Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside

Am 28.10. kommt ein außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen in die Kinos

2020 erschüttert Corona das Weltgeschehen. Die Klima-Krise? Verdrängt aus dem öffentlichen Diskurs! Die jugendlichen Aktivist*innen von Fridays for Future sehen sich ihrer wirkungsvollsten Protestformen beraubt. Aber sie geben nicht klein bei. Unermüdlich forschen sie nach neuen Möglichkeiten, die Politiker zum Umdenken zu bewegen. Doch von rechts hagelt es Anfeindungen und auch der innere psychische Druck ist immens. Regisseurin Kathrin Pitterling gelingt mit ihrem Dokumentarfilm „Aufschrei der Jugend" ein spektakulärer Blick inside Fridays for Future. Sie gewinnt das Vertrauen ihrer wunderbaren jungen Protagonist*innen und fängt sie in ihren wagemutigsten und verletzlichsten Momenten ein. Herausgekommen ist eine inspirierende Erzählung von den Träumen, Ängsten, Erfolgen und Rückschlägen einer engagierten Generation.

'Fight Every Crises'-Aktion vor dem Reichstag in Berlin © W-film / rbb
„Aufschrei der Jugend" sorgt pünktlich zur Klimakonferenz (COP 26) für frischen Wind im Klima-Diskurs. Am 28. Oktober 2021 startet die preisgekrönte ARD-Produktion als Director's Cut exklusiv im Kino. In ihrer Doku lässt uns Kathrin Pitterling ganz nah ran an die jungen Aktivist*innen, darunter auch bekannte Gesichter wie Luisa Neubauer und Clara Mayer. Trotz existenzieller Einschränkungen durch die Corona-Pandemie kämpfen die Kinder und Jugendlichen unerschrocken weiter für unser aller Zukunft. Chapeau!

Sonderaktionen zum Kinostart: Am 28.10. gibt es die Kino-Premiere um 20 Uhr im Kino International in Berlin mit Regisseurin und Protagonist*innen (u.a. Luisa Neubauer und Clara Mayer) und am Streik-Freitag, dem 29.10., den „Tag des Aufschreis", für den alle Kinos deutschlandweit den Film zu vergünstigten Konditionen (50 % Mindestgarantie) buchen können. W-film unterstützt außerdem bei der Organisation von Sondervorführungen in Kooperation mit Umweltgruppen und anschließender Diskussion.
 
 
Über die Regisseurin
„Mich interessiert, was Menschen bewegt. Was ist das Geheimnis ihrer Kraft und Kreativität? Mit welchen Herausforderungen kämpfen diejenigen von uns, die Überzeugungen und Leidenschaften bedingungslos leben?" Diese Fragen stellt Kathrin Pitterling ins Zentrum ihrer Interviews mit Künstler*innen, Aktivist*innen und Politiker*innen von Christo, Siri Hustvedt und Maria Schrader bis zu Olaf Scholz. Geboren 1967 in Saalfeld, studierte Kathrin Pitterling Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität zu Köln und arbeitet seitdem als Autorin, Regisseurin und Produzentin und realisiert Kunstprojekte. Als Mediatorin ist es ihr Anspruch, ihren Protagonist*innen auf Augenhöhe zu begegnen. Kathrin Pitterling lebt mit ihrer Familie in Berlin.
 
Kontakt für Filmbuchungen & Sondervorführungen: W-film Distribution | filmbuchung@wfilm.de, Tel.: 0221.2221980 | www.wfilm.de/aufschrei-der-jugend/

Gesellschaft | Politik, 22.10.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Der einzige Weg aus der Klimakrise heißt: Weniger!
Christoph Quarch hat sich vom Auftakt der COP 26 nicht viel erwartet, aber den Klimawandel durch CO2-Emissionshandel zu bekämpfen, erscheint ihm wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

Green Response Study von Essity

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.