B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Neues für den Unternehmens-Knigge

TÜV Rheinland erweitert das Schulungsangebot für Corporate Compliance

Finanzielle Schäden und Imageverlust: Korruption, Bestechlichkeit, Käuflichkeit kann sich kein Unternehmen leisten. Viele Firmen erkennen zunehmend die Notwendigkeit, sich der Compliance-Thematik anzunehmen. Oftmals übernehmen Führungskräfte die zusätzliche Aufgabe eines Compliance-Beauftragten. Doch auch dieser Themenbereich unterliegt Veränderungen und Aktualisierungen, wie z.B. die neue ISO 19600, die im Dezember 2014 ausgearbeitet wurde. Wer behält da noch den Überblick und stellt sicher, dass Gesetze und Normen eingehalten werden?
 
Seit Jahren vermittelt die TÜV Rheinland Akademie Wissen und Anleitungen. © TÜV Rheinland AkademieSeit Jahren vermittelt die TÜV Rheinland Akademie bereits Wissen und Anleitungen zum Aufbau von erfolgreichen Compliance-Strukturen in Unternehmen. Mit der Erweiterung ihres Schulungsangebotes reagiert sie brandaktuell auf die veränderten Prozesse im Compliance-Bereich. Ergänzend zu den Ausbildungen zum Compliance Officer, Compliance Auditor und Geldwäschebeauftragten starten ab Herbst 2015 diese fünf neuen Seminare:
 
Compliance-Beauftragter: Anforderungen, Aufgaben, Risiken
In diesem Tagesseminar lernen Teilnehmer, welche wesentlichen Aufgaben als Compliance-Beauftragter zu absolvieren sind und wie sie sich in ihrem Unternehmen in dieser neuen Funktion behaupten können. In Praxisbeispielen zeigen die Weiterbildungsprofis zudem die richtige Balance zwischen Wahrung der Regelkonformität und Unterstützung des Geschäfts. Das Seminar startet am 11. September 2015 in Köln. 
 
Compliance-Organisation - erste Schritte beim Aufbau
Kurz und präzise stellt Rechtsanwalt Dr. Mahdavi, als Experte im Auftrag von TÜV Rheinland, die ersten Handlungsschritte für eine Compliance-Organisation vor. Mit Beispielen von effizienten Compliance-Strukturen wird die Thematik veranschaulicht. Das nächste Seminar findet am 13. April 2016 in Nürnberg statt.
 
ISO 19600 - neuer Standard für Compliance-Management-Systeme
Ein internationaler Compliance-Standard ermöglicht ein gleiches Compliance-Verständnis bei Kunden und Lieferanten. Dies ist ein großer Vorteil gerade für weltweit operierende Unternehmen. Die ISO 19600 bietet einen Leitfaden für Compliance, den weltweit über 160 Staaten mittragen. Dieser bietet erstmals allen Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit, ihr Compliance-Management-System an international einheitlichen Grundsätzen auszurichten. In diesem Tagesseminar erklären die Compliance-Experten von TÜV Rheinland die Details des Standards und geben hilfreiche Empfehlungen für die Praxis. Der nächste Seminartermin ist am 06. Oktober 2015 in Köln.
 
Kartellrecht aus Compliance-Sicht
Wie Unternehmen kartellrechtliche Risiken erkennen, Verstöße per Compliance-Programm vermeiden und im Ermittlungsfall richtig agieren können, zeigt die TÜV Rheinland Akademie am 15. Oktober 2015 in Nürnberg im Rahmen dieses Seminars. 
 
Geschäftspartner-Compliance-Prüfung
Um sich vor dem schadhaften Fehlverhalten von Geschäftspartnern zu schützen, informieren die Weiterbildungsprofis am 14. April 2016 in Nürnberg über den Aufbau eines Geschäftspartner-Compliance-Prüfsystem. Teilnehmer erfahren, wie sie Transparenz hinsichtlich Ihrer Lieferanten-, Kunden- und Partnerstruktur erreichen.
 
Compliance-Risikoanalyse
Die deutsche Rechtsprechung fordert die jährliche Wiederholung von Compliance-Risikoanalysen, denn diese sind richtungsweisend für den Erfolg des Compliance-Management-Systems in Unternehmen. Anhand konkreter Beispiele zeigen die Experten von TÜV Rheinland, wie Risikoanalysen konzipiert und im CMS implementiert werden. Der nächste Seminartermin ist am 15. April 2016 in Nürnberg.
 
Kontakt:
TÜV Rheinland Akademie, Seminarbuchung | Tel. 0800 8484006 

Quelle: TUeV-Rheinland-Akademie-GmbH

Wirtschaft | Führung & Personal, 07.07.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
online
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Impfchaos?
Der große Hoffnungsanker Impfung droht zum Stolperstein zu werden. Für unseren Philosophen Christoph Quarch kommt das nicht überraschend.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Leipziger Finanzforum (30.4.2021)

Globaler Klimaschutz:

Die kleinteilige Bewirtschaftung und insbesondere kleine und mittlere Betriebe sind für den Biodiversitätsschutz von zentraler Bedeutung.

Erfolg neu definieren und die Welt verbessern:

Bergfreunde.de will CO2-Footprint weiter reduzieren und bekennt sich zur Science Based Targets Initiative

Artenschutz zum Mitmachen

Chemikalien und Materialien für die Zukunft: Renewable Materials Conference 2021 (18.–20. Mai 2021)

Ressourcen nutzen. Umwelt schonen. Umsätze erhöhen.

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene