Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Das Rezept, das immer wirkt

Das Netzwerk UNSER LAND zeigt in einem neuen Buch, wie Regionalität funktionieren kann

 
Isabella Maria Weiss
 
UNSER LAND Netzwerk
Nähe, Mut und Vielfalt

2020
120 Seiten
ISBN: 978-3-96238-201-8
14,00 EUR
www.oekom.de

Viele ökologische und soziale Herausforderungen, vor denen wir heute stehen, scheinen unlösbar. Doch es gibt ein Rezept, das wirkt: Regionalität. Indem wir unsere Lebensmittel wieder in der Region erzeugen, verarbeiten und kaufen, können wir die Natur nachhaltig schützen und die regionale Wirtschaft und Landwirtschaft stärken. Und wir schenken uns, ganz nebenbei, gesünderes Essen und Genuss. Ein allgemeingültiges Rezept für die Wiederbelebung und Umsetzung von Regionalität gibt es nicht. Doch es gibt Beispiele, die Mut machen. Eines dieser Beispiele ist das Netzwerk UNSER LAND, das seit 1994 Landwirte, verarbeitende Betriebe, Verkäufer und Kunden aus einer Region direkt verbindet. Im März 2020 hat das Netzwerk zusammen mit Isabella Maria Weiss ein Buch herausgebracht, das den Leser auf eine Erlebnisreise in einen klassischen regionalen Wertschöpfungskreislauf führt: Vom Korn zum Brot!

forum befragte Isabella Maria Weiss zu ihrem Buch. 

Frau Weiss, der Titel des Buches lautet NÄHE, MUT und VIELFALT. Warum stehen für Sie gerade diese drei Begriffe für das Thema Regionalität?
Das Netzwerk UNSER LAND hat vor einigen Jahren einen Werteprozess durchlaufen. Dabei haben sich diese drei Begriffe als die verbindenden gemeinsamen Werte gezeigt. Für mich selbst als freie Mitarbeiterin wurden diese drei Werte zur tragenden Inspiration und Motivation bei meiner Tätigkeit für UNSER LAND. Denn mir wurde immer wieder bewusst: Es braucht wirklich Mut, um in der Nähe die Vielfalt zu entdecken und auch zu leben. In der Vorbereitung auf dieses Buch wurde für mich dann deutlich, wie wesentlich dieses gemeinsame Wertefundament dazu beigetragen hat, dass das Netzwerk über die Jahre so nachhaltig wirksam werden und auch schwierige Zeiten meistern konnte. Und gerade auch jetzt, im aktuellen Zeitgeschehen, zeigen diese drei Werte ihre Stärke. Es braucht Nähe, um mit dem, was für uns Menschen wirklich zählt in Kontakt zu bleiben oder zu kommen; Mut, um sich den Herausforderungen zu stellen und wirklich zukunftsführende Entscheidungen zu treffen und umzusetzen.  Und Vielfalt, denn wir haben für den Wandel und seine Umsetzung kreative, neue und häufig ja auch noch unentdeckte Wege zu finden und zu gehen.

Was ist das Besondere an diesem Buch?
Das Buch zeigt den regionalen Wertschöpfungskreislauf vom Korn zum Brot. Es ist reich bebildert und gibt sehr persönliche Einblicke in das Leben und Tun und vor allem auch in die Beweggründe der regionalen Akteure - sowohl bei den Landwirten, dem Müller und Bäckermeister, wie auch beim Netzwerk UNSER LAND. 

Regionalität ist heute ein Thema, das in fast allen Bereichen unseres Lebens angekommen ist. Warum dennoch ein Buch über Regionalität?
Buchautorin Isabella Maria Weiss © Isabella Maria WeissErster Impuls war der Wunsch von Bäckermeister Julian Kasprowicz nach einer kleinen Broschüre für seine Kundinnen und Kunden. Viele wollten und wollen es einfach genau wissen, wie regional ein regionales Brot heute wirklich sein kann. Zweiter Impuls waren die vielen Menschen, mit denen ich in den letzten Jahren zum Thema Regionalität im Gespräch war. Immer wieder wurde ich gefragt: Was kann ich als Einzelne oder Einzelner denn schon tun? Welche Wirkung eine so „unbedeutende" Handlung wie der regelmäßige Kauf eines regionalen Brotes erzielen kann und welch entscheidende Einflussnahme die Käufer dadurch haben, sind deshalb zur zentralen Aussage des Buches geworden. Und dies gilt für mich auch heute für das aktuelle Zeitgeschehen. Denn es ist jede unserer einzelnen, vermeintlich so kleinen Entscheidungen und Handlungen, die den Wandel bringen können und auch werden. Erst vor kurzem hatte ich ein Gespräch mit einer Kundin. Sie sagte, ihr regelmäßiger, bewusst regionaler Brotkauf sei für sie zu einem Anker geworden ist. Ein Anker, der sie in dieser ungewissen Zeit stärker in der Region verwurzelt und der ihr ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Denn jetzt weiß sie einfach ganz konkret, dass sie mit ihrem Brotkauf in diesen Kreislauf eingebunden ist und dass sie ganz persönlich etwas beitragen kann. Regionales Handeln ist ein machtvolles und wirksames Werkzeug.

Als Beauftragte für das Brotprogramm war Isabella Maria Weiss viele Jahre lang freie Mitarbeiterin des Netzwerks UNSER LAND. Gemeinsam mit den UNSER LAND-Akteuren war es ihre Aufgabe, Mittel und Wege zu finden, die Regionalität zu erhalten oder wiederzubeleben. 


Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 13.07.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • circulee GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen