Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Mitarbeiter: Kostenfaktor vs. wertvollste Ressource

999 Zeichen für die Zukunft.... ...von Arbeit und Personalmanagement

Jo Schmid, systemischer Coach, Heilpraktiker für Psychotherapie, Mitinhaber "SOKO BURNOUT"
Symptome erkennen und handeln!

Burnout geht uns alle an, denn diese Art von geistig-seelisch-energetischem Erschöpfungszustand ist bereits in seinen Anfängen eine echte Gefahr für den Menschen. Er kostet Lebenskraft und Einsatzbereitschaft und ist für jedes Unternehmen gerade in einem noch "überspielbaren" Stadium eine unsichtbare und schleichende Bedrohung. Die Symptome haben äußerst individuelle Ursachen und können nicht nur labile Menschen treffen, sondern alle, die täglich versuchen, ihr Bestes zu geben.

Wir sehen eine große Chance in der derzeitigen "Popularität" dieser "Volkskrankheit", denn sie stärkt die Aufmerksamkeit der Menschen für sich selbst: Anzeichen für einen Burnout sind immer auch eine Aufforderung, sich positiv zu verändern und somit eine Steigerung der persönlichen Lebensqualität, aber auch der Arbeitsleistung für das Unternehmen zu bewirken.

Aus unserer Sicht bedeutet gelebte Nachhaltigkeit, betroffene Mitarbeiter nicht mehr als "kranke Sonderfälle" zu betrachten, sondern sie in einem systemischen Zusammenhang als Veränderungssignal für das Unternehmen wahrzunehmen.

Roswitha Schalk ist Unternehmensberaterin für Vertrieb, Controlling & Nachhaltigkeit.

Mit Standards die Arbeitgebermarke stärken

Eine zeitgemäße Unternehmens- bzw. Organisationsführung braucht wirtschaftlichen Erfolg und berücksichtigt deshalb die Gesundheit der Mitarbeiter als das wichtigste Gut.

Mit einem nachhaltigen Personalmanagement auf Basis des international anerkannten Leitfadens für nachhaltige Entwicklung ISO 26000 werden alle wichtigen Aspekte berücksichtigt, um Mitarbeiter individuell zu fördern und langfristig zu binden. Zudem wird die Suche nach neuen guten Mitarbeitern erleichtert, denn immer mehr Bewerber wählen ihren zukünftigen Arbeitgeber auf Basis nachhaltiger Kriterien aus.

Für die Zukunft wird gesorgt, denn: Die Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz und Gestaltung von menschengerechten und kontinuierlich optimierten Arbeitsumgebungen dienen dem Wohl der Beschäftigten und fördern nachhaltig die Wirtschaftlichkeit.




Frank Bsirske ist Vorsitzender der
Gewerkschaft ver.di.


Gute Arbeit für die Zukunft der Unternehmen

Der Erhalt und die Förderung der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit sind nicht nur für die Beschäftigten von zentraler Bedeutung, sondern auch ein Schlüssel für eine nachhaltig orientierte Arbeitswelt, für Unternehmen und Gesellschaft. Die Zukunftsfähigkeit vieler Unternehmen wird entscheidend davon abhängen, ob es ihnen gelingt, gute Arbeit voranzutreiben.

Das heißt zum einen, für Bedarfe in unserer Gesellschaft gute und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, zum anderen aber auch, auf die Bedürfnisse der dafür tätigen Menschen einzugehen. Denn Motivation und Engagement der Beschäftigten hängen eng mit der Gestaltung der Arbeitsbedingungen zusammen, der Frage, ob sie gesundheits- und entwicklungsförderlich sind, ob Fähigkeiten angemessen abgerufen werden oder die Arbeitszeiten den persönlichen Lebenslagen gerecht werden. Zahlreiche Befunde zeigen, dass mit guter Arbeit positive Wirkungen auf Produktivität und Innovationsfähigkeit von Unternehmen, die Unternehmensbindung von Fachkräften und die Senkung gesellschaftlicher Folgekosten von Krankheit erzielt werden können. In die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren, ist damit auch eine Investition in die Zukunft der Unternehmen.

Quelle:
Wirtschaft | Führung & Personal, 07.05.2012

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Millionenfache Kontakte:

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

Sparda-Bank München setzt sich für Inklusion und Diversität am Arbeitsplatz ein

Europäische Lieferkettenrichtlinie nimmt letzte Hürde

EU-Mitgliedstaaten machen den Weg frei für nachhaltige Produkte

"The Sustainable Quest" auf der re:publica

Accelerating Integrated Energy Solutions

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • circulee GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH