Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Rettet unsere Böden

Bodenbotschaft erreicht 12 Millionen Menschen

Die von „Save Our Soils – Rettet unsere Böden" organisierte internationale Konferenz „Celebrating Soil! Celebrating Life!", erreichte nahezu 2 Millionen Twitter- und 10 Millionen Facebook-Nutzer durch den Hashtag #CelebratingSoil. Die Konferenz wurde somit am Freitag, den 26. Juni für ein paar Stunden zum „Trending Topic" auf Twitter.
 
Die Kampagne „Save Our Soils – Rettet unsere Böden" verfolgt das Ziel, den Verbrauchern das weltweite Problem des Verlustes von fruchtbarem und gesundem Boden bewusst zu machen und zu zeigen, welche Möglichkeiten die ökologische und nachhaltige Landwirtschaft als Gegenmaßnahmen zu bieten hat. Dank der unterstützenden Posts von Greenpeace International und der amerikanischen Organic Consumer Association konnten durch 30.000 Likes und 8.000 Shares über 10 Millionen Facebook-Nutzer erreicht werden. Insgesamt haben so in der letzten Woche nahezu 12 Millionen Menschen die Botschaft der Kampagne gesehen.
 
Volkert Engelsman, Geschäftsführer von Nature & More/Eosta und Initiator der Kampagne „Save Our Soils – Rettet unsere Böden" freut sich über diesen Erfolg: „Wir haben die Kampagne bereits Ende 2012 gestartet, ohne zu wissen, dass das Jahr 2015 von der UN zum internationalen Jahr des Bodens erklärt wird. Die dauerhafte Bemühung das Thema der Bodenvernichtung auf die Tagesordnung zu setzen, macht sich allmählich bezahlt –auch Dank der prominenten Unterstützung von Julia Roberts und Desmond Tutu und natürlich der 200 Partner, die tatkräftig die Botschaft von „Save Our Soils" verbreiten. In der zweiten Hälfte des Jahres wollen wir zusammen mit unseren Einzelhandelskunden sicherstellen, dass sie Botschaft der Bodenkampagne in ganz Europa Gehör findet. Erst wenn der Kunde, der schlafende Riese, geweckt wird, kann eine wirkliche Veränderung stattfinden", so Engelsman.
 
Zu den Organisatoren der Konferenz:
„Celebrating Soil! Celebrating Life!" ist eine Veranstaltung von Nature & More, der Internationalen Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen (IFOAM) und der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). Die Organisatoren sind offizieller Partner des Global Soil Partnership, welches von der FAO und der Europäischen Kommission geführt wird. Mehr Informationen unter: www.saveoursoils.com und www.soilandmorefoundation.org
 
 
Über Nature & More:
Nature & More ist die Handelsmarke von Eosta, einem international führenden Distributor von frischem Bio-Obst und -Gemüse. Für das eigens entwickelte Trace&Tell-System, mit dem die Herkunft der Produkte bis zum Erzeuger zurückverfolgt werden kann, ist Nature & More bereits mehrfach mit internationalen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet worden. Mehr Informationen finden Sie unter: www.natureandmore.com. Mit der internationalen Kampagne „Save Our Soils – Rettet unsere Böden" setzt sich Nature & More für die Verbreitung bodenfreundlicher Bio-Anbaupraktiken ein. Mehr Informationen finden Sie unter: www.natureandmore.com und www.rettetunsereboeden.de

Quelle: Eosta

Umwelt | Wasser & Boden, 07.07.2015

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?
Christoph Quarch ist der Ampel dankbar für ihre Gesetzesinitiative
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

"The Sustainable Quest" auf der re:publica

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

Sparda-Bank München setzt sich für Inklusion und Diversität am Arbeitsplatz ein

Inspiration, Klarheit und Empowerment

Stromspeicherlösungen

Metalle und Umwelt

Schmerzensgeld bei Verkehrsunfällen: Was Geschädigte wissen müssen

  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen