafeln statt:
 
MÜNCHEN Bogenhausen, Vor dem Cosimabad
17:00 ÖFFENTLICH
Tafel von Die Grünen
 
MÜNCHEN Giesing
17:00 ÖFFENTLICH
Tafel von Julika Sandt, Freie Demokraten
 
MÜNCHEN Schwanthalerhöhe
16:30 - 21:00ÖFFENTLICH
Tafel von Annette
 
MÜNCHEN Solln
17:00 ÖFFENTLICH
Tafel von Solln bittet zu Tisch, mit Brigit, Ulinka, Karla und Uwe
 
MÜNCHEN Westend
17:00 ÖFFENTLICH
Tafel von Alten- und Service- Zentrum Westend
 
MÜNCHEN Pasing
10:00 - 12:00ÖFFENTLICH
Tafel von Föderverein und Elternbeirat Grundschule am Schererplatz
 
MÜNCHEN Berg am Laim
14:00 - 16:00ÖFFENTLICH
Tafel von Initiative Berg am Laim für Demokratie, Freiheit und Europa
 
MÜNCHEN Isarvorstadt
16:30 ÖFFENTLICH
Tafel von Amnesty International Jugend
 
MÜNCHEN Westend
17:00 - 20:00ÖFFENTLICH
 Tafel von Ev.-luth. Auferstehungskirche
 
MÜNCHEN Parkstadt Schwabing
17:00 ÖFFENTLICH
Tafel von Hofmann
 
MÜNCHEN Ludwigvorstadt
18:00 - 22:00ÖFFENTLICH
Tafel vonFreundschaft zw. Ausländern und Deutschen e.V. und Evangelische Kirchengemeinde
 

Kontakt: Erik Enge | enge@die-offene-gesellschaft.de | www.die-offene-gesellschaft.de

www.die-offene-gesellschaft.de

Veranstalter: Die offene Gesellschaft



Cover des aktuellen Hefts

Social Business beseitigt Plastik-Müll und schafft neue Jobs

weitere Themen in forum 03/2019:

  • Entrepreneurship
  • Die Plastikflut
  • Wasserstoff
  • Der Bauer: Problemlöser statt Sündenbock
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
NOV
2019
UnternehmensGrün-Jahrestagung 2019
Sustainable Finance
10117 Berlin


20
NOV
2019
Zukunftsforum Energiewende
Den Wandel aktiv gestalten
34117 Kassel


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Deutsche Telekom AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft