Regenerative Agriculture Crash Course - 14-19 October 2024 |La Junquera, Murcia, Spain. Experience regenerative agriculture and landscape restoration through your own eyes

r3.0 Transformation Journey Program - Teil 1

28.3. - 31.3.2023, 38889 Blankenburg

Besteigen Sie mit uns den "Mount Thriveability"?

Erstmals in Deutschland im Schlosshotel Blankenburg (Harz), in Kooperation mit GreenSign und B.A.U.M. e.V.
 
Transformation Journey Program  © r3.0Die Menschheit steht vor einer scheinbar unüberwindlichen Aufgabe: Unser Wirtschaftssystem muss schnell so umgestaltet werden, dass es innerhalb der Tragfähigkeitsgrenzen der Erde funktioniert und gleichzeitig Ressourcen gerecht verteilt, um die Grundbedürfnisse der Menschheit weltweit zu befriedigen. Die inhärente Interdependenz der Transformation schafft Herausforderungen: Systemveränderungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt lösen Veränderungen auf persönlicher, lokaler und regionaler Ebene aus – und werden von ihnen ausgelöst – wie etwa Verschiebungen in Märkten, Geschäftsmodellen, oder auch persönlichem Verantwortungsverständnis.
 
Um solche Herausforderungen zu meistern, bedarf es einer koordinierten Strategie. In Anlehnung an die Metapher „Climbing Mount Sustainability" von Interface-Gründer Ray Anderson haben wir bei r3.0 das Transformation Journey Programm (TJP) überarbeitet – ein Rahmenwerk zur Förderung der Transformation durch eine mehrphasige Workshop-Reihe, seit Herbst 2022 in der 2. Generation und bereits erfolgreich durchgeführt (NL, FR, US).
 
r3.0 startet sein allererstes Transformation JourneyProgram in Deutschland, das in zwei Teilen Ende März (28. - 31.03.2023) und Anfang Mai (02. - 05.05.2023) im Schlosshotel Blankenburg im wunderschönen Harz in Deutschland stattfindet. Erstklassige Unterkünfte und Verbindung zur Natur sind garantiert. Das Programm wird in Kooperation mit B.A.U.M. e.V. und GreenSign durchgeführt. Wenn Sie schon immer einmal an einer deutschen Ausgabe des TJP teilnehmen wollten, finden Sie alles, was Sie wissen müssen (in deutscher Sprache) hier.
 
Wer sollte teilnehmen?
  • Unternehmen: Vorstände, C-Suite, CSOs, CSR/ESG/Nachhaltigkeitsteams und -expert:innen
  • Investor:innen: Vermögenseigentümer:innen, Vermögensverwalter, ESG-Rating/Ranking/ Index-expert:innen
  • Politik und Öffentlicher Dienst: mit kommunaler und regionaler Nachhaltigkeit befasste Referenten
  • Beratungsunternehmen: Partner:innen, Manager:innen, Themenexpert:innen
  • Multilaterale Organisationen: Vorstände, Führungskräfte, Programmmanager:innen
  • Stiftungen: Vorstände, Führungskräfte, Programmmanager:innen
  • NGOs: Vorstände, Führungskräfte, Aktivist:innen, Analyst:innen
Warum r3.0?
r3.0 wurde 2012 als Reaktion auf das niedrige Ambitionsniveaus notwendiger Spieler zur Nachhaltigkeit gegründet, während das Erreichen einer nachhaltigen Wirtschaft eine eindeutige und systemische Transformationsleistung erfordert. Nach der Entwicklung von Blueprints zu Berichterstattung, Accounting, Daten und neuen Geschäftsmodellen zwischen
2016 und 2019, entwarf r3.0 das Transformation Journey Program als Rahmenwerk zur Unterstützung der Umsetzung der Blueprint-Empfehlungen. Angesichts der weiteren Entwicklung des r3.0 Blueprint Work Ecosystems von 2018 bis 2022 wurden dem TJP-Curriculum neue Inhalte hinzugefügt, wie z. B. der Sustainable Finance Blueprint und der Value Cycles Blueprint (2020), der Educational Transformation Blueprint (2021) und der Funding Governance for Systemic Transformation Blueprint (2022). Die Entwicklung der ersten Generation des r3.0 Work Ecosystem ist damit abgeschlossen, das Transformation Journey Programm umfasst somit alle 9 Elemente. Alle Blueprints sind globale öffentliche Güter und auf der r3.0 Webseite frei zugänglich.
 
Die r3.0 Transformation Journey ist der am meisten systemische und vollständige organisatorische Transformationsprozess, der die Nanoebene (persönlich), die Mikroebene (organisatorisch), die Mesoebene (Branche, Region, Portfolio) und die Makroebene (ökonomische, ökologische und soziale Systeme) umfasst. Alle transformativen Veränderungen konzentrieren sich auf das, was notwendig ist, um eine regenerative & distributive Ökonomie zu erreichen.
 
Kontakte:
r3.0, Ralph Thurm | r.thurm@r3-0.org
Greensign, Suzann Heinemann | suzann@greensign.de
B.A.U.M. e.V. ,Yvonne Zwick | yvonne.zwick@baumev.de

www.r3-0.org/tjp

Veranstalter: Kooperation von GreenSign und B.A.U.M. e.V.


     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
JUL
2024
Exkursion Landesgartenschau Kirchheim "Naturgärten gegen Artensterben"
In der Reihe "Mein Klima: Im Garten, auf der Straße ..."
85551 Kirchheim
12
SEP
2024
Handelsblatt Tagung Energizing Real Estate 2024
Die Energiewende gelingt nur gemeinsam mit der Immobilienwirtschaft
10117 Berlin
26
SEP
2024
Handelsblatt Tagung ESG-Reporting und -Steuerung 2024 - Ticket-Rabatt für forum-Leser
Wegweiser für nachhaltiges Wirtschaften
40211 Düsseldorf und online
Alle Veranstaltungen...
Lassen Sie sich begeistern von einem Buch, das Hoffnung macht

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte

Respektvoll und voller Liebe: Öle in der Mehrweg-Flasche

Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme

forum bringt wieder jede Menge gute Nachrichten

Wichtiger Schritt auf dem Weg zur bilanziell CO2-neutralen Wertschöpfungskette

MBA für Zukunftsmanager*innen: Digitale Q&A-Mittagspause am 16. Juli

Der Baufritz-Klimagipfel. Die konsequente Konferenz.

Treffpunkt Netze 2024, 10.-11. Oktober in Berlin

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Protect the Planet. Gesellschaft für ökologischen Aufbruch gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • circulee GmbH