B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

CO2 neutrale Webseiten - Jetzt auch als Service für die Besucher

Unternehmen können CO2 neutral hosten, jetzt können Sie ihren Kunden das grüne Surfen schenken und deren CO((sub))2((/sub))-Emissionen neutralisieren

Klimaschutz beginnt im Kleinen. Die Initiative www.CO2neutralwebsite.de ermöglicht Unternehmen, die CO2-Emissionen, die durch den Betrieb der Firmenwebsite entstehen, durch Investitionen in Umweltprojekte auszugleichen. Dabei neutralisiert die Initiative sowohl das CO2, das durch den Server entsteht, auf dem die Seite gehostet ist, als auch das CO2, das durch die Besucher der Website und deren Rechner sowie Monitore verursacht wird.

Ab sofort können sich Unternehmen in Deutschland der Initiative www.CO2neutralwebsite.de anschließen und einen Beitrag für die Umwelt leisten. Ein Internetauftritt erzeugt CO2. Nicht nur der Server, auf dem die Seite gehostet wird, sondern auch die Rechner und Monitore der Besucher verbrauchen Energie und verursachen Kohlenstoffdioxid. "Insgesamt wird durch das Internet mehr CO2 erzeugt, als durch den internationalen Luftverkehr. 85 Prozent davon entstehen durch die Besucher, nicht durch die Seite selbst.", berichtet Morten Nielsen, einer der kreativen Köpfe von www.CO2neutralwebsite.de und erklärt weiter: "Natürlich hat man keinen Einfluss auf die Technik der Website-Besucher, doch man kann an anderer Stelle einen Einsatz leisten, sodass das Klima nicht durch die Webseite belastet wird."

Konkret bedeutet das, dass alle CO2-Emissionen, die bei der Erstellung und Nutzung von Webseiten entstehen, neutralisiert werden. Gewährleistet wird das durch das Engagement in verschiedene Umweltprojekte: Derzeit wird in ein Projekt investiert, bei dem Menschen in Kenia mit energiesparenden Öfen versorgt werden, sodass diese nicht mehr auf das Kochen am offenen Feuer angewiesen sind und damit der CO2-Ausstoß verringert wird. Außerdem setzt sich die Initiative für den Regenwald ein und fördert die Errichtung von Windkraftanlagen. Das Ergebnis ist somit klimafreundliches Surfen für die Besucher der teilnehmenden Websites. Die CO2-Neutralisierung wird von Deloitte geprüft.

In Kenya kochen viele Familien über offenem Feuer. Das gefährdet die Gesundheit und verursacht CO2-Emissionen. Durch dieses Projekt werden energieeffiziente Herde installiert.
Der Trend aus Dänemark wächst zur globalen Umwelt-Initiative

Die Initiative der CO2 neutralen Webseiten kommt aus dem fortschrittlichen Dänemark. Dort wurde das staatlich geförderte Projekt binnen kurzer Zeit zum Erfolg. Über 1.300 dänische Unternehmen haben das grüne "CO2-neutral"-Symbol schon auf der Website. Unternehmen können durch diese Zertifizierung und der Verlinkung zur CO2-Website Ihren Besuchern umweltfreundliches Surfen kommunizieren. "Umweltschutz ist eine globale Sache", so Nielsen weiter. Deshalb wurde das Projekt über die Landesgrenzen Dänemarks zu einer internationalen Initiative ausgeweitet. Immer mehr Unternehmen schließen sich an und schenken ihren Besuchern das grüne Surfen auf den Firmenseiten. Mittlerweile haben sich Unternehmen aus über 25 Ländern beteiligt. Auch erste deutsche Unternehmen, wie Danone, haben sich der umweltfreundlichen Initiative angeschlossen. Die Initiative eignet sich für alle Unternehmen, auch für die, die bereits auf CO2 neutrales Hosting setzen, aber gern noch einen Schritt weiter gehen und auch das CO2 ihrer Kunden neutralisieren wollen.

Weitere Informationen: www.CO2neutralwebsite.de

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Umwelt | Klima, 01.03.2011
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
30
APR
2021
10. Deauville Green Awards - Call4Films noch bis zum Ende April
Internationales Festival für verantwortungsvolle Filme
Deauville und online
15
JUN
2021
Der Kongress zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex 2021 (by CQC)
DNK-Botschafter und Zukunftsgestalter gesucht!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
0 - Die Entscheidung
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Klimaschutz meets Direktvertrieb:

Diebstahl, Vertrauensmissbrauch und Co. - für Unternehmen untragbar

sportgreen: Erster Online-Shop speziell für nachhaltige Sportbekleidung startet am Earth Day

Profis für Nachhaltigkeit & Digitalisierung: Neue Studiengänge machen fit für den Wandel in Unternehmen

Freude, schöner Götterfunken

"Let's Keep the Planet Blue" als Leitidee für nachhaltige Produkte und Services

PepsiCo weitet Maßnahmen für nachhaltige Landwirtschaft entschlossen aus

„Voice of Yoga meets UNDER ONE SKY“. Entspannende meditative Reise für die Seele hat am 21. April Premiere auf YouTube

  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence