Regenerative Agriculture Crash Course - 14-19 October 2024 |La Junquera, Murcia, Spain. Experience regenerative agriculture and landscape restoration through your own eyes

Wirtschaft trifft Klimapolitik

5.5. - 6.5.2023, A-7000 Eisenstadt

European Business Forum Burgenland zum Thema "Green Growth" in Eisenstadt

Der Klimawandel und seine Auswirkungen stehen im Fokus des diesjährigen European Business Forums der FH Burgenland. Unter dem Thema „Green Growth - Green Degrowth" werden volkswirtschaftliche, politische und betriebswirtschaftliche Betrachtungen diskutiert. Die zweitägige Veranstaltung findet am 5. und 6. Mai 2023 am Campus Eisenstadt statt.

European Business Forum © FH BurgenlandKönnen Wirtschaftswachstum und Umweltschutz Hand in Hand gehen, wie es das Konzept "Green Growth" propagiert? Oder ist "Green Degrowth", also die Verringerung von Konsum und Produktion und damit auch des BIPs der Weg zu mehr sozialer Gerechtigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit und Wohlbefinden? Das European Business Forum Burgenland, das traditionell rund um den Europatag Anfang Mai stattfindet, nimmt sich diesmal dieser Fragen an. 

Am Podium diskutieren am 5. Mai Christian Kurz vom Green Energy Lab und der stellvertretende Bereichsleiter für Europapolitik in der Industriellenvereinigung Brüssel, Robert Heiling mit Stefanie Filz, Mitglied des Austrian Youth Biodiversity Networks und angehender Studentin der FH Burgenland. Die Keynote am 6. Mai hält Reinhard Steurer, assoz. Professor für Klimapolitik an der Universität für Bodenkultur und Mitglied der Scientists for future. An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen Vertreter*innen von One2Zero, Umatum und Gourmet-Küche teil. Kooperationspartner sind die Wirtschaftsagentur Burgenland/Europe Direct Burgenland, die Industriellenvereinigung Burgenland sowie die Tageszeitung "Die Presse". Am Freitagabend wird den Teilnehmer*innen eine Weinverkostung angeboten, die von Studierenden des Masterstudiengangs International Weinmarketing organisiert wird. An beiden Konferenztagen werden internationale Gaststudierende der FH Burgenland Themen zu Nachhaltigkeit aus ihren Heimatländern Ukraine, Deutschland, Tschechien, Russland und Kroatien präsentieren.

Veranstaltet wird das Forum vom Department Wirtschaft der FH Burgenland unter der Projektleitung von Gerda Füricht-Fiegl, Studiengangsleiterin des Masterstudiengangs European Studies – Management of EU-projects. Teilnehmen werden Studierende der FH Burgenland. Ebenfalls eingeladen sind Studierende anderer Hochschulen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Die Teilnahme ist kostenlos, Infos und Anmeldung.

Masterstudiengang European Studies – Anmeldung bis 31. Mai
Der Masterstudiengang European Studies – Management of EU Projects der FH Burgenland hat Europa-Interessierten seit Herbst 2022 ein angepasstes und verbessertes Curriculum zu bieten. Verstärkt geht man dabei auf den vorhandenen Bedarf nach EU-Projektmanagement-Kenntnissen in Unternehmen und Institutionen ein. Angesprochen von diesem europaweit einzigartigen Studiengang werden all jene, die EU-Projekte umsetzen wollen. Die Bandbreite reicht dabei von der Arbeit in der Verwaltung, also Bund, Länder, Gemeinden über Firmen, Hochschulen oder andere Institutionen. 

Abschluss – Master of Arts in Business – MA; Organisationsform: berufsbegleitend, Freitag 8.30 bis 21.00 Uhr und Samstag 8:30 bis 19:00 Uhr etwa vierzehntägig; Anzahl der Studienplätze: 26; Studienort: Eisenstadt; Unterrichtssprache: Englisch; keine Studiengebühren. Mehr Informationen zu den Studiengängen der FH Burgenland finden Sie unter www.fh-burgenland.at. Eine Anmeldung ist noch bis 31. Mai möglich.

www.fh-burgenland.at

Veranstalter: Fachhochschule Burgenland GmbH


     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
JUL
2024
Lunch & Learn: Vom Flop- zum Topcast.
Wie Sie und Ihr Unternehmen vom Podcast Boom profitieren können
online
20
JUL
2024
Exkursion Landesgartenschau Kirchheim "Naturgärten gegen Artensterben"
In der Reihe "Mein Klima: Im Garten, auf der Straße ..."
85551 Kirchheim
12
SEP
2024
Handelsblatt Tagung Energizing Real Estate 2024
Die Energiewende gelingt nur gemeinsam mit der Immobilienwirtschaft
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Lassen Sie sich begeistern von einem Buch, das Hoffnung macht

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Um die Gegenwart zu verstehen, müssen wir uns die Vergangenheit ins Bewusstsein zu rufen."
Christoph Quarch begrüßt die Feierlichkeiten zum D-Day in der Normandie.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Und wieder jede Menge guter Nachrichten

Pioniere der nachhaltigen Landwirtschaft von Angela Merkel ausgezeichnet

Außergewöhnlich gut: Tchibo begeistert mit neuem Spitzenkaffee aus der Kaffeeschule

TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte

Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme

Nachhaltigkeit auf dem Hamburg BUNKER: GreenSign Institut zertifiziert das REVERB by Hard Rock

Erste Wahl aus zweiter Hand:

Impulse für die Kreislaufwirtschaft müssen von allen Akteuren kommen – einschließlich der Bundesregierung. Die Nationale Kreislaufwirtschaftsstrategie ist dafür ein wichtiger Baustein.

  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Protect the Planet. Gesellschaft für ökologischen Aufbruch gGmbH
  • circulee GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig