Regenerative Agriculture Crash Course - 14-19 October 2024 |La Junquera, Murcia, Spain. Experience regenerative agriculture and landscape restoration through your own eyes

Ein Beleg für nachhaltiges Handeln

Ritter Sport erhält als erster Schokoladehersteller ZNU Nachhaltigkeitszertifikat

Nach aufwendigem Prüfverfahren durch den TÜV Rheinland erhält das mittelständische Familienunternehmen das Zertifikat für den "ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften Food". Ritter Sport wird damit den Anforderungen des Standards in zentralen Nachhaltigkeitsthemen wie Schutz natürlicher Ressourcen, Biodiversität, nachhaltige Wertschöpfung, Verbraucherschutz etc. gerecht.

Waldenbuch, im November 2013. - Als erster Schokoladehersteller erhält die Alfred Ritter GmbH & Co. KG das Zertifikat des Zentrums für nachhaltige Unternehmensführung ZNU der Universität Witten-Herdecke. Der ZNU-Standard umfasst nationale und internationale Nachhaltigkeitsanforderungen, macht Aktivitäten messbar und ermöglicht eine effiziente, nachvollziehbare Überprüfung der Nachhaltigkeitsbemühungen insbesondere in der Ernährungsbranche.

Der Auditbericht des TÜV Rheinland hebt ausdrücklich das "seit vielen Jahren nachweislich hohe Engagement der Unternehmensführung für Nachhaltigkeitsmaßnahmen mit erheblichen Investitionen und Personaleinsatz" hervor.

"Wir sind auf dem richtigen Weg", fasst Alfred T. Ritter das Ergebnis der Auditierung zusammen. Der Inhaber und Vorsitzende der Geschäftsführung des mittelständischen Familienunternehmens, der seit langem für sein ökologisches Engagement bekannt ist und bereits 1997 als "Öko-Manager des Jahres" ausgezeichnet wurde, nahm gemeinsam mit Nachhaltigkeitsmanager Georg Hoffmann das Zertifikat entgegen. Hoffmann hat das seit vielen Jahren im Unternehmen vorhandene Engagement strukturiert und systematisiert, so dass Ritter Sport nun die Überprüfung durch den TÜV Rheinland nicht zu scheuen brauchte.

Besonders positiv bewertete der TÜV die Aktivitäten des Unternehmens zur Ressourcenschonung wie zum Beispiel den Betrieb eines eigenen Blockheizkraftwerkes sowie von Photovoltaikanlagen, den Bezug ausschließlich regenerativer Energien und zahlreiche weitere betriebsinterne Maßnahmen zu Energieeffizienz. Darüber hinaus würdigen die Experten die Aktivitäten von Ritter Sport in Nicaragua, wo sich das mittelständische Unternehmen mit dem Projekt "Cacaonica" sowie der eigenen Anbaufläche "El Cacao" für sozial und ökologisch nachhaltige Bedingungen im Kakaoanbau engagiert. Ausdrückliche Erwähnung im Auditbericht findet außerdem die "traditionell auf langfristigen Unternehmenserhalt ausgerichtete Unternehmensführung" und die "faire Bezahlung der Mitarbeiter über dem branchenüblichen Tarif" sowie das Angebot "erheblicher sozialer Zusatzleistungen" .

"Nachhaltiges Wirtschaften ist für uns als Familienunternehmen seit jeder ein wichtiger Faktor", erklärt Nachhaltigkeitsmanager Georg Hoffmann. "Daher war es uns wichtig, unseren zahlreichen Aktivitäten mit dem ZNU-Standard ein strukturiertes Gerüst zu geben." In Zukunft wird Ritter Sport sein Nachhaltigkeitsengagement regelmäßig von den Fachleuten des TÜV Rheinland überprüfen lassen. Das nächste Audit erfolgt im Juli 2014.


Ritter Sport - 100 Jahre Verantwortung
1912 gegründet, feierte das Familienunternehmen im vergangenen Jahr 100-jähriges Jubiläum. Seit jeher zählen Verantwortung für Mensch und Umwelt zu den Grundsätzen des Unternehmens, das heute von Alfred T. Ritter in dritter Generation geleitet wird. 2,5 Millionen Tafeln Schokolade produziert Ritter Sport jeden Tag - und das ausschließlich im schwäbischen Waldenbuch. Von dort gelangen die quadratischen Tafeln in 95 Länder weltweit. Zuhause in Deutschland ist jede vierte verkaufte 100 Gramm Tafel eine Ritter Sport und fast jeder Deutsche kennt die Marke Ritter Sport (gestützte Markenbekanntheit 99 Prozent).

Quelle: Alfred Ritter GmbH & Co. KG

Wirtschaft | CSR & Strategie, 18.11.2013

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JUL
2024
Stoffwechselpolitik: Arbeit, Natur und die Zukunft des Planeten
In der Reihe "Mein Klima: auf der Straße, im Grünen ..."
80331 München und online
12
SEP
2024
Handelsblatt Tagung Energizing Real Estate 2024
Die Energiewende gelingt nur gemeinsam mit der Immobilienwirtschaft
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Wie machst Du das eigentlich in Deiner Stiftung?

Fit für die Fußball-EM: Wo Gastrobetriebe Umsatz liegen lassen

Wetter oder Klima? Europa wird zum Hotspot des Klimawandels

„Wir fahren ein Rennen für die Zukunft“

Leber entgiften: Die besten Tipps & Mittel für die Leberkur

Und wieder jede Menge guter Nachrichten

Pioniere der nachhaltigen Landwirtschaft von Angela Merkel ausgezeichnet

Außergewöhnlich gut: Tchibo begeistert mit neuem Spitzenkaffee aus der Kaffeeschule

  • Protect the Planet. Gesellschaft für ökologischen Aufbruch gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing