Nachhaltigkeit in der Büromöbelindustrie

Aktualisierte Level Nachhaltigkeitszertifizierung als Wegweiser

FEMB-Nachhaltigkeitsstandard um aktuelle Kriterien ergänzt / Nachhaltigkeit auch im Büro ein wichtiger Aspekt / Kreislaufwirtschaft gewinnt bei der Produktion an Bedeutung

Auf Basis von Produkten mit der LEVEL Zertifizierung können ganze Bürobereiche besonders nachhaltig eingerichtet werden. © König + NeurathNachhaltigkeit ist mittlerweile in fast allen Bereichen ein wichtiger Entscheidungsfaktor für die Auswahl von Produkten. Auch bei Investoren bzw. Kunden der Büromöbelbranche steigt die Nachfrage nach nachhaltig produzierten, langlebigen und wiederverwendbaren Produkten. Laut einer Befragung zum „Jobfaktor Klima", die die Königsteiner Gruppe in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut respondi im April 2020 unter 3.000 Erwerbstätigen durchgeführt hat, sind Nachhaltigkeit und ökologisches Handeln für zwei Drittel der Befragten ein wesentliches Kriterium bei der Arbeitgeberwahl. Die Level-Nachhaltigkeitszertifizierung, eine Initiative des Dachverbands der europäischen Büromöbelindustrie FEMB, bietet bereits seit 2017 eine gute Orientierung für Hersteller und Ausstatter bei der Wahl nachhaltiger Produkte. Turnusgemäß nach fünf Jahren wurde der Standard überarbeitet und um einige wichtige Aspekte ergänzt.

Akkreditierte Zertifizierung auf dem neuesten Stand
Die LEVEL Zertifizierung wird basierend auf der erreichten Punktzahl von Stufe eins bis drei, dem höchsten erreichbaren Rang, vergeben. © IBAMit der Freigabe durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) Ende März diesen Jahres konnte die Überprüfung und die damit verbundene Überarbeitung des FEMB-Nachhaltigkeitsstandards abgeschlossen werden. Dabei wurden nicht nur einige Anforderungskriterien neu formuliert, sondern der Standard wurde auch an einigen Stellen erweitert. So wird beispielsweise künftig noch mehr Wert auf das richtige Produktdesign für eine spätere Wiederverwertung gelegt. Darüber hinaus wurden Papier und Pappe als Werkstoffe für den Bau von Möbeln in den Anforderungskatalog einbezogen und andere Nachhaltigkeitsaspekte an die aktuellen EU-Kriterien für eine umweltfreundliche öffentliche Beschaffung angepasst. Auch die Vorgaben für die Prüfdurchführung wurden weiterentwickelt.

Basierend auf dem FEMB-Nachhaltigkeitsstandard ist Level die einzige ganzheitliche Nachhaltigkeitszertifizierung für Büro- und Objektmöbel, die auf Basis der internationalen Norm ISO 17065 akkreditiert ist. Die ISO-Norm garantiert eine neutrale und unabhängige Zertifizierung, die nur durch die staatlich akkreditierten Zertifizierungsstellen erfolgen kann und somit Missbrauch und Greenwashing sicher ausschließt.

Alle ökologisch und sozial relevanten Handlungsfelder der Nachhaltigkeit werden somit sicher erfasst. Viele andere Nachhaltigkeits- oder Ökozertifikate decken dagegen nur einzelne, teils länderspezifische Aspekte der Nachhaltigkeit ab oder lassen den Bereich der Sozialkriterien ganz aus.

Die Level-Zertifizierung wurde mit einem gesamteuropäischen Ansatz geschaffen. Dazu gehört unter anderem die Berücksichtigung der Anforderungen des Green Public Procurement (GPP) der EU, des Leitfadens zur nachhaltigen Beschaffung, der Grundlage für nahezu alle größeren öffentlichen Ausschreibungen der Europäischen Union ist. Besonders der Green Deal der EU hat das Thema Circular Economy – die Kreislaufwirtschaft – seit 2019 mehr in den Fokus gerückt. Diesen Aspekt bilden die überarbeitete Version des FEMB-Standards und die darauf basierenden Level-Zertifizierungen nun ebenfalls deutlicher ab.

Praxisnahe Inspiration für eine nachhaltige Büroausstattung
Auch die ergonomischen Bürostühle der Haworth Produktreihe 'Nia' leisten einen Beitrag zu einer umweltfreundlicheren Büroeinrichtung. © HaworthAktuell haben bereits knapp 600 Produkte von 18 Herstellern die Level-Zertifizierung erhalten. Die stetig wachsende Liste an Herstellern und Produkten kann unter www.levelcertified.eu eingesehen werden. Hier sind nachhaltige Büro-, Objekt- und Schulmöbel aus allen Produktkategorien zu finden. Ob Sitzmöbel, Tische oder sogar Raumgliederungselemente und Stauraum, interessierte Unternehmen erhalten hier vielseitige Inspiration für eine nachhaltige Büroeinrichtung. Heute könnte ein Büro bereits komplett mit zertifizierten, nachhaltigen Produkten ausgestattet werden. „Das Label kann nahezu alle Anforderungen beim Kauf neuer Möbel durch die öffentliche Hand erfüllen, weil es die entsprechenden Kriterien des EU-Leitfadens für die nachhaltige Beschaffung von Möbeln abdeckt", erklärt Volker Weßels, Head of European Level Program. „Die Level-Zertifizierung ist also einerseits eine praxisorientierte Leitlinie für Hersteller in der Büromöbelindustrie, andererseits ein bedarfsgerechter Leitfaden für Investoren und Büroausstatter."

Der überarbeitete Standard und die angepassten Broschüren sind ab sofort unter https://www.levelcertified.eu/de/ verfügbar.

Der Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V. mit Sitz in Wiesbaden ist der Branchenverband für die ganzheitliche Gestaltung der Büroarbeit. Er bündelt die Kompetenzen und vertritt die Interessen von Herstellern von Büro- und Objektmöbeln sowie von Akustik-, Licht- und weiteren Ausstattungslösungen. Arbeitgeberattraktivität, ganzheitliche Raumgestaltung und New Work sind dabei auch zentrale Themen der Online-Expertenplattform IBA Forum. Zudem ist der IBA ideeller Träger der ORGATEC, internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten.

2023 feiert der Verband sein 100-jähriges Bestehen. Gegründet wurde er im Jahr 1923 als Zusammenschluss der Holzbüromöbelhersteller in Form einer „fachlichen Gliederung" des Wirtschaftsverbands der Deutschen Holzindustrie. Durch diverse Zusammenschlüsse wurde der Kreis der Unternehmen zunächst auf die Hersteller von Büro- und Objektmöbeln aus Stahl und später auf die Produzenten von Sitzmöbeln ausgedehnt. Seit 2016 trägt der Verband den Namen Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V.

Kontakt: Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V., Barbara Schwaibold | presse@iba.online | www.iba.online


Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 17.07.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • toom Baumarkt GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH