Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

UNEP-Bayer-Partnerschaft im Bereich Jugend und Umwelt verlängert

Millionen junger Menschen profitieren weltweit

Die globale Partnerschaft zwischen dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und Bayer im Bereich Jugend und Umwelt wird bis Ende 2013 verlängert. Seit der Gründung im Jahr 2004 konnten bereits Millionen junger Menschen von den zahlreichen Projekten profitieren. Die Partnerschaftsprojekte reichen von Baumpflanzaktionen über die Bereitstellung von Bildungsmaterialien und Kreativwettbewerben bis hin zur Veranstaltung großer Jugend- und Kinderkonferenzen und der Einbindung Jugendlicher in bedeutende globale Events. Bayer unterstützt die gemeinsamen Aktivitäten finanziell mit 1,2 Millionen Euro pro Jahr.

"Über 37 Prozent der Weltbevölkerung sind Jugendliche und Kinder. Ihre Zukunft wird bestimmt durch unser Handeln zum Schutz des Planeten", sagt Achim Steiner, Untergeneralsekretär der Vereinten Nationen und UNEP-Exekutivdirektor. "Ziel der Partnerschaft mit Bayer ist es, jungen Menschen verstärkt Zugang zu grundlegenden Informationen über den Zustand des Planeten zu verschaffen, ihre Initiativen zu unterstützen und sicherzustellen, dass ihre Stimme auf internationaler Ebene Gehör findet."

"Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit UNEP, die weltweit auf so große Resonanz bei jungen Menschen stößt", sagt Dr. Marijn Dekkers, Vorsitzender des Vorstands der Bayer AG. "Uns ist sehr an einem konstruktiven Dialog und an der Unterstützung umweltengagierter Jugendlicher gelegen. Denn sie haben eine Menge einzubringen - an berechtigtem Interesse und kritischem Bewusstsein ebenso wie an Engagement und Leidenschaft für den Umweltschutz".

Im Rahmen der Partnerschaft schaffen UNEP und Bayer Möglichkeiten für Jugendliche und Kinder, ihr Wissen und ihre Kompetenzen in Umweltfragen zu erweitern, mit anderen zu teilen und konkrete Umweltschutz-Ideen umzusetzen. Was im Jahr 2004 als Pionierarbeit begann, hat sich mittlerweile zu einer sogenannten "Public Private Partnerhip" entwickelt, die für beide Organisationen Modellcharakter besitzt.

Projekte der UNEP-Bayer-Partnerschaft

Internationale Tunza Jugend- / Kinderkonferenz
Im Wechsel für Jugendliche (15 bis 24 Jahre) und Kinder (8 bis 14 Jahre) findet jedes Jahr ein globaler Umweltgipfel statt - die "Tunza International Youth / Children's Conference". Er dient dem Austausch und der Vernetzung junger Umweltschützer untereinander und der Interaktion mit Umweltexperten. Zusätzlich werden jedes Jahr regionale Jugend-Umwelttreffen veranstaltet. "Tunza" bedeutet in Kisuaheli, der Landessprache Kenias, wo UNEP seinen Stammsitz hat: "mit Sorgfalt und Hingabe behandeln". Es ist der Oberbegriff für die Jugend- und Kinderstrategie von UNEP.

Junge Umweltbotschafter
Das von Bayer im Jahr 1998 gegründete Programm "Junge Umweltbotschafter" (englisch: "Young Environmental Envoys") ist eine Umwelt-Bildungsinitiative in olympischem Geist. Mehr als 50 Jugendliche aus 18 Ländern Lateinamerikas, Afrikas und Asiens qualifizieren sich jedes Jahr für eine einwöchige Studienreise nach Deutschland - als Höhepunkt vielfältiger Aktivitäten.

Internationaler Umwelt-Kindermalwettbewerb
Die Teilnehmerzahl am internationalen Umwelt-Kindermalwettbewerb von UNEP und Bayer, der "International Children's Painting Competition on the Environment", ist im Laufe der Partnerschaft um das 50-fache gestiegen. Im Jahr 2010 reichten 600.000 Kinder aus 95 Ländern Bilder zum Thema "Artenvielfalt" ein. Durch einen speziellen Wettbewerb in China wurden zusätzlich 2,6 Millionen Kinder erreicht.

Umwelt-Fotowettbewerb
Ein weiterer Kreativwettbewerb, der die Fotografie als Medium zur Stärkung des Umweltbewusstseins einsetzt, ist "Ökologie im Fokus" (englisch: "Ecology in Focus"). Rund 1.700 Nachwuchstalente in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn nehmen jedes Jahr daran teil.

Umweltmagazin TUNZA
Viermal im Jahr erscheint das Umweltmagazin TUNZA - produziert für und von Jugendlichen. Im Mittelpunkt steht jeweils ein zentrales Umweltthema. Die auf Englisch, Spanisch und Französisch erscheinenden Print- und Online-Ausgaben erreichen jedes Jahr mehr als eine Million Leser.

Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Gesellschaft | Bildung, 08.11.2010

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH