Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin

19.1. - 21.1.2015, 10243 Berlin

Über 160 internationale Labels im Postbahnhof von 19. bis 21. Januar 2015

Starkes Signal zum Auftakt der Berlin Fashion Week: Am Montag, 19. Januar 2015 um 10 Uhr wird Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, gemeinsam mit Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, den Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin eröffnen und zu den aktuellen Entwicklungen des von ihm initiierten Textilbündnisses berichten. Im Anschluss sind Besucher und Pressevertreter zu einem Rundgang durch den Postbahnhof eingeladen.

Dass grüne Mode ein echter Zukunftsmarkt ist, zeigt sich auch am hervorragenden Anmeldestand des Greenshowrooms und der Ethical Fashion Show Berlin: Über 160 internationale Labels werden vom 19. bis 21. Januar 2015 ihre Herbst- / Winterkollektionen für 2015/16 präsentieren – zum ersten Mal im Postbahnhof am Berliner Ostbahnhof. „Wir gehen mit spürbarem Rückenwind in die neue Saison. Durch den Umzug konnten die beiden Messen insgesamt um mehr als 30 Prozent zulegen", freut sich Olaf Schmidt, Vice-President Textiles und Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Damit übersteigt die Anzahl der teilnehmenden Labels deutlich unsere Erwartungen. Wir blicken einer spannenden Veranstaltung mit einem fantastischen Modespektrum und hochrangigen Gästen entgegen."

Gäste: Dr. Gerd Müller, Marion Kracht, Dr. Gisela Burckhardt, Hannes Jaenicke
Teilnehmer der beiden Messen dürfen sich auf eine Reihe attraktiver Programmpunkte freuen: Am 20. Januar 2015 um 15.30 Uhr präsentieren ausgewählte Labels auf der Salonshow Highlights aus ihren neuen Kollektionen. Schauspielerin Marion Kracht wird auf dem Laufsteg eine eigene vegane Kollektion vorstellen: Marion Kracht Design by Lana.

Weitere Brands zeigen ihre Outfits: Alma Lovis, austriandesign.at, Aiby Craft, Cabo by Milka, Cocccon, Deepmello, Esmod Berlin, Farrah Floyd, Inti Ferreira, Jan n' June, Katrien Van Hecke, Lillika Eden, Linda Mai Phung, Lotta, Maria Seifert Collections, Perfect Lullaby, Pira, SilkBoxx, Skrabak, Studio Elsien Gringhuis, Sveekery, WalkBoxx, Xess+Baba und Zora Heinicke.

Ein umfassendes Vortragsprogramm im Rahmen der „Knowledge Lounge" bietet Wissenswertes in Sachen Nachhaltigkeit in der Modeindustrie. Dabei werden die Themen fairer Handel und nachhaltiges Supply Chain Management beleuchtet. Das „Create Green Breakfast” am 21. Januar 2015 um 11 Uhr widmet sich dem Thema „Ethical Down". Darüber hinaus bestechen die Messen für grüne Mode mit einer hohen Dichte an bekannten Persönlichkeiten: Neben Dr. Gerd Müller und Marion Kracht wird Dr. Gisela Burckhardt, begleitet von Hannes Jaenicke ihr Buch „Todschick" vorstellen.

Auf einen Blick
Greenshowroom | Ethical Fashion Show BerlinDatum: 19. bis 21. Januar 2015
Adresse: Postbahnhof am Ostbahnhof,
Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin
Anreise: DB S-Bahn-Station Ostbahnhof

Weitere Informationen unter: www.greenshowroom.com oder www.ethicalfashionshowberlin.com

www.greenshowroom.com www.ethicalfashionshowberlin.com

Veranstalter: Messe Frankfurt


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
JUN
2022
Innovationsforum Energie
Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung
CH-8006 Zürich
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

21 Millionen Rentner in Deutschland dürfen sich ab Juli über eine satte Rentenerhöhung freuen
Christoph Quarch würde sich wünschen, die Rentenerhöhung auszusetzen und das Geld in die Zukunft investieren
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Möbel aus Holz: Warum so beliebt?

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Frankfurter Studentin unterstützt Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Designwettbewerb Mythisches Griechenland unterstützt Meeresschutzgebiet

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten

Nachhaltige Lernerfolge durch E-Learning

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)