Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

MAN legt Corporate Responsibility-Bericht 2014 vor

Neuer Online-Bericht spricht Zielgruppen direkter an

MAN setzt bei der Vorstellung seiner Leistungen im Bereich der unternehmerischen Verantwortung erstmals schwerpunktmäßig auf einen Online-Bericht. Unter dem Titel „Corporate Responsibility bei MAN 2014" veröffentlicht das Unternehmen in innovativer Form seine Aktivitäten im Feld der Nachhaltigkeit: Auf der Website cr-bericht2014.man.eu erwartet den Leser eine Vielzahl interessanter Fakten, Standortbeispiele und internationaler Eindrücke, die multimedial und interaktiv über die CR-Leistungen 2014 berichten. Flankierend zum zentralen Online-Auftritt stellt die MAN Gruppe ihre CR-Aktivitäten in einem MAN CR-Journal in gedruckter Form sowie einem CR-Bericht im Pdf-Format vor. Der MAN GRI-Bericht 2014 erfüllt erstmalig die neuen Richtlinien G4 der Global Reporting Initiative (GRI). Mit den drei Formaten bietet MAN seinen Stakeholdern eine zielgruppenorientierte und damit effizientere CR-Berichterstattung an.
 
Aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums von SOS-Kinderdorf in Deutschland wurde der neue CR-Bericht im SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech in Dießen präsentiert. MAN und SOS-Kinderdorf verbindet eine langjährige Partnerschaft.
 
Neue CR-Strategie 2020+
Im Berichtsjahr 2014 hat MAN seine CR-Strategie unter dem Eindruck globaler Herausforderungen wie dem Klimawandel oder der zunehmenden Verstädterung überarbeitet. Ergebnis ist die „CR-Strategie 2020+". Sie rückt die Lieferkette, die Nutzungsphase der Produkte sowie das Thema intelligente Mobilität stärker in den Vordergrund. Im Berichtszeitraum konnte MAN in Sachen Verantwortung einige Erfolge aufweisen. So wurden die CO2-Emissionen an den Produktionsstandorten von MAN gegenüber 2008 um 19 % gesenkt, effiziente Produkte überzeugten auf den Leitmessen IAA Nutzfahrzeuge 2014 und der internationalen Schifffahrtsmesse SMM das Fachpublikum.
 
SOS-Kinderdorf und MAN – starke Partner
Die Partnerschaft von SOS-Kinderdorf und MAN besteht seit über sieben Jahren. Was mit der Förderung eines Ausbildungszentrums in Äthiopien begann, hat sich zu einer intensiven Zusammenarbeit entwickelt: Über Spenden, Know-how oder den persönlichen Einsatz von Mitarbeitern in SOS-Kinderdorf-Einrichtungen beweist sich MAN als verlässlicher Kooperationspartner und setzt sich weltweit für die Bildung von Kindern und Jugendlichen ein. 2013 hatte MAN die Partnerschaft mit einer jährlichen Unterstützung von 150 000 Euro um weitere drei Jahre verlängert.
 
Der Verein SOS Kinderdorf
SOS-Kinderdorf e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit seinen Hilfsangeboten für Kinder, Jugendliche und Familien einsetzt. Den Kern der Arbeit bilden die SOS-Kinderdörfer. Dort wachsen Kinder, deren leibliche Eltern sich aus verschiedenen Gründen nicht um sie kümmern können, in einem familiären Umfeld auf. Der Verein ist weltweit in 134 Ländern mit über 2 400 Einrichtungen vertreten. In Deutschland helfen insgesamt etwa 3 400 Mitarbeiter in 43 Einrichtungen mehr als 95 000 Menschen. 2015 feiert der Verein sein 60. Jubiläum.
 
Kontakt:
MAN SE, Sacha Klingner | presse@man.eu

Wirtschaft | CSR & Strategie, 10.06.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Hat Verdi den Bogen überspannt?
Christoph Quarch wünscht sich eine pragmatische Lösung für die Lufthansa-Angestellten.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

NFTs

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität

Mit Kreativität gegen Zukunftssorgen:

Commown: Die Kooperative für nachhaltige Elektronik

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH