Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

climework

Partnerschaft zwischen Unternehmen und Hilfsorganisationen

Dem verstärkten Anwachsen von Klimawandel bedingten Notlagen, stehen stagnierende Mittel für Hilfs- und Entwicklungsprojekte gegenüber. climework hat sich zum Ziel gesetzt, Projektpartnerschaften zu entwickeln, die dazu beitragen, diese Defizite zu verringern.

climework identifiziert und bewertet sinnvolle Projekte solider Entwicklungs- und Hilfsorganisationen und erarbeitet Kooperationsmodelle für Unternehmen, die sich auf diesem Gebiet engagieren und profilieren möchten. Die Projekte sollen Menschen konkret helfen, die direkt und indirekt von den Folgen des Klimawandels am schwersten betroffen sind.



Hilfe zur Selbsthilfe

Die Förderung von Fähigkeiten der Betroffenen, sich selbst nachhaltig zu helfen, steht im Mittelpunkt der Projektgestaltung. Ausbildung und Training gehören zu den wichtigsten Werkzeugen bei der Projektumsetzung. Wo es sinnvoll ist, steht die Vorsorge für klimabedingte Katastrophen im Vordergrund.

Die Projekte zeichnen sich durch greifbare, konkrete Leistungen aus:
  • In Dürregebieten werden ökologisch verträgliche Wasserstellen und Brunnen angelegt.
  • In Hungergebieten wird chronische Unterernährung durch nachhaltige Landwirtschaft bekämpft.
  • In Erdbebengebieten werden sichere und ökologisch angepasste Häuser gebaut.
  • Der Entwaldung und Versteppung wird durch Brennholz sparende Herde und Aufforstung begegnet.


climework vermittelt Projekte deutscher Hilfsorganisationen, die das DZI Siegel besitzen und dadurch einen nachprüfbaren Standard der Mittelverwendung dokumentieren. Ob eine Partnerschaft zustande kommt, wird von der Hilfsorganisation und dem Unternehmen von Fall zu Fall neu entschieden. climework trifft eine Vorauswahl, schlägt Projekte vor und unterstützt Unternehmen wie Hilfsorganisation bei der Umsetzung der Kooperation.

Die ausgewählten Hilfsorganisationen arbeiten in praktisch allen Entwicklungsländern der Welt. Sie decken einen breiten Bereich von Projekten ab, von der akuten Überlebenshilfe und Ernährungssicherung bis hin zu Projekten für Bildung, Umweltschutz und Menschenrechte.

Kontakt
climework
social & ecological partnerships
Schlosserstraße 22
70180 Stuttgart
Telefon +49 711 6207968
Telefax +49 711 62007839
Mobile +49 172 3407276
www.climework.com

Quelle:
Umwelt | Klima, 17.03.2008

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG