Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

CSR und Inklusion

Kostentreiber oder Wettbewerbsvorteil?

Wirtschaftliche Inklusion in Laos: Eine junge Frau arbeitet trotz ihrer Behinderung in ihrem eigenen Essensstand. © Till Mayer / Handicap InternationalBeim heutigen CSR-Forum übernimmt Handicap International die Moderation der Sektion CSR und Inklusion.

Die Integration von Menschen mit Behinderung in Unternehmen befindet sich trotz fortschreitender politischer Unterstützung immer noch in einer Frühphase. Oftmals dominiert weiterhin die betriebswirtschaftliche Kostenrechnung die Personalauswahl anstatt berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderung zu ermöglichen. Auf der anderen Seite nimmt Diversity zunehmend auch in Unternehmen einen höheren Stellenwert ein, wozu auch die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung gehört.

In diesen Themenkomplex führt Bernhard Schwager, Leiter Geschäftsstelle Nachhaltigkeit bei Robert Bosch und Mitglied des Kuratoriums des Deutschen CSR-Forums ein. Anschließend gibt Harald Brekle, Prokurist bei der Intesia Group praxisnahe Einblicke in die vier Dimensionen Kosten, Risiko, Qualität und Umwelt/Nachhaltigkeit im Bereich Facility Management. Der Inklusionsbeauftragte der AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) Milan Ringwald berichtet zudem über die große Herausforderung zwischen den Anforderungen von Unternehmen und der Suche nach dem passenden und geeigneten Personal. Wie Menschen mit Behinderung erfolgreich in das Arbeitsleben integriert werden können, erklärt abschließend Thomas Heymel, Leiter Corporate Development der Stiftung Pfennigparade. Moderiert wird die Sektion „CSR und Inklusion" durch Thomas Schiffelmann, Leiter Marketing von Handicap International.

Die Themen werden unter aktiver Einbeziehung des Plenums diskutiert.  Weitere Informationen unter www.csrforum.eu

Dass neben der Inklusion auch das betriebliche Gesundheitsmanagement ein wichtiger CSR-Baustein ist, deckt forum Nachhaltig Wirtschaften in der Ausgabe 1/2015 auf und gibt dazu wertvolle Anregungen.

Wirtschaft | Führung & Personal, 20.04.2015
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Was unterscheidet Kunst von anderen kulturellen Formen wie Politik und Ökonomie?
Im Rahmen der documenta fordert Christoph Quarch den internationalen Kunstbetrieb auf, sich neu zu definieren
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

NFTs

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität

Mit Kreativität gegen Zukunftssorgen:

Commown: Die Kooperative für nachhaltige Elektronik

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen