Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Warum ESG-Screening nicht mehr ausreicht

Impact Investing: Nachhaltige Vermögensverwaltung in neuer Dimension

Nachhaltiges Investieren ist ein Mega­trend. Der Markt und die Nachfrage wachsen rasant. Das ist erfreulich, aber in der bisherigen Form nicht genug. Denn der Großteil der Angebote ist „hellgrün" und wendet Nachhaltigkeitskriterien eher schablonenartig an. Um über den Hebel der nachhaltigen Geldanlage etwas in der Realwirtschaft zu bewegen, braucht es aber andere, zielgerichtetere Vorgehens­weisen.

 Thomas ist nachhaltiger Unternehmer und Filmemacher, Kunde der Triodos Bank und Testimonial für das Triodos Impact Portfolio. © Triodos BankDenn Fonds oder ETFs, die von sich behaupten ESG-Kriterien (E=Umwelt / S=Soziales / G=Unternehmensführung) zu berücksichtigen, müssen nicht wirklich nachhaltig sein. Warum? Weil sie nicht unbedingt in nachhaltige Unternehmen investieren. Weitverbreitete nachhaltige Anlagestrategien, wie das Best-in-Class-Verfahren, sieben die Unternehmen mit den schlechtesten ESG-Werten in einer Branche aus. Damit wird aber nur wenig erreicht, wenn weiterhin in die „nachhaltigsten" Waffenproduzenten, Minenbetreiber, Öl-, Kohle- und Gaskonzerne investiert wird.

Impact Investing steht dagegen für ein höheres Level. Diese nachhaltige Anlagestrategie zielt explizit auf positive ökologische und soziale Ergebnisse ab, während sie gleichzeitig eine marktübliche finanzielle Rendite anstrebt. Impactfonds nutzen den Hebel des Investments tatsächlich für positive Veränderung in mehreren Dimensionen der Nachhaltigkeit. Das ist ein deutlicher Unterschied im Vergleich zu ESG-Screenings.

Allerdings ist der Anteil von Impact Angeboten noch sehr gering. Von der großen Zahl, der in Europa als nachhaltig klassifizierten Fonds, zielen einer Analyse der Ratingagentur Morningstar nur 2,7 Prozent auf Impact ab und weisen sich selbst nach Artikel 9-Standard der EU-Transparenzverordnung aus.

Eine forsa-Umfrage im Auftrag der Triodos Bank zeigt, dass Anleger:innen in Deutschland sich insbesondere Impact Investing-Angebote wünschen. Denn gut zwei Drittel der Befragten bevorzugen eine Anlagestrategie, die gezielt in Unternehmen und Branchen investiert, die positive Wirkung auf Nachhaltigkeitsziele haben. Nicht einmal ein Drittel der Befragten spricht sich für den Ansatz aus, durch ESG-Screenings die schlechtesten Unternehmen einer Branche oder die schädlichsten Sektoren auszuschließen.

Auch deshalb startet die nachhaltige Triodos Bank mit Ihrem Impact Portfolio Management die erste digitale Vermögensverwaltung in Deutschland, die einen Impact-Investing-Ansatz verfolgt. Neben echten Impact Fonds integriert sie dort sogar auch einen Mikrofinanz-Fonds. Letztere sind insbesondere im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit stark. Dadurch erhalten Kleinunternehmer:innen, oft im globalen Süden, Zugang zu Finanzdienstleistungen wie Krediten.

Ein solches Angebot in der Kombination gab es in Deutschland so noch nicht. Das bringt die Vermögensverwaltung mit Blick auf den Impact in eine neue Dimension. Letzteres lässt sich auch für Jede und Jeden überprüfen: Anleger:innen nicht nur ihre Rendite, sondern mit einem einzigartigen Impact-Reporting auch die sozial-ökologische Wirkung ihrer Investitionen immer im Blick behalten. Die dazugehörende App ist viel mehr als eine schicke und einfach zu bedienende Anwendung: Dahinter stehen die Expert:innen der Triodos Bank und von Triodos Investment Management.

Christiana Figueres, die treibende Kraft hinter dem Pariser Klimaabkommen, hat vor einigen Jahren bei einem Besuch der Triodos Bank gesagt: „Das Schicksal der Welt liegt in den Händen der Impactinvestoren".


Lifestyle | Geld & Investment, 01.12.2021
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung - Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität? erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
JUN
2022
Innovationsforum Energie
Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung
CH-8006 Zürich
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Ein neuer Wertdienst für Männer und Frauen
Christoph Quarch schlägt die Einführung eines Pflichtjahres vor, in dem alle Bürgerinnen und Bürger ein Jahr lang den Werten unserer Kultur dienen.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Frankfurter Studentin unterstützt Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Designwettbewerb Mythisches Griechenland unterstützt Meeresschutzgebiet

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten

Nachhaltige Lernerfolge durch E-Learning

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

Dr. Gerd Müller und 65 Marken als GREEN BRANDS Germany ausgezeichnet

Zèta x Nespresso: ein Schritt nach vorne in der Kreislaufwirtschaft

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences