EduAction Bildungsgipfel Rhein-Neckar

1.7. - 2.7.2016, 68161 Mannheim, 69123 Heidelberg

Die Veranstaltung ist Impulsgeber, Motor und Katalysator für eine lebensphasenorientierte Lernkultur.

Unternehmen müssen sich auf allen Ebenen immer mehr auch als lernende Organisationen begreifen und vernetzen. Sie wollen wettbewerbsfähig bleiben und attraktiv für Fachkräfte – und sie wollen das Wissenspotenzial ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern. Im Zeitalter der digitalen Transformation ändert sich vieles immer schneller, mit dem Wissen wächst die Komplexität; gleichzeitig wird der Zugang zu Know-how einfacher. Fürs Private wie auch für den Arbeitsalltag gilt: Neue Konzepte sind gefragt, vernetztes Denken und Lernen sind die Schlüssel, mit dieser neuen Realität konstruktiv umzugehen.
 
Am 1. und 2. Juli 2016 findet hierzu in Mannheim, Heidelberg und weiteren Orten der Metropolregion Rhein-Neckar erstmals der EduAction Bildungsgipfel als bundesweite Leitkonferenz statt. Die Veranstaltung ist Impulsgeber, Motor und Katalysator für eine lebensphasenorientierte Lernkultur, die an den bildungsinnovativen Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts arbeitet.
 
Erfolgreiches Wirtschaften braucht Impulse über die Arbeitswelt hinaus. Der EduAction Bildungsgipfel setzt auf grenzüberschreitendes Lernen und Best Practices von Innovatoren und herausragenden Persönlichkeiten wie Bertelsmann-Stiftungsvorstand Jörg Dräger oder Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger. Die gemeinsame Grundfrage: Wie gelingt die Bildung der Zukunft in den sieben grundlegenden Herausforderungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Bildung?
  1. Wie verbessern wir die Wirksamkeit von Lernen?
  2. Wie meistern wir aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen?
  3. Wie verknüpfen wir digitales und analoges Lernen sinnvoll?
  4. Wie meistern wir die Anforderungen als Innovationsland?
  5. Wie bleiben wir ein Land der Fachkräfte?
  6. Wie gelingen uns die dafür notwendigen Transformationen?
  7. Wie vernetzen wir uns für die gemeinsame Gestaltung dieser Herausforderungen?
Mehr als 150 Pioniere innovativer Bildungsprojekte und führende Impulsgeber gestalten ein überaus interessantes und interaktives Programm. Viele bekannte Persönlichkeiten haben zugesagt, darunter Nobelpreisträger Muhammad Yunus, Managementberater Fredmund Malik oder Gehirnforscher Gerald Hüther. Schirmherrin ist Bundesministerin Johanna Wanka.
 
Nehmen Sie persönlich teil an diesem Event. Sie können aber auch anderen eine kostenreduzierte bis kostenfreie Teilnahme ermöglichen – durch eine steuerabzugsfähige Spende an den Stipendienfonds. Oder Sie übernehmen selbst eine Ticketpatenschaft, d.h. erwerben ein Ticketkontingent und geben diese Eintrittskarten an Dritte weiter, z.B. an Studenten mit Fachrichtungen, die Sie fördern möchten. Im Gegenzug können Sie bzw. Ihr Unternehmen im Programmheft des EduAction Bildungsgipfel genannt werden.
 
Detaillierte Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.edu-action.de.
Fragen zur Ticketpatenschaft richten Sie bitte an orga@edu-action.de.

www.edu-action.de

Veranstalter: Genisis Institute for Social Innovation and Impact Strategies gGmbH und die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH


     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Ab aufs Wasser!
Schwimmende Photovoltaik-Anlagen können zum erforderlichen schnellen Ausbau der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien beitragen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

MBA Sustainability Management beim digitalen Infotag der Leuphana kennenlernen

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.