Es geht wieder fairwärts – der Wettbewerb für nachhaltige Reisen geht in die dritte Runde

Bewerbungszeitraum 26. November 2019 bis 31. Januar 2020

Das Innovations- und Zertifizierungsunternehmen TourCert richtet gemeinsam mit KATE Umwelt & Entwicklung erneut den fairwärts-Wettbewerb aus. Nach dem Erfolg der beiden Vorgängerwettbewerbe 2015 und 2017 hat sich das fairwärts-Team dieses Mal Verstärkung durch drei Partnerorganisationen geholt. Unterstützt durch die Experten vom Global Nature Fund (GNF), von Servicequalität Deutschland (SQD) und dem Studienkreis für Tourismus und Entwicklung dreht sich dieses Mal alles um nachhaltige Reise- und Serviceangebote rund um die Schwerpunkte Biodiversität, nachhaltige Servicequalität und faire Begegnungen.
 
Preisverleihung fairwärts - Wettbewerb 2018. © TourCertEs geht fairwärts – seien Sie dabei
Der fairwärts-Wettbewerb ist Teil eines dreijährigen Bildungsprojekts (2019-2021), gefördert von Engagement Global, einer Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), sowie dem evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienst. Ziel von fairwärts ist es, Tourismusunternehmen, Reisende und Studierende dazu zu motivieren, sich mit Themen wie Umweltschutz und Biodiversität, nachhaltigem Service sowie dem respektvollen Umgang mit der lokalen Bevölkerung in Zielgebieten auseinanderzusetzen. Im Laufe der nächsten Jahre werden hierfür verschiedene Online-Bildungsangebote, Workshops und Webinare angeboten und zwei Tourismuswettbewerbe ausgerichtet.
 
Wettbewerbskonzept
Vom 26. November 2019 bis zum 31. Januar 2020 können sich Reiseveranstalter, Unterkünfte und Destinationen mit Sitz in Deutschland in den drei Kategorien „Biodiversität", „nachhaltige Servicekette" und „faire Begegnungen" bewerben. Gesucht werden nachhaltige Reise- und Serviceangebote, Aktionen und Projekte mit Vorzeigecharakter. Entscheidend ist, dass die eingereichten Angebote und Aktionen im Kerngeschäft der BewerberInnen verankert sind, und nicht punktuelle Einzelmaßnahmen darstellen.
 
Kostenfreie Wissensmodule
Alle BewerberInnen haben die Möglichkeit, sich auf der fairwärts-Website mit Hilfe kostenfreier und praxisorientierter Wissensmodule gezielt auf die Wettbewerbseinreichung vorzubereiten. Auch andere Interessierte können auf die verschiedenen Bildungsinhalte rund um den nachhaltigen Tourismus zugreifen und ein Teilnahmezertifikat erhalten – die Module stehen für jede/n offen. Im Laufe des Projektes werden die Bildungsangebote um Workshops und Webinare für Unternehmen und Studierende erweitert – regelmäßig auf der fairwärts-Website vorbeischauen lohnt sich.
 
Es geht fairwärts. © Philipp Zieger PhotographiePrämierung der Gewinner
Aus allen Einreichungen bestimmt eine sechsköpfige Jury aus renommierten Tourismusexperten die Wettbewerbssieger pro Kategorie. Im Anschluss findet ein groß angelegtes Online-Publikumsvoting statt, bei dem alle, die sich für einen fairen Tourismus begeistern, ihren Publikumsliebling wählen. Die TeilnehmerInnen und insbesondere die GewinnerInnen profitieren außerdem von breitenwirksamer Aufmerksamkeit. Die Siegerehrung findet auf der Messe Fair Handeln (16. - 19. April 2020) in Stuttgart statt. TourCert ist hier Partner im Bereich Nachhaltiger Tourismus.
 
Weitere Informationen zum fairwärts-Wettbewerb finden Sie auf der Website und bleiben Sie auch immer auf dem aktuellen Stand.
 
KATE Umwelt & Entwicklung e.V.
KATE arbeitet seit 1997 in Stuttgart als gemeinnützige Beratungs- und Bildungsorganisation für nachhaltiges Wirtschaften, Unternehmensverantwortung, globale Gerechtigkeit und Entwicklungszusammenarbeit. Neben der Beratungstätigkeit für Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement, liegen die Schwerpunkte unserer Projektarbeit auf den Bereichen nachhaltiger Tourismus und Sustainable Development Goals der Agenda 2030.
 
Kontakt: Cilia Mayer, TourCert | cilia.mayer@tourcert.org

Quelle: TourCert-gGmbH

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 27.11.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
2 - Spirituelle Basisdemokratie: Die Kraft des Ewigen in der Politik

Jetzt auf forum:

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

SGS erhält Akkreditierung für das Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“

Suchmaschine mit echten europäischen Werten

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Bolsonaro Portrayed as a War Criminal in Video Addressing Amazon Destruction

Deutsche wollen Exportstopp für in der EU verbotene Pestizide

Corona-Folgen abmildern

CO2-Bepreisung allein bringt technologischen Wandel kaum voran

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen