Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

"Wählt für unsere Zukunft!"

Der Jugendrat der Generationen Stiftung geht auf Wahlkampftour durch Deutschland

In zwei Wochen ist Bundestagswahl und für die junge Generation steht damit eine Schicksalswahl an, die über ihre Zukunft entscheidet. Zornig und laut wie nie mischt der Jugendrat der Generationen Stiftung nun den Wahlkampf auf. Mit der Forderung "Wählt für unsere Zukunft" gehen die jungen Aktivist:innen ab heute auf Tour durch die Bundesrepublik, verfolgen die Spitzenkandidat:innen bei ihren Wahlkampfauftritten und suchen das Gespräch mit Wähler:innen in ganz Deutschland.
 
Eine Schicksalswahl für die junge Generation
Mit der Forderung 'Wählt für unsere Zukunft!' gehen die jungen Aktivist:innen auf im orangen Bus auf Wahlkampftour. © Generationen Stiftung, Foto: Gregor Fischer "Für mich und meine Generation geht es in dieser Wahl um alles", betont Rifka Lambrecht (20), Mitglied des Jugendrats der Generationen Stiftung. "Die anstehende Bundestagswahl wird darüber entscheiden, ob wir noch eine lebenswerte Zukunft haben - oder am Klima sterben. Doch das Schlimme ist: Wir jungen Menschen haben kaum Einfluss auf das Wahlergebnis, gegen die Stimmgewalt der älteren Generation haben wir nur wenig Gewicht. Diese Ohnmacht löst Panik bei mir aus, denn wir brauchen jetzt eine generationengerechte, soziale und ökologische Kehrtwende. Sonst ist es für meine Generation zu spät. Bei dieser Wahl tragen wir alle eine historische Verantwortung. Jede Stimme für Generationengerechtigkeit zählt."
 
In den vergangenen Monaten kämpfte der Jugendrat bereits energisch für eine generationengerechtere Politik und versuchte sich im Wahlkampf mit zahlreichen Aktionen Gehör zu verschaffen. Doch in den Wahlprogrammen der Parteien kommen die klima- und sozialpolitischen Forderungen der jungen Generation zu kurz und jegliche Bitten um Gespräche mit dem Jugendrat lehnten die Kandidat:innen ums Kanzler:innenamt ab. Auf seiner Wahlkampftour reist der Jugendrat den Spitzenpolitiker:innen jetzt nach, um sie persönlich und lautstark mit ihren Forderungen zu konfrontieren.
 
Im orangen Bus auf Wahlkampftour für die junge Generation
"Wir fahren den mächtigsten Köpfen unseres Landes hinterher und werden ihnen bei den Wahlveranstaltungen lautstark Druck machen", erklärt Eric Witzel (19), ebenfalls Mitglied des Jugendrats. "Bis zum 26. September reisen wir mit unserem orangen Bus quer durch Deutschland und kämpfen für eine generationengerechte und zukunftsfähige Politik. Auf unserer Wahlkampftour machen wir Halt in 14 Städten und werden in Seniorenresidenzen und auf Wochenmärkten das Gespräch mit den Menschen vor Ort suchen. Egal ob alt oder jung, arm oder reich, Osten oder Westen: Wir werden die Wähler:innen davon überzeugen, ihre Kreuze für die junge Generation zu setzen. Klima, Flut und Staatsbankrott, das kann nicht unser Erbe sein. Wir vom Jugendrat fordern dazu auf: Wählt für unsere Zukunft! Wählt für eure Kinder, Enkel und Urenkel!"
 
Auf seiner Wahlkampftour macht der Jugendrat in folgenden Städten Halt:
  • 13.09 Berlin / Potsdam
  • 14.09 Dessau
  • 15.09 Wolfsburg
  • 16.09 Hannover
  • 17.09 Chemnitz
  • 18.09 Hof
  • 19.09 Würzburg
  • 20.09 Hanau
  • 21.09 Limburg an der Lahn - Koblenz
  • 22.09 Bonn
  • 23.09 Euskirchen
  • 24.09. Köln
  • 25.09 Düsseldorf
  • 26.09 Berlin
Über die Generationen Stiftung
Die Generationen Stiftung ist die überparteiliche Interessenvertretung der jungen und kommenden Generationen. Ihr Ziel ist die Umsetzung unbedingter Generationengerechtigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Einzigartig ist dabei, dass in der Stiftung junge Erwachsene und ältere Expert:innen gemeinsam und auf Augenhöhe an Lösungen für die existentiellen Probleme unserer Zeit arbeiten.
 
Über den Jugendrat
Der Jugendrat der Generationen Stiftung ist eine Plattform für junge Aktivist:innen und politische Talente aus ganz Deutschland. Gemeinsam starten sie öffentlichkeitswirksame Kampagnen und setzen sich für die Themen der jungen Generation ein. Nachdem der Jugendrat mit der Kampagne #wirkündigen im November 2018 symbolisch den Generationenvertrag aufgekündigt hat, ist im November 2019 der Spiegel-Bestseller "Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen" erschienen - geschrieben von acht Autor:innen aus dem Jugendrat. Im Mai 2020 startete der Jugendrat eine Kampagne für einen "Generationen-Rettungsschirm". Mit einer Petition kämpfte der Jugendrat in diesem Jahr gegen den ausufernden Lobbyismus und machte mit dem "Hitzealarm" auf das Versagen in der Klimapolitik aufmerksam. Vom 13.-26. September 2021 geht der Jugendrat quer durch Deutschland auf Wahlkampftour für die junge Generation.
 
Kontakt: Generationen Stiftung gGmbH | presse@generationenstiftung.comwww.generationenstiftung.com

Gesellschaft | Politik, 12.09.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
JUN
2022
Innovationsforum Energie
Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung
CH-8006 Zürich
22
JUN
2022
Preisverleihung ACT NOW Award
Sichtbarmachen von unternehmerischem Engagement in Low- und Middle-Income Countries
online
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten

Frieden schaffen mit oder ohne Waffen?

Dr. Gerd Müller und 65 Marken als GREEN BRANDS Germany ausgezeichnet

Zèta x Nespresso: ein Schritt nach vorne in der Kreislaufwirtschaft

Dresdner Umweltschutzorganisation bietet individuelle und hochwirksame Möglichkeit zur CO2-Kompensation

„Sommeriglu“ überzeugt Fachjury

Umfrage bei KMU:

Finsurancy: Der nachhaltige Versicherungsmakler aus Berlin

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG