27. OPEN ART-Ausstellung im Überseequartier Nord

„TERRA – Gesichter der Erde“: Fotograf Michael Martin stellt auf dem Überseeboulevard aus

Jeder der nicht zur Ausstellung kommen kann, findet ein Interview und wunderbare Bilder von Michael Martin im neuen forum Magazin 01/2023.
Ab 17. April präsentiert Fotograf Michael Martin seine großformatigen Bilder bei der OPEN ART-Ausstellung des Überseequartiers Nord. Fünf Jahre lang reiste der Fotograf um die Welt, um zehn Gesichter der Erde mit der Kamera einzufangen. Michael Martin zeigt ein Porträt der Erde und macht damit nicht nur die Schönheit und Vielfältigkeit des Planeten deutlich, sondern zeigt auch seine Gefährdung durch Klimawandel und Artensterben auf. Die Bilder werden auf dem Überseeboulevard in der HafenCity bis zum 24. September 2023 ausgestellt und sind rund um die Uhr an der frischen Luft und kostenfrei zugänglich. Besucherinnen und Besucher dürfen sich in der Zeit auf beeindruckende Naturlandschaften freuen. 

© Michael MartinUnberührtes Eis und feuerspuckende Vulkane auf der einen Seite, grüner Regenwald und weite Steppen auf der anderen – die vielfältigen Gesichter der Erde waren Motiv für Michael Martin. Der Fotograf, der ebenfalls Geograf ist, möchte mit seinen Bildern eine zentrale Botschaft verbreiten: Die Erde ist so schön und faszinierend, dass jede Anstrengung lohnt, die Natur zu schützen.  

"Mit meinen Bildern möchte ich den Planeten Erde in seinen geografischen Besonderheiten zeigen – jetzt finden sie in der Metropole Hamburg den perfekten Ausstellungsort. Ich präsentiere unsere Welt in meinen Bildern und das Überseequartier in der HafenCity steht unter anderem für die Verbindung Deutschlands zur Welt", erzählt Michael Martin. Über seine Motivation und Arbeitsweise sagt er: "Für meine Fotos gehe ich immer mit offenen Augen durchs Leben – es geht darum, besondere Momente einzufangen. Wenn ich etwas Besonderes sehe, lasse ich alles stehen und liegen und fange an, zu fotografieren." 

„Die besonderen Landschaften in Michael Martins Fotografien verdeutlichen das fragile Gleichgewicht von Naturlandschaften, die durch den Klimawandel bedroht sind. Zugleich laden seine Bilder von fernen, fast magischen Orten zum Träumen ein", sagt Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin nördliches Überseequartier von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland. „Wir freuen uns sehr auf die neue Ausstellung der OPEN ART. Wie immer ist dieses Ausstellungsformat auch als Kultur- und Begegnungsort für die Menschen gedacht. Dieses Mal dürfen sie sich auf die Schönheit unseres Planeten in Großformat freuen", führt sie fort. 

© Michael MartinDie Präsentation von Michael Martins Bildern auf dem Überseeboulevard ist Teil seines multimedialen Projekts „TERRA". Zu den Bildern gibt es einen opulenten Bildband, erschienen im Knesebeck Verlag, sowie eine Fernsehserie. Für seine Multivision hat der Fotograf fünf Jahre gearbeitet, in denen er sich in seinen Fotografien Themen und Fragen der Erdgeschichte, dem Aufbau der Erde und großen Herausforderungen unserer Zeit widmete. Eine Live-Multivision seiner Bilder wird es am 20.01.2024 in der Laeiszhalle in Hamburg geben. Bereits im September dieses Jahres ist der Naturfotograf als Keyspeaker zu Gast auf der PHOTOPIA Hamburg, die als Partner die 27. OPEN ART-Ausstellung präsentiert.  
 
Über Michael Martin 
Michael Martin ist Fotograf, Vortragsreferent, Abenteurer und Diplom-Geograf. Seit 40 Jahren bereist er die Welt und berichtet darüber in Vorträgen, Büchern und Fernsehfilmen. Zunächst war er in allen Wüsten der Erde unterwegs, dann in der Arktis und Antarktis, im Jahre 2017 begann er mit den weltweiten Reisen für sein bislang größtes Projekts: TERRA, ein Portrait des Planeten Erde. Michael Martin veröffentlichte 30 Bildbände und Bücher, die in neun Sprachen übersetzt wurden, hielt bislang über 2000 Vorträge und produzierte viele TV-Dokumentationen. Seine Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit einer Ehrenmedaille der Royal Geographic Society. Zuletzt erhielt er den Gregor International Calendar Award und den ITB Book Award für sein Lebenswerk und 2023 den ITB Buchpreis. Das Magazin GEO hat Michael Martin ein eigenes Heft gewidmet.  
 
Kontakt: Überseequartier Nord, Vivian Brodersen | vivian@brodersen-marketing.de | www.überseequartier-nord.de

Umwelt | Klima, 12.04.2023
     
Cover des aktuellen Hefts

Künstliche Intelligenz oder natürliche Dummheit?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2023 mit dem Schwerpunkt: Künstliche Intelligenz

  • Pflanzliche Ernährung
  • Multi-Akteurs-Netzwerke
  • Freude, schöner Götterfunken
  • Stromspeicher
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
JUN
2023
Vortragsreihe "Klima: Was kann ich tun?"
Wie kann ich mich (zivilgesellschaftlich) engagieren?
81379 München und online
06
JUN
2023
Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2023
Preisverleihung an 69 überzeugend nachhaltige Projekte
10117 Berlin
10
JUN
2023
WOCHE DES WASSERSTOFFS 2023 (WDW)
Wasserstoff-Events in ganz Deutschland
deutschlandweit, 10.-18.06.
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Bildung

Länder bleiben dem Nationalen Bildungsgipfel in Berlin fern
Für Christoph Quarch sind Urteilskraft und Handlungsvermögen die Kernkompetenzen, die bei einer Neujustierung vermittelt werden müssen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

CHERRISK startet Charity-Aktion für Nano’s Kidsclub

Künstliche Intelligenz oder natürliche Dummheit?

KI und jede Menge Chancen und Gefahren

Globaler Kurswechsel: Sei du selbst die Veränderung!

Neues Buch "Wal macht Wetter" und neuer Podcast "Tierisch!"

Die Umsetzung von Nachhaltigkeit braucht einen langen Atem

"Snacking Made Right"-Report

Warum ist KI so gefährlich?

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • toom Baumarkt GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH