Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

BIO-Reifentüten aus kompostierbarem Material

YOKOHAMA stellt auf 100 % umweltfreundliche Taschen um

Der japanische Reifenhersteller YOKOHAMA engagiert sich nicht nur in der aktuellen Winter-Cash-Back-Aktion inklusive Baumspende (Laufzeit noch bis 30. November 2019) für die Umwelt in Deutschland. Es wird auch geprüft, wo und wie Plastik beim Reifenverkauf und -wechsel vermieden werden kann. 

Die neuen Schutzhüllen für den Reifentransport werden aus Maisstärke gefertigt und sind 100% biologisch abbaubar. © Yokohama Bei den Schutzhüllen für den Reifentransport setzt YOKOHAMA, wie auch bei den eigenen Werbemitteln, bereits seit langem auf Recycling-Materialien. Nun jedoch präsentiert man sich sogar noch umweltfreundlicher. Im Frühjahr 2019 fand der japanische Reifenhersteller nach steter Suche in der SAMOA GMBH aus Klagenfurt schließlich einen Partner, der bereits über viel Erfahrung in der Herstellung von BIO-Produkten verfügt. Das eigene Sortiment aus BIO-Einweg-Regenponchos sowie weiteren Werbemitteln wird aus Maisstärke gefertigt, einem 100 % biologisch abbaubaren Material. 

Um zu gewährleisten, dass die BIO-Reifentüten den bisherigen hohen Ansprüchen der Recycling-Reifentüten entsprechen, wurden vorab einige Produktionsprozesse gemeinsam geprüft und wichtige Fragestellungen abgearbeitet: Lassen die Werkzeuge auch die Fertigung von Reifentüten-Abrissblöcken zu und wie muss letztlich die Materialstärke sein? Die BIO-Reifentüte ist zwar in Weiß und mit vierfarbigem Aufdruck produzierbar, so dass diese der bisherigen Tasche optisch absolut gleichen würde, YOKOHAMA hat sich jedoch bewusst für die natürliche, beige Farbe des Biomaterials mit einfarbiger Logo-Bedruckung entschieden. So können Handel und Endverbraucher leichter erkennen, dass diese aus Biomaterial besteht. 

Das neu entwickelte Produkt aus europäischer gentechnikfreier Maisstärke sowie die verwendete Druckfarbe sind gemäß der europäischen Norm EN 13432 mit dem "OK Compost"-Gütesiegel von TÜV AUSTRIA zertifiziert. Dieses Siegel bestätigt, dass die neuen BIO-Reifentüten nach der Entsorgung innerhalb weniger Wochen (8- 12) zu 100 % biologisch abbaubar sind. Zudem sind diese durch den Zerfall in die natürlich vorkommenden, nachwachsenden und ungiftigen Ausgangsstoffe, Wasser und Kohlenstoffdioxid, auch kompostierbar. Bis es soweit ist, kann die Reifentüte aber mehrmals verwendet werden und ist bei trockener, lichtgeschützter und angemessener Lagertemperatur zwei Jahre einsetzbar. 

Jede Menge News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht. 

Kontakt:  YOKOHAMA REIFEN GmbH, Sabine Stiller | s.stiller@yokohama.de

Umwelt | Ressourcen, 03.12.2019

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
24
MAI
2024
DACHKRONE
Deutscher Dachpreis 2024 - Preisverleihung
33609 Bielefeld
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • circulee GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH