Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2023

Strategien und Prozesse, Waren und Dienstleistungen – Auszeichnung für 69 überzeugend nachhaltige Projekte

In feierlichem Rahmen und im Beisein geladener Gäste wurde am 6. Juni 2023 in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz der „Deutsche Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2023" verliehen. Der Nachrichtensender ntv, das Deutsche Institut für Service-Qualität und das DUP UNTERNEHMER-Magazin prämieren mit dieser Auszeichnung alljährlich Projekte aus allen Wirtschaftsbereichen, die Nachhaltigkeit vorbildhaft umsetzen.

© Pedro Becerra/DISQ/ntv/DUP
Der Fokus des Awards liegt auf den 17 Zielen zur nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen in den Bereichen Soziales, Wirtschaft und Umwelt (SDGs). Ausgezeichnet wurden Firmen und Organisationen, die besondere Projekte zum Thema Nachhaltigkeit verwirklichen und so Ideen für Umwelt und Gesellschaft – ob im kleinen oder größeren Rahmen – engagiert umsetzen. 283 Unternehmen bzw. deren Nachhaltigkeitsprojekte wurden für die diesjährige Auflage des Awards nominiert, 69 überzeugten die hochkarätig besetzte Jury.

Schirmherrin Brigitte Zypries, Bundesjustiz- und Bundeswirtschaftsministerin a. D.: „Der Award will nachhaltiges Engagement auf allen Ebenen sichtbar machen. Dabei zählt nicht die Größe, sondern der Leuchtturmeffekt: Die hier ausgezeichneten Projekte sollen weitere Unternehmen und Institutionen inspirieren, den Bereich Nachhaltigkeit aktiv anzugehen."

Die Juryvorsitzende Yvonne Zwick (B.A.U.M. e.V.): „Die auch in diesem Jahr gestiegene Anzahl der Nominierungen belegt die Innovationskraft von Unternehmen – und ihr Interesse an Feedback und qualifizierender Belobigung. Wie mannigfaltig nachhaltiges Engagement sein kann, belegen die nominierten Projekte, die von der Jury in konstruktiven und teils kontroversen Diskussionen bewertet wurden."

Der Award:
Eine Jury analysierte die eingereichten Nachhaltigkeitsprojekte von KMUs, Großunternehmen, Start-ups, Vereinen und gemeinnützigen Gesellschaften. Neben den ökonomischen verfolgten die Projekte ökologische Ziele wie Rohstoff-Effizienz, Recycling und Naturschutz, aber auch soziale Ziele wie Bildung, Gesundheit und Chancengleichheit. Die Bewertung der Jury erfolgte anhand von vier Fokusbereichen: Wirkungsgrad/Nutzen des Projekts, Innovation, Relevanz für das Kerngeschäft des Unternehmens und die Branche sowie Aktualität. Je nach Anzahl eingereichter Projekte je Kategorie werden erste Plätze und bis zu zwei weitere Preisträger ausgezeichnet.

Die Jury:
Schirmherrschaft: Brigitte Zypries (Bundesministerin a. D.), Juryvorsitz: Yvonne Zwick (Vorsitzende B.A.U.M. e.V.), Nora Sophie Griefahn (Geschäftsführende Vorständin u. Co-Gründerin Cradle to Cradle NGO), Ana-Cristina Grohnert (Vorstandsvorsitzende Charta der Vielfalt e.V.), Dr. Olivia Henke (Vorständin Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima), Sophie Herrmann (Partnerin bei Systemiq), Dr. Christine Lemaitre (Geschäftsführende Vorständin DGNB e.V.), Prof. Dr. Yasmin Olteanu (Berliner Hochschule für Technik, Herausgeberin „Green Startup Monitor"), Prof. Dipl.-Ing. Petra Riegler-Floors (Hochschule Trier), Kerstin Scholtis (Direktorin Steuerung Förderung Inland KfW), Alma Spribille (Vorständin Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V., Geschäftsführerin WEtell, Vorständin Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V.), Margret Suckale (Aufsichtsrätin HeidelbergCement, Deutsche Telekom et al.), Franziska von Becker (Principal Consultant hachmeister + partner), Dr. Michael Brüntrup (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik), Prof. Dr. Gunther Friedl (Technische Universität München), Prof. Dr. Holger Hoppe (Technische Hochschule Ingolstadt), Prof. Gernot Klepper Ph.D. (IfW Institut für Weltwirtschaft Kiel), Prof. Dr.-Ing. Frank Opferkuch (Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm), Prof. Dr. Jakob Rhyner (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Dr. Martin Sonnenschein (Aufsichtsratsvorsitzender Heidelberger Druckmaschinen), Andreas Streubig (Associate Partner Johanssen + Kretschmer, Nachhaltigkeits-Enabler), Kai Wuttke (Geschäftsführer Stakeholder Reporting), Dr. Julian Zuber (Geschäftsführer GermanZero e.V.), Christian Buchholz (Redaktionsleiter DUP UNTERNEHMER) und Jochen Dietrich (Journalist, Experte ntv Wirtschaftsmagazine)

Mehr Informationen zum Award sowie zu den ausgezeichneten Projekten:

Veranstalter: DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG, ntv Nachrichtenfernsehen GmbH, DUP UNTERNEHMER-Magazin nachhaltigkeit@disq.de | www.disq.de

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 06.06.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
JUN
2024
Corso Leopold
Musik. Kunst. Kulinarisches. Diskurs. Inspiration.
80804 München, Leopoldstraße
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?
Christoph Quarch ist der Ampel dankbar für ihre Gesetzesinitiative
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Hurra, das neue forum Magazin kommt und die Sonne scheint

Acht-Wochen-Challenge: Schnell noch Blühoasen für Bienen schaffen

Oikocredit legt Impact Studie vor

Der nächste Schritt

Millionenfache Kontakte:

202030 - The Berlin Fashion Summit, July 02 - 03, 2024

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing