Handeln statt Hadern: Innovationen für eine optimistischere, bessere Welt

Der Deutsche Innovationsgipfel am 15. Mai 2024 in München bietet neue Ansätze & Erkenntnisse

Digitale Transformation war gestern. Denn Digitalisierung bedeutet nicht nur auf Technologie zu setzen. Sie ist ein fortlaufender Prozess, der Unternehmen in herausfordernden Zeiten Beständigkeit bietet. Die rasante Weiterentwicklung der generativen künstlichen Intelligenz (KI) – einst eine Nischentechnologie – hat in etwas mehr als einem Jahr dazu geführt, dass das Thema weltweit in aller Munde ist. Zeitgleich mit dem Aufkommen von generativer KI sieht sich die Welt mit verschiedenen geopolitischen, Wirtschafts- und Klimakrisen konfrontiert.

Rückblick Deutscher Innovationsgipfel 2023 © Innovation Network
Diese Herausforderungen gilt es dringend zu bewältigen, obgleich weltweit die personellen, ökologischen und finanziellen Ressourcen bereits knapp sind. Um die richtigen Entscheidungen zu treffen und in einer sich rapide wandelnden Welt konkurrenzfähig zu bleiben, sind Erfahrungen anderer wichtiger denn je. Auf dem Deutschen Innovationsgipfel (#17DIG24) kommen am 15. Mai in München wieder Entscheider, Vordenker u.a. kreative Köpfe von Start-ups und Unternehmen wie AUDI, DB Systel, Drees & Sommer oder Miele zusammen, um Wissen und Erfahrungen zu teilen, gemeinsam neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, Partner und neue Kunden zu generieren.

Dr. Andreas Widl, CEO der Samson AG, sagt über den DIG: "Auf dem DIG erlebte ich das Gegenteil davon, was die Medien über die Stimmung in Deutschland berichten: Menschen, die gestalten und nicht verwalten, riskieren und nicht kritisieren, unternehmen und nicht nur nehmen. Das zu sehen und Teil davon zu sein, ist sehr motivierend und bereichernd."

Vertrauenswürdige KI als Ermöglicher für Unternehmen 
Auf dem branchen- & technologieübergreifenden Entscheidertreffen (DIG) werden hochkarätige Experten über Keynotes, Workshops oder CxO-Talk nicht nur Einblicke in neueste Technologien und Innovationen, sondern auch Antworten auf drängende Fragen geben: Wie können Deutschland und Europa einseitige technologische Abhängigkeiten reduzieren? Welchen Beitrag können Innovationen und Digitalbranche leisten, damit die weltweiten Klimaziele erreicht werden? Was können wir tun, damit unser Unternehmen produktiver und wettbewerbsfähiger wird? Wie wird sich unsere Arbeitswelt verändern? 

Eines der Kernthemen wird dabei generative Künstliche Intelligenz (KI) sein. KI wird unsere Welt stärker verändern als einst das Internet. Sie stellt somit eine der tiefgreifendsten Veränderungen seit der industriellen Revolution dar. Wenn wir generative KI für die Steuerung von Geschäftsabläufen einsetzen, als Instrument zur Transformation von Unternehmen, Lieferketten und ganzen Branchen,  beschleunigen wir die Entwicklung der Wirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit, Widerstandsfähigkeit, Chancengleichheit und Wohlstand.

In unserem CxO-Talk werden u.a. Nicole Göbel, CEO bei DB Systel, Klaus Dederichs, Partner bei Drees & Sommer, Dirk Hoke, CEO bei Volocopter und Fabian Bauwens-Adenauer, Geschäftsführender Gesellschafter bei Bauwens, mit den Gipfel-Teilnehmern die Frage diskutieren, wie KI uns helfen kann, mit weniger mehr zu erreichen und Wirtschaft und Gesellschaft so positiv zu verändern.

Innovation Speeddating: Alle 3 Minuten neue Innovationen
Zum Auftakt des branchen- & technologieübergreifenden Entscheidertreffens präsentieren ausgesuchte Start-ups wie Rooom bahnbrechende Innovationen. Bereits jeder dritte DAX-Konzern nutzt die 3D-Software aus Jena. Rooom bietet webbasierte Lösungen, um Räume und 3D-Inhalte für das Metaverse, Virtual und Augmented Reality (VR beziehungsweise AR) zu erstellen. Die Kieler Gründer von HASYTEC zeigen wie Schiffe und Rohrleitungen aller Art von Algen und Ablagerungen umweltfreundlich, schnell und chemikalienfrei befreit werden können. Eine ideale Lösung für die LNG-Terminals. Modernste KI-unterstützte Technik würden die Proteste von Umweltschützern überflüssig machen. Ein weiteres der vielen Start-ups wird Arxum sein, die mit Blockchain das Business revolutionieren wollen. Die Softwareentwickler aus Kaiserslautern haben sich auf Prozessanalyse und die vollständige Digitalisierung von Lieferketten spezialisiert.
 
Tickets und weitere Informationen zum 17. Deutschen Innovationsgipfel am 15. Mai 2024 im „The Charles" in München bietet Ihnen die Webseite unter: www.deutscher-innovationsgipfel.de.

Kontakt: Innovation Network, Christine Lange | lange@innovation-network.net | www.deutscher-innovationsgipfel.de


Technik | Innovation, 08.02.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Mobilität & Transport

Mehr als Schiene
Kommunen wollen die Wiederbelebung stillgelegter Bahnstrecken als Baustein der Verkehrswende nutzen, wie das Beispiel Trier zeigt.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management

„Die Welt wieder ein klein wenig besser gemacht“

Ein Paket wütender Angry Gorillas:

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • toom Baumarkt GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.