Nachhaltig wohnen und einrichten:

Mit diesen Wohndesigns & Wohnaccessoires problemlos möglich

In den vergangenen Jahren hat sich bei sehr vielen Menschen die Einstellung zur Lebensweise drastisch verändert. Nicht zuletzt haben Bewegungen, wie Fridays For Future, einen Teil dazu beigetragen, dass das Bewusstsein für die Umwelt gestärkt wurde. 

© bumiputra, pixabay.comVielen ist es inzwischen nicht mehr egal oder einerlei, woher die Einrichtungsgegenstände stammen oder aus welchen Materialien die Dekorationen gefertigt wurden. Nachhaltigkeit spielt in vielen Haushalten eine wichtige Rolle und das hört bei der Einrichtung nicht auf. Es ist wichtig geworden, auch hier darauf zu achten, dass es sich um nachhaltige Produkte handelt. Eltern übernehmen an dieser Stelle eine wichtige Vorbildfunktion.

Was sind nachhaltige Wohndesigns & Wohnaccessoires?
Von nachhaltigen Produkten wird gesprochen, wenn diese aus natürlichen Werkstoffen angefertigt wurden und das unter ökologisch unbedenklichen Umständen. Die Materialien, die hier verwendet werden, entstehen unter strengen Auflagen und das bezieht sich nicht nur auf das reine Material, sondern auch auf die Herstellung und unter welchen Bedingungen diese angefertigt werden. 

Diese Produkte verdienen dann das Siegel nachhaltig oder BIO. Dass dies inzwischen nicht mehr nur bei Lebensmitteln oder Kleidung der Fall ist, hat sich herumgesprochen. Ein großer Anteil der Bevölkerung setzt mittlerweile auf Produkte, die eben nicht aus billigen Rohstoffen und unter teils menschenunwürdigen Bedingungen produziert werden. Ein Trend, der vorwiegend bei jungen Familien zu sehen ist. Das Bewusstsein, etwas Gutes für die kommende Generation zu tun, hat sich manifestiert.

Der nordische Einrichtungsstil im Aufwind
Geht es um die Erweiterung der Einrichtung, dann hat sich in den vergangenen Jahren ein neuer Wohntrend abzeichnen können. Das skandinavische Hygge rückt zunehmend in den Fokus. Wörtlich übersetzen kann man es nicht. Es steht schlichtweg für ein wohliges Gefühl. Das Empfinden, welches man hat, wenn man nach Hause kommt und sich einfach rundherum wohlfühlt. Dieses schönes Gefühl holen sich Menschen über nachhaltige Wohndesigns und Wohnaccessoires in ihre eigenen vier Wände. 

Dabei steht die Schlichtheit und Einfachheit im Zentrum. Hier ist weniger deutlich mehr. Ein solches Design lässt sich meist perfekt in fast alle Wohneinrichtungen einfügen. In puncto Farbe trifft man primär auf helle Töne. Weiß, Beige und Erdtöne kommen hier ausgezeichnet zur Geltung. Was wiederum perfekt zu natürlichen Dekorations-Utensilien passt. Eine Vase aus Bambus oder eine Tischdecke aus Hanffasern. Es harmoniert einfach richtig gut miteinander.

Nordisch einrichten bedeutet nicht zwangsläufig, dass es sich hierbei um einen maritimen Stil handelt. Nordisch ist meist schlicht, einfache Formen und Farben. Jeder kennt es durch die Ausstellungen im großen Wohnmarkt IKEA. Wobei die in Deutschland erhältlichen Produkte zum Teil sehr vom Programm in Schweden oder Dänemark abweichen. Wer es wirklich hyggelig haben möchte, sollte online in entsprechenden Shops suchen.

Wohndesigns & Wohnaccessoires aus natürlichen Rohstoffen
Sie sehen sehr edel aus und verleihen dem Einrichtungsstil eine wahrlich edle Noten. Die Rede ist von Wohndesigns und Wohnaccessoires, welche aus natürlichen Rohstoffen gefertigt wurden und als nachhaltig eingestuft werden. Um sich hier einmal richtig inspirieren zu lassen, lohnt sich ein Besuch auf den Webseiten von www.raum-blick.de/nachhaltig-wohnen/. Ein beispielhafter Onlineshop, der sich auf nachhaltige Wohndesigns und Wohnaccessoires spezialisiert hat und potenziellen Kunden ein vielversprechendes Sortiment anbieten kann. Wer sich neu einrichten möchte oder seinen Wohnstil ein wenig anpassen mag, könnte hier gut aufgehoben und genau richtig sein.
 
Gemütlich auf der Couch, bei Kerzenschein kann man sich abends nach getaner Arbeit entspannt durch die Angebote klicken und sich in absehbarer Zeit auf die bestellte Ware freuen. Einfach und unkompliziert.

Aus welchen Rohstoffen die Wohnprodukte gefertigt wurden, wird selbstverständlich erklärt. So kann man sich sicher sein, etwas Gutes zu tun. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für die künftige Generation.

Wohntrends sind nicht zwingend ausschlaggebend
Natürlich gibt es auch in diesem Jahr einen Wohntrend für 2022. Inwieweit man diesem folgt, bleibt jedem selbst überlassen. Nicht jeder lässt sich von Wohntrends beeinflussen. Vielen ist es wichtiger, sich einfach zu informieren und sich neue Wohnideen zu holen. Oftmals lässt sich über die Trends zumindest eine gewisse Richtung ersehen, in der man sich künftig einrichten möchte. 

Selbstverständlich verhält es sich mit Wohnaccessoires ähnlich wie mit Designmöbeln. Nicht jedes Jahr muss es hier etwas Neues sein. Besser ist es ohnehin zu ergänzen, anstatt ständig neu zu kaufen. Das ist nämlich in gewisser Weise auch eine Form der Nachhaltigkeit.

Zudem können kleine Wohnaccessoires wunderbar als Geschenk dienen. Ob nun zu Ostern, zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Wer den Einrichtungsstil der Freunde kennt, kann damit eine Freude bereiten. Für alle Unentschlossenen empfiehlt sich ein Geschenkgutschein, um nicht etwas Falsches zu verschenken oder etwas, was am Ende nicht gefällt.

Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 05.04.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • toom Baumarkt GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften