Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Nachhaltige Digitalisierung 2.0

14.10.2021, 10:00 - 16:15 Uhr, online

Covid-19 und der European Green Deal als Paradigmenwechsel

Wir erleben eine Zeit des starken Umbruchs. Althergebrachte Geschäftsmodelle weisen angesichts der Pandemie und zunehmender Nachhaltigkeitsanforderungen erhebliche Defizite auf. Digitalisierung und nachhaltigkeitsorientierte Innovationen drängen sich in den Vordergrund. Unternehmen, die die zunehmenden ökologischen Anforderungen an die Geschäftstätigkeit nicht nur als Bürde und Risiko, sondern gerade auch im Rahmen der digitalen Transformation als Chance für Innovationen und die Entwicklung von Wettbewerbsvorteilen sehen, positionieren sich, um in der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts zu florieren: eine Wirtschaft in der neben der ökonomischen auch die (ökologische) Nachhaltigkeitsleistung ein zentrales Kriterium für private und staatliche Investitionen, Kauverhalten und Fachkräfte ist.

 
Der auf Digitalisierung und Klimaschutz ausgerichtete europäische Wiederaufbauplan Next Generation EU und der European Green Deal bieten dabei Orientierung und handfeste Unterstützung. Während es Pionierunternehmen bereits gelingt, Nachhaltigkeitsanforderungen mit digitalen Mitteln in Wettbewerbsvorteile im Kerngeschäft zu übersetzen, stellt die Verknüpfung von Nachhaltigkeits- und Digitalisierungsaktivitäten für das Gros der Unternehmen noch eine größere Herausforderung dar.
 
Diese Leitfragen stehen im Zentrum der Veranstaltung:
  • Welche Synergiepotentiale und Zielkonflikte bestehen zwischen Digitalisierungsprozessen und Maßnahmen zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen in Unternehmen?
  • Welche Herangehensweisen und Lösungsansätze haben sich im unternehmerischen Alltag unter Wettbewerbsbedingungen bewährt?
Programm:
 
10:00–10:10 Uhr: Eröffnung
Michael Kuhndt, Gründer und geschäftsführender Direktor des Collaborating Centres on Sustainable Consumption and Production gGmbH (CSCP)
 
10:10–10:20 Uhr: Grußwort
Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
 
10:20–10:45 Uhr: Keynote
Almut Nagel, Europäische Kommission, Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologie
 
10:45–11:00 Uhr: Kaffeepause
 
11:00 – 11:45 Uhr: Unternehmer:innengespräch
Praktiker:innen diskutieren über Herausforderungen, Höhen und Tiefen der nachhaltig-digitalen Transformation in ihren Unternehmen mit Hugo Trappmann, Geschäftsführer Blechwarenfabrik Limburg GmbH, Wilhelm Mauß, Geschäftsführer Lorenz GmbH & Co.KG und Samuel Waldeck, Geschäftsführer SHIFT GmbH
 
11:45–12:15 Uhr: Speed-Exchange
Diskussion in Kleingruppen: "Was sind die größten Chancen, Herausforderungen und ggf. blinden Flecken der Debatte um eine nachhaltigen Digitalisierung in und durch KMU?"
 
12:15–13:15 Uhr: Mittagspause
 
13:15–14:15 Uhr: Breakout-Sessions – Phase 1
  • Die Arbeitswelt von morgen nachhaltig gestalten (Maria Kleimann, Expertin für New Work und interne Organisationsentwicklung, tbd* / The Changer GmbH)
  • Vertrauen in der digitalen Ökonomie herstellen (Alma Spribille, Gründerin & Geschäftsführerin, WETell GmbH)
  • Nachhaltigkeitschancen und -risiken von KI-Anwendungen in der Unternehmenspraxis (Dr. Alexander Thieß, Geschäftsführer, Spicetech GmbH & Ralf Petrausch, Leiter Innovation und Entwicklung Dispositionssysteme, tegut... gute Lebensmittel GmbH & Co. KG) 
14:15–14:30 Uhr: Kaffeepause
 
14:30–15:30 Uhr: Breakout-Sessions – Phase 2
  • Klimaschutz durch digitale Technologien (Andreas Bauer-Niermann, Ressourceneffizienz & Ecocockpit-Consultant, Effizienz-Agentur NRW)
  • Digitale Technologien für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement (Johann Matis, IT Business Systems Manager, Followfood GmbH) • Zirkuläre Wertschöpfung digital gestalten (Themenexpert:innen einer Digitalplattform für den Handel mit Rezyklaten) 
15:30–15:45 Uhr: Wrap up & Verabschiedung ins freie Netzwerken auf Wonder.Me
 
15:45–16:15 Uhr: Themenräume bei Wonder.Me (zu den Breakout-Session-Themen mit den Themenpaten) & freies Netzwerken 
 
Registrieren Sie sich jetzt für die kostenlose Digitalkonferenz und leiten Sie die Einladung gerne an interessierte Personen aus Ihrem Netzwerk weiter.

Die Veranstaltung wird vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards in Kooperation mit dem NRW-Zentrum für Wirtschaft und digitale Verantwortung CSR.digital ausgerichtet. Sie wendet sich insbesondere an Entscheidungsträger:innen aus kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Ansprechpartner:
Sollten Sie technische Fragen, Fragen zur Anmeldung oder zum Programm haben, wenden Sie sich bitte per Mail an Arne von Hofe
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.estandards-mittelstand.de.
Veranstalter: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
JUN
2022
Innovationsforum Energie
Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung
CH-8006 Zürich
22
JUN
2022
Preisverleihung ACT NOW Award
Sichtbarmachen von unternehmerischem Engagement in Low- und Middle-Income Countries
online
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Ein neuer Wertdienst für Männer und Frauen
Christoph Quarch schlägt die Einführung eines Pflichtjahres vor, in dem alle Bürgerinnen und Bürger ein Jahr lang den Werten unserer Kultur dienen.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

Dr. Gerd Müller und 65 Marken als GREEN BRANDS Germany ausgezeichnet

Zèta x Nespresso: ein Schritt nach vorne in der Kreislaufwirtschaft

Dresdner Umweltschutzorganisation bietet individuelle und hochwirksame Möglichkeit zur CO2-Kompensation

„Sommeriglu“ überzeugt Fachjury

Umfrage bei KMU:

Finsurancy: Der nachhaltige Versicherungsmakler aus Berlin

  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)