17.-18. Juni 2021: Digitale bayerische Nachhaltigkeitskonferenz. Packen wir es an!

"Lieferkonzepte mit Zukunft – Versorgungswege neu gedacht"

"plan b"-Doku am Samstag, 20. Juni 2020, 17.35 Uhr im ZDF

Die Coronapandemie hat die globalen Transportwege für Waren und Bauteile ins Stocken gebracht. Wird deren weltweite Verflechtung durch die Krise künftig abnehmen? Wie sehen nachhaltige Versorgungswege der Zukunft aus? Die "plan b"-Doku "Lieferkonzepte mit Zukunft – Versorgungswege neu gedacht" stellt am Samstag, 20. Juni 2020, 17.35 Uhr im ZDF, Unternehmer vor, die schon jetzt auf kurze, ressourcenschonende Wege, auf kleine Waren-Kreise und Wertschöpfung vor Ort setzen. Der Film von Eva Münstermann und Frédérique Veith ist ab Freitag, 19. Juni 2020, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek verfügbar.
 
Die Brüder Daniel und Markus Freitag bieten neben Jeans aus Flachs auch Taschen aus recycelter Lkw-Plane. © ZDF/Nanje TeuscherMit dem direkten Verkauf ohne Zwischenhändler wollten die Orangenbauern Gabriel und Gonzalo Úrculo ursprünglich ihren geerbten Hof im spanischen Bétera retten. Doch mit ihrer Idee erreichten sie noch viel mehr: Baumpatenschaften für inzwischen mehr als 10.000 Kunden. Die pflückfrischen, ökologisch angebauten Orangen kommen von der spanischen Plantage ohne Umwege über den Handel direkt zu den Baumpaten – etwa nach Deutschland.
 
Lebensmittel aus der Region anzubieten und lokale Produzenten zu stärken, ist für die studierte Biologin Tina Andres ein Herzensanliegen. Sie führt heute die Geschäfte einer Verbraucher-Erzeuger-Genossenschaft, die nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 gegründet worden war. 30 Höfe rund um Lübeck arbeiten in einem Netzwerk zusammen und beliefern nachhaltig fünf Einkaufsmärkte. Das Konzept wird in diesem Jahr auf die Bewährungsprobe gestellt: Gelingt es auch in der Coronakrise, die sichere Versorgung aus der näheren Umgebung aufrechtzuerhalten?
 
Jeans in der Biotonne – mit dieser Kreislauf-Idee regen die Brüder Daniel und Markus Freitag einen Wertewandel in der umweltschädlichen Modebranche an. Drei Monate dauert es, bis ihre Kleider kompostiert sind. Sie verzichten auf Baumwolle, deren Anbau viel Wasser verbraucht. Alle Rohstoffe stammen aus Europa: Die Freitag-Kleidung wird aus Flachs gefertigt – geerntet auf französischen Feldern, gewebt in Italien, genäht in Polen.
 
Kontakt: ZDF Presse und Information, Thomas Hagedorn | presseportal.zdf.de 

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 16.06.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2021
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
14
JUL
2021
20. NaturVision Filmfestival 2021
Hier bewegt sich was
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Kommunen Machen Klima
Nachmachen erwünscht!
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Maquiladora – Die Wahl des richtigen Fertigungsstandorts in Mexiko

„Top Employer Awards 2021”: Bestnoten für Carglass®

Brandenburger Hirse

Erfolgreich vernetzte Mitarbeiter sichern Wettbewerbsvorteile

Nachhaltige Partnerschaft:

"Wir haben schon jetzt ein gigantisches Defizit in Sachen Generationengerechtigkeit"

So erstellen Sie eine coole Website für Ihr Unternehmen

Call for Papers – „Zukunft der Mobilität" oder „Sand im Getriebe"?

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig