Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

RETNECBOJ - das unsichtbare Grauen

Eine Horrorcollage zum Thema Arbeitslosigkeit - unterstützen Sie die Crowdfunding-Kampagne!

Hannah Gebhardt wird ohne Grund entlassen! Was sie nie für möglich hielt, ist plötzlich Wirklichkeit geworden: Sie hat den Fluch der Arbeitslosigkeit auf sich geladen. Plötzlich passieren in ihrem Alltag merkwürdige Dinge: Sie erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel und beginnt eine seltsame Stimme zu hören, die nur sie wahrzunehmen scheint. Ein mystisches Medium gibt ihr den fatalen Rat das Retnecboj aufzusuchen - ein düsteres Haus am Rande der Stadt. Immer tiefer gerät sie in die Fänge dieses Ortes, der sie von dem Fluch befreien soll. Oder ist das Retnecboj die Quelle des Schreckens, dem sie zu entrinnen sucht?

Das kürzlich erschienene Buch 'Die Elenden - warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht'” von der ZEIT-Journalistin Anna Mayr hat das Regiekollektiv Grosse Maschen dazu inspiriert, sich mit dem Thema Arbeitslosigkeit näher zu befassen. © INKUNST e.V

Das kürzlich erschienene Buch "Die Elenden - warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht ” von der ZEIT-Journalistin Anna Mayr hat das Regiekollektiv Grosse Maschen dazu inspiriert, sich mit dem Thema Arbeitslosigkeit näher zu befassen. Ein Thema, das durch die Corona-Pandemie aktueller nicht sein könnte. Schon jetzt ist jeder dritte Betrieb in Deutschland in seiner Existenz bedroht, und gerade in der Kulturszene machen sich die katastrophalen Folgen der Pandemie bereits drastisch bemerkbar. 

The show must go on
In einer ausgiebigen Recherchearbeit haben Grosse Maschen die Entscheidungen der Ära Schröder unter die Lupe genommen, sich mit den Hartz-IV-Strukturen und vor allem mit dem medial geprägten Blick auf arbeitslose Menschen in unserer Gesellschaft befasst. Daraus ist das Horrortheaterstück "Retnecboj - Das unsichtbare Grauen" entstanden, das am 23. Februar dieses Jahres im Mucca auf dem Kunstquartiergelände am Leonrodplatz Premiere haben sollte. Ein weiteres Theaterprojekt scheint kurz vor der Vollendung ins Wasser zu fallen, doch Grosse Maschen, das sind Sofie Gross (Schauspielerin) und Cornelia Maschner (Regisseurin), wollen das nicht kampflos hinnehmen. 

Kurzerhand haben sie sich dazu entschlossen, das Theaterstück in einen Horrorfilm zu verwandeln, der per Livestream an den Vorstellungstagen direkt in Ihr Wohnzimmer kommt.

Wie bereits in ihrer ersten Stückentwicklung, einer Neubearbeitung von Franz Xaver Kroetz‘ "Münchner Kindl”, das vom Wahnsinn des Münchner Wohnungsmarktes handelt (geplante Premiere 2020, verschoben auf unbestimmte Zeit), beschäftigen sich Grosse Maschen mit gesellschaftlich relevanten Themen. Vor allem die ungleiche Verteilung von Reichtum wird in ihrer Arbeit immer wieder thematisiert. Aus Fragmenten verschiedener Textgenres, Medien und Recherchearbeit, erschaffen sie eine ganz neue Gattung des Theaters. Popkultur meets Theatertext meets Reportage.

Ihre Unterstützung ist gefragt
Um dieses fesselnde Unterfangen einer filmischen Umsetzung zu ermöglichen, braucht es Ihre Hilfe. Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie sechs freischaffende Schauspieler*innen - aktuell mit dem Stigma "arbeitslos” belegt - und das Regieteam, um während der Krise weiterarbeiten zu können, den künstlerischen Prozess nicht unterbrechen und verschieben zu müssen, ihre Phantasie umzusetzen, zu träumen und Zuschauern zu ermöglichen, in ihre Welt abzutauchen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Stück und können Grosse Maschen innerhalb von 30 Tagen bei ihrer Crowdfunding-Kampagne unterstützen, ihr filmisches Vorhaben in die Tat umzusetzen. 

Kontakt:  Grosse Maschen, Sofie Gross  | sofiegross@yahoo.de | Profil


Gesellschaft | Politik, 21.01.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
01
JUN
2024
Corso Leopold
Musik. Kunst. Kulinarisches. Diskurs. Inspiration.
80804 München, Leopoldstraße
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Hurra, das neue forum Magazin kommt und die Sonne scheint

Acht-Wochen-Challenge: Schnell noch Blühoasen für Bienen schaffen

Oikocredit legt Impact Studie vor

Der nächste Schritt

Millionenfache Kontakte:

202030 - The Berlin Fashion Summit, July 02 - 03, 2024

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH