MAN legt Corporate Responsibility-Bericht 2014 vor

Neuer Online-Bericht spricht Zielgruppen direkter an

MAN setzt bei der Vorstellung seiner Leistungen im Bereich der unternehmerischen Verantwortung erstmals schwerpunktmäßig auf einen Online-Bericht. Unter dem Titel „Corporate Responsibility bei MAN 2014" veröffentlicht das Unternehmen in innovativer Form seine Aktivitäten im Feld der Nachhaltigkeit: Auf der Website cr-bericht2014.man.eu erwartet den Leser eine Vielzahl interessanter Fakten, Standortbeispiele und internationaler Eindrücke, die multimedial und interaktiv über die CR-Leistungen 2014 berichten. Flankierend zum zentralen Online-Auftritt stellt die MAN Gruppe ihre CR-Aktivitäten in einem MAN CR-Journal in gedruckter Form sowie einem CR-Bericht im Pdf-Format vor. Der MAN GRI-Bericht 2014 erfüllt erstmalig die neuen Richtlinien G4 der Global Reporting Initiative (GRI). Mit den drei Formaten bietet MAN seinen Stakeholdern eine zielgruppenorientierte und damit effizientere CR-Berichterstattung an.
 
Aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums von SOS-Kinderdorf in Deutschland wurde der neue CR-Bericht im SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech in Dießen präsentiert. MAN und SOS-Kinderdorf verbindet eine langjährige Partnerschaft.
 
Neue CR-Strategie 2020+
Im Berichtsjahr 2014 hat MAN seine CR-Strategie unter dem Eindruck globaler Herausforderungen wie dem Klimawandel oder der zunehmenden Verstädterung überarbeitet. Ergebnis ist die „CR-Strategie 2020+". Sie rückt die Lieferkette, die Nutzungsphase der Produkte sowie das Thema intelligente Mobilität stärker in den Vordergrund. Im Berichtszeitraum konnte MAN in Sachen Verantwortung einige Erfolge aufweisen. So wurden die CO2-Emissionen an den Produktionsstandorten von MAN gegenüber 2008 um 19 % gesenkt, effiziente Produkte überzeugten auf den Leitmessen IAA Nutzfahrzeuge 2014 und der internationalen Schifffahrtsmesse SMM das Fachpublikum.
 
SOS-Kinderdorf und MAN – starke Partner
Die Partnerschaft von SOS-Kinderdorf und MAN besteht seit über sieben Jahren. Was mit der Förderung eines Ausbildungszentrums in Äthiopien begann, hat sich zu einer intensiven Zusammenarbeit entwickelt: Über Spenden, Know-how oder den persönlichen Einsatz von Mitarbeitern in SOS-Kinderdorf-Einrichtungen beweist sich MAN als verlässlicher Kooperationspartner und setzt sich weltweit für die Bildung von Kindern und Jugendlichen ein. 2013 hatte MAN die Partnerschaft mit einer jährlichen Unterstützung von 150 000 Euro um weitere drei Jahre verlängert.
 
Der Verein SOS Kinderdorf
SOS-Kinderdorf e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit seinen Hilfsangeboten für Kinder, Jugendliche und Familien einsetzt. Den Kern der Arbeit bilden die SOS-Kinderdörfer. Dort wachsen Kinder, deren leibliche Eltern sich aus verschiedenen Gründen nicht um sie kümmern können, in einem familiären Umfeld auf. Der Verein ist weltweit in 134 Ländern mit über 2 400 Einrichtungen vertreten. In Deutschland helfen insgesamt etwa 3 400 Mitarbeiter in 43 Einrichtungen mehr als 95 000 Menschen. 2015 feiert der Verein sein 60. Jubiläum.
 
Kontakt:
MAN SE, Sacha Klingner | presse@man.eu

Wirtschaft | CSR & Strategie, 10.06.2015

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2024
Lunch & Learn: Begeisterung für die Erde!
Wie gelingt der ökologische Wandel?
online
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

„Das Beste an meinem Beruf ist, Menschen zu helfen und passgenaue, individuelle Lösungen für sie zu finden!“

Die Zukunft nachhaltiger Ernährung in Städten

toom zum sechsten Mal für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Nachhaltig, zusammen, laut:

Nachhaltige Proteinquellen

Es tut sich was ...

FH Münster startet Master Nachhaltige Transformationsgestaltung

Pascoe mit dem Innovationspreis TOP 100 ausgezeichnet

  • toom Baumarkt GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG