Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Öfter mal aus zweiter Hand kaufen:

Gebrauchte Stapler und Co. unterstützen beim nachhaltigen Wirtschaften

Nachhaltigkeit als Chance für den Mittelstand", so resümierte Dr. Sabine Mauderer (Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank) 2021 auf dem "Munich Transition for Tomorrow-Summit”. Immer mehr Unternehmen machen mit und setzen auf innovative Ideen und Mut zur nachhaltigen Veränderung. Dazu gehört auch immer häufiger der Einsatz von Geräten und Maschinen aus zweiter Hand. Gebraucht kaufen spart nicht nur kurzfristig bei der Anschaffung, sondern minimiert den CO2-Fußabdruck nachhaltig. Es lohnt sich, wie viele Unternehmer bereits zu berichten wissen, denn die gebrauchten Waren sind besser als ihr Ruf.

Eine Preisfrage: Ersparnisse im zweistelligen Prozentbereich für Gebrauchtes
© Michael Kauer, pixabay.comVor allem für kleine Unternehmen und Start-ups sind Investitionen in Geräte und Maschinen eine häufig kaum zu nehmende Hürde. Entscheiden sie sich beispielsweise dazu, Dieselstapler gebraucht zu kaufen, wartet ein Einsparpotenzial im zweistelligen Prozentbereich.

Neue Dieselstapler kosten etwa 15.000 Euro bis 20.000 Euro, mit einer Tragkraft von bis zu 2,0 t. Hat der Motor eine Tragkraft bis 3,5 t, liegt der Preis für den Neukauf häufig bei bis zu 30.000 Euro. Es geht auch günstiger, denn gebrauchte Dieselstapler gibt es für zwei Drittel oder sogar die Hälfte des Preises, abhängig von Marke, Motor, Zustand und Alter.

Viele Unternehmer scheuen den Kauf gebrauchter Modelle noch, denn sie befürchten die fehlenden Vorteile durch Abschreibungsmöglichkeiten. Doch der Blick auf die Afa-Tabelle zeigt, dass auch Gabelstapler aus zweiter Hand bis zur Nutzungsdauer von acht Jahren steuerlich geltend gemacht werden können.
 
Enorme CO2-Ersparnis beim Gebrauchtkauf
Beim Kauf gebrauchter Stapler werden Ressourcen eingespart. Die Aufbereitung eines Gerätes aus zweiter Hand benötigt weniger Energie und Material als für die Neuproduktion. Schon mit ihrer Entscheidung, einen Stapler und/oder einen Hochhubwagen gebraucht zu kaufen, tragen Unternehmen aktiv zur Verbesserung der Klimabilanz bei.

Werden die gebrauchten Geräte noch dazu effizient eingesetzt, verbessert sich der CO2-Ausstoß und Dieselverbrauch zusätzlich. Wird der Stapler in einem optimalen Drehmomentbereich eingesetzt, macht sich das auf Leistung und Lebensdauer bemerkbar.

Wird der Dieselstapler sogar mit einem Hybridantrieb genutzt, sparen Unternehmen gleich doppelt. Geeignet sind solche Modelle vor allem für Arbeiten, die häufiges Beschleunigen und Bremsen erfordern. Werden sie beispielsweise beim Be- und Entladen von Lastwagen eingesetzt, entfaltet der Hybrid-Stapler seine ganze Stärke, denn es lassen sich ca. 15 Prozent Dieselkraftstoff durch die Nutzung der elektronischen Ladung einsparen.

Gebrauchte Stapler schon für wenige Einsatzzeiten geeignet
Nachhaltigkeit gilt nicht nur für den Kauf und die Verwendung von Maschinen und anderen Geräten. Auch der ressourcenschonende Umgang mit der Arbeitskraft der Mitarbeiter gehört dazu. Viele Unternehmen scheuen sich, Stapler einzusetzen, da sie diese nur wenige Betriebsstunden jährlich nutzen würden. Stattdessen müssen Hebe- und Tragearbeiten von den Mitarbeitern durchgeführt werden. Nicht nur eine zeitaufwendige Kraftanstrengung, sondern auch eine Bedrohung für die physische Verfassung. Rückenbeschwerden und längere Krankheitsausfälle können durch zu hohe Belastungen auf die Wirbelsäule die Folge sein, denn längst sind Rückenschmerzen zur unliebsamen Volkskrankheit in Deutschland geworden. 

Um möglichst ressourcenschonend mit der Arbeitskraft umzugehen, sind gebrauchte Stapler auch bei wenigen Betriebsstunden empfehlenswert. Auch, wenn der Stapler nicht im täglichen Einsatz ist, amortisiert sich der Gebrauchtkauf schon bis etwa 800 Betriebsstunden jährlich.

Wie die neuen Geräte können gebrauchte Modelle bis acht Jahre Nutzungsdauer abgeschrieben werden und zur Steuerentlastung beitragen. Wer diesen Vorteil nutzen möchte, sollte beim Kauf gebrauchter Stapler auf das Alter achten und sich einen Kaufnachweis des neuen Modelle aushändigen lassen.

Noch nachhaltiger: Gebrauchte E-Stapler für die Verwendung in Innenräumen
Dieselstapler sind wahre Kraftpakete und für die Anwendung im Außenbereich geeignet. Durch ihre robusten Motoren halten sie auch Feuchtigkeit und Temperaturwechsel stand. Wer ein zuverlässiges Flurförderfahrzeug für den Halleneinsatz benötigt, kann auf die nachhaltigen E-Modelle zurückgreifen . Auch sie sind gebraucht erhältlich, arbeiten besonders leise und effizient. Mit einer Akkulebensdauer von ca. 6.000 Arbeitsstunden können sich zwischen drei und sechs Jahren unbedenklich genutzt werden. Im Vergleich zu Diesel ist der CO2-Abdruck bei den E-Staplern um ein Vielfaches geringer, sodass das Thema Nachhaltigkeit noch präsenter umgesetzt wird.

Technik | Mobilität & Transport, 10.10.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH