Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Helaba Sustainable Lending Framework schließt Lücken zur Klassifikation nachhaltiger Finanzierungen

Das Rahmenwerk ist die erste umfassende extern verifizierte Klassifikation nachhaltiger Finanzierungen am Markt.

  • Helaba übernimmt in der Nachhaltigkeitstransformation besondere Verantwortung als öffentlich-rechtliches Institut mit gemeinwohlorientiertem Auftrag
  • Fokus auf Kreditgeschäft: Sustainable Lending Framework liefert umfassendes Kriterienset und gruppenweit einheitliche Methode für das gesamte Kreditportfolio, um nachhaltige Finanzierungen zu klassifizieren und ihren Anteil am Gesamtkreditvolumen der Helaba weiter auszubauen
  • Aufbauend auf (inter-)national etablierten Standards schafft das Rahmenwerk eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsdefinition
  • Qualität des Rahmenwerks „robust" extern durch Second Party Opinion bestätigt
  • Sustainable Lending Framework ist zentrales Instrument der Nachhaltigkeitsstrategie der Helaba-Gruppe – weiterer wichtiger Baustein ihres Sustainable Finance Frameworks
Die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen hat ihr Sustainable Lending Framework veröffentlicht. Damit schließt sie die Lücken, die Regulatorik, Gesetzgebung und Marktstandards bei der Klassifikation nachhaltiger Finanzierungen bisher offen gelassen haben. Die Rating-Agentur ISS ESG hat die Qualität des Helaba-Rahmenwerks mit ihrer Second Party Opinion als „robust" bewertet.

Eine gesetzliche oder einheitlich genutzte Definition von „Nachhaltigkeit" lässt weiter auf sich warten - trotz mannigfaltiger, sich entwickelnder Regulatorik und Gesetzgebung rund um ESG. Die EU-Taxonomie für nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten etabliert zwar eine regulatorische Grundlage zur Klassifikation von nachhaltigem Geschäft, ist aber bisher nur für zwei der sechs Umweltziele (Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel) präzisiert. Zudem ist die Taxonomie ausschließlich auf Aktivitäten ausgerichtet, die bereits die strengen technischen Bewertungskriterien erfüllen – und ist somit kein geeigneter Kompass für Finanzierungen, die zur Förderung und Unterstützung der Transformation hin zu Nachhaltigkeit dienen. Der Umgang mit der Finanzierung von Atomkraft, Gas und erneuerbaren Energien ist umstritten. Soziale Nachhaltigkeit ist bisher nur über Mindeststandards adressiert, eine Sozial-Taxonomie wird erwartet. Marktstandards – wie die Green Bond Principles und die Social Bond Principles der International Capital Market Association (ICMA) oder die Sustainability Linked Loan Principles der Loan Market Association (LMA) – beleuchten jeweils nur einen Teilbereich von Nachhaltigkeit.

Diese Lücken schließt die Helaba mit ihrem Sustainable Lending Framework. Das Rahmenwerk ist die erste umfassende extern verifizierte Klassifikation nachhaltiger Finanzierungen am Markt. Es berücksichtigt neben der ökologischen auch die soziale sowie die Dimension der Transformationsfinanzierung. „Im Vordergrund steht dabei, mit einer umfassenden, glaubwürdigen und transparenten Klassifikation zu definieren, was nachhaltige Finanzierungen für die Helaba-Gruppe bedeuten", erläutert Petra Sandner, Chief Sustainability Officer der Helaba. 

Das Rahmenwerk definiert, welche Finanzierungen eine positive ökologische oder soziale Wirkung haben oder zu verantwortungsvoller Unternehmensführung beitragen (ESG). „Beispiele nachhaltiger Finanzierungen nach dem Sustainable Lending Framework sind Investitionen in erneuerbare Energien oder in die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, Finanzierungen des Gesundheits- und Bildungswesens oder der öffentlichen Daseinsvorsorge", so Sandner. Die Nachhaltigkeitskriterien werden flankiert durch Ausschlussbedingungen, die bereits seit mehreren Jahren in die Risikostrategie der Helaba-Gruppe integriert sind: Ökologisch und sozial schädliche Finanzierungen - zum Beispiel Kredite für den Kohleabbau, für Fracking, Kernkraft oder privates Glücksspiel - schließt die Helaba kategorisch aus.

Second Party Opinion „robust" bestätigt die Qualität des Rahmenwerks
Die Qualität des Helaba-Rahmenwerks wird durch die externe Einschätzung (Second Party    Opinion) der unabhängigen, auf Nachhaltigkeit spezialisierten Rating-Agentur ISS ESG bestätigt: „Mit diesem Framework legt die Helaba eine plausible Nachhaltigkeitsstrategie und -ziele für ihre gesamten Aktivitäten und speziell für die Kreditvergabe vor, die für ihr Geschäftsmodell relevant sind. […] Das Sustainable Lending Framework schafft eine einheitliche Methode zur Definition, Auswahl, Messung, Steuerung und Berichterstattung von nachhaltigen Kreditaktivitäten. Es leistet damit einen wichtigen Beitrag, die Nachhaltigkeit im Kerngeschäft der Bank voranzutreiben. […] Bei der Definition nachhaltiger Finanzierungen orientiert sich die Helaba an national und international etablierten Standards, Rahmenwerken und Prinzipien. Dies sind hier insbesondere die EU-Taxonomie für nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten, die Leitlinien für die Kreditvergabe und Überwachung der EBA, die SDGs und die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie sowie Rahmenwerke für ESG-Produkte."

Nachhaltigkeit im Kerngeschäft vorantreiben
Das Sustainable Lending Framework schafft ein umfassendes Kriterienset und eine gruppenweit einheitliche Methode, um nachhaltige Finanzierungen zu klassifizieren und so ihren Anteil am Gesamtkreditvolumen weiter auszubauen. Es findet Anwendung im gesamten Kreditgeschäft der Helaba-Bank sowie der Frankfurter Sparkasse, der Landesbausparkasse Hessen-Thüringen (LBS) und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank). Dies gewährleistet einen einheitlichen Blick auf nachhaltige Finanzierungsaktivitäten in der gesamten Helaba-Gruppe. Das Rahmenwerk ist somit ein zentrales Instrument, um Nachhaltigkeit im Kerngeschäft der Helaba voranzutreiben.

Zentraler Baustein im Sustainable Finance Framework
Die entscheidende Rolle der Finanzbranche für die Transformation hin zu Nachhaltigkeit ist erkannt. Die Helaba trägt hier als öffentlich-rechtliches Institut mit gemeinwohlorientiertem Auftrag eine besondere Verantwortung. Größtmöglichen Einfluss auf die nachhaltige Entwicklung hat sie über das Kreditgeschäft, eines ihrer wichtigsten Geschäftsfelder.

Mit dem Kreditgeschäft deckt das Sustainable Lending Framework einen erheblichen Teil der Geschäftstätigkeit der Helaba-Gruppe ab. Bereits seit April 2021 kommt im Anleihegeschäft ein Green Bond Framework zum Einsatz. Für weitere Geschäftstätigkeiten sind entsprechende Rahmenwerke in Planung, etwa das Sustainable Investment Framework für das Asset Management. So wächst ein umfassendes Sustainable-Finance-Rahmenwerk, das auf die Helaba und ihre Kunden zugeschnitten ist - und mit dem sie gezielt diejenigen Wirtschaftsaktivitäten und -zweige finanzieren kann, die zur nachhaltigen Entwicklung von Umwelt und Gesellschaft beitragen.

 
Über die Helaba:
Mit rund 6.300 Mitarbeitenden sowie einer Bilanzsumme von 212 Mrd. Euro gehört die Helaba-Gruppe zu den führenden Banken am Finanzplatz Frankfurt. Unternehmen, Banken sowie institutionellen Investoren bietet sie umfassende Finanzdienstleistungen aus einer Hand. Nachhaltiges Wirtschaften ist von jeher im Geschäftsmodell der Helaba verankert und entspricht ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag. Ziel ist es, ihre Kunden mit einem kompetenten ESG-Beratungsangebot und den passenden Finanzierungen auf dem Weg ihrer eigenen Nachhaltigkeitstransformation zu unterstützen. Die Sparkassen versorgt sie mit hochwertigen, innovativen Finanzprodukten und Dienstleistungen. Als Sparkassenzentralbank in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist die Helaba starke Partnerin für 40 Prozent aller deutschen Sparkassen. Mit ihrer Tochtergesellschaft Frankfurter Sparkasse ist sie regionale Marktführerin im Retail Banking. Gleichzeitig verfügt sie mit der 1822direkt über ein Standbein im Direktbankengeschäft. Die Landesbausparkasse Hessen-Thüringen als selbstständiger Geschäftsbereich der Helaba nutzt die Sparkassen als Vertriebspartnerinnen und ist Marktführerin in beiden Bundesländern. Im Rahmen des öffentlichen Förder- und Infrastrukturgeschäfts betreut die WIBank unter dem Dach der Helaba Förderprogramme des Landes Hessen. Über ihre finanzwirtschaftlichen Aufgaben hinaus engagiert sich die Helaba-Gruppe in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und fördert wegweisende Projekte in Bildung, Kultur, Umwelt, Sport und Sozialwesen.

Kontakt: Helaba, Silke Steffes | silke.steffes@helaba.de | www.helaba.de

Lifestyle | Geld & Investment, 01.06.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • circulee GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften