Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Pioniere der Zero-Waste-Bewegung

vomFASS verkauft seit 25 Jahren unverpackte Lebensmittel

Die Politik gerät immer stärker unter Druck, die Weichen für eine klimaneutrale Zukunft zu stellen und zudem die Umwelt zu schützen. Die Reduktion von Einwegverpackungen und Plastikmüll zählt dabei zu den grundlegenden Bausteinen. Als einer der Vorreiter der Zero-Waste-Bewegung im Lebensmitteleinzelhandel gilt das Familienunternehmen vomFASS. Bereits seit 1994 können die Kunden der Feinkostläden Essige, Öle und Spirituosen in individuellen Mengen direkt vom Fass abfüllen. Lange bevor das Thema in aller Munde war, bildete Nachhaltigkeit die Grundlage der Geschäftsidee.
 
Kunden können in vomFASS Geschäften individuelle Mengen abfüllen. © vomFASSAls vor 25 Jahren der erste vomFASS Feinkostladen in Regensburg eröffnete, war das Konzept der geschäftsführenden Familie Kiderlen kaum verbreitet: Individuelle Mengen in wiederverwendbare Gefäße direkt vom Fass abfüllen. Und zwar ausschließlich in wiederverwendbare Glas- und Tongefäße – oder auch in die mitgebrachten Flaschen der Kunden. Kunststoffflaschen gab es schon damals nicht. Mit ihrer Geschäftsidee waren die Gründer ihrer Zeit weit voraus. Mittlerweile gilt der Verzicht auf Einwegverpackungen im Hinblick auf den Umweltschutz als alternativlos – auch wenn sich Konsumenten der Verpackungsflut im Lebensmittelhandel mitunter nur schwer entziehen können. vomFASS zeigt, wie wirksam der Hebel ist: Mit dem losen Verkauf und dem Wiederbefüllen von Flaschen spart das Unternehmen in seinen mittlerweile 280 Geschäften pro Jahr mehr als 3,5 Millionen Einweg- und PET-Flaschen. Für die Gründerfamilie selbstverständlich ist auch der Verzicht auf Plastiktüten. Stattdessen kommen nur recycelbares Papier, FSC-zertifizierte Kartons und wiederverwendbare Baumwolltaschen zum Einsatz.
 
Bewusster einkaufen, weniger verschwenden
Ein weiterer Pluspunkt für die Umwelt: In allen 280 Feinkostläden können die Kunden sämtliche Essige und Öle vor dem Kauf kosten und ihre gewünschten Mengen ganz nach dem persönlichen Bedarf richten. Warum große Mengen kaufen, wenn für ein besonderes Rezept nur eine geringe Menge einer Zutat benötigt wird? Ebenso wie der Verpackungsmüll hat auch die Verschwendung von Nahrungsmitteln erhebliche Auswirkungen für die Umwelt. Nach Schätzungen der Naturschutzorganisation WWF werden in Deutschland pro Jahr 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen – das entspricht einem Drittel der jährlichen Produktion. „Damit werden nicht nur lebenswichtige Ressourcen wie Ackerflächen und Wasser unnötig vergeudet, sondern es entstehen zugleich jede Menge vermeidbare Treibhausgase", verdeutlicht Larissa Klose, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei vomFASS.
 
Hersteller mit gleichen Ansprüchen
Der bedachtsame Umgang mit Natur und Umwelt spielt entlang der gesamten Wertschöpfungskette eine entscheidende Rolle, angefangen bei der Herkunft der Zutaten und der Auswahl der Produzenten. Ob es sich um die traditionelle Ölmühle in Frankreich oder eine renommierte Destillerie in Schottland handelt – vomFASS arbeitet direkt mit den Herstellern zusammen und bezieht seine Produkte nur bei Unternehmen, welche die hohen Ansprüche im Hinblick auf eine ressourcenschonende Herstellung teilen. Dabei geht das Unternehmen am Waldburger Stammsitz mit bestem Beispiel voran: Eine Erdwärme- sowie eine Photovoltaik-Anlage sorgen dafür, dass die gesamte Produktion klimaneutral ist.
 
Nachhaltiges Engagement
Für die Hersteller selbst hat die Zusammenarbeit mit vomFASS den Vorteil, dass sie von einer fairen Preisgestaltung profitieren. Und das kann im besten Fall sogar zu einer besseren Schulbildung führen. Seit Jahren unterstützt das Unternehmen die Fairhandelsgenossenschaft „Welt Partner" und fördert über das PREDA Fairtrade Projekt beispielsweise Kleinbauern und regionale Streuobstwiesen auf den Philippinen. Dadurch erhalten die Mango- und Calamansibauern kontinuierliche Zahlungen und faire Preise für ihre Produkte. So ermöglicht bereits die Ernte eines einzigen großen Mangobaums, die jährlichen Schulkosten für zwei Kinder zu decken. Aus dem Püree dieser fair gehandelten Früchte wird der vomFASS Mango und Calamansi Balsam hergestellt. Insgesamt haben dadurch rund 110 philippinische Kinder die Chance, die Schule zu besuchen. 
 
Mehr zu den vomFASS-Produkten auf der Seite www.vomfass.de.
 
vomFASS AG
Die vomFASS AG mit Sitz in Waldburg eröffnete 1994 in Regensburg das erste Geschäft und begeistert seitdem ihre Kunden mit hochwertigen Essigen und Ölen, genauso wie mit raffinierten Weinen, Spirituosen und exklusiven Feinkostartikeln. Dank herausragender Herstellungsverfahren, biologisch angebauter Zutaten und regionaler Qualitätsprodukte erhielt vomFASS schon viele Auszeichnungen, u.a. 2015 den begehrten Crystal Taste Award des International Taste & Quality Institute (iTQi). Die deutsche Ladenkette expandiert heute in die ganze Welt und zählt mittlerweile über 280 Shops in 30 Ländern. Nach dem Motto "Sehen – Probieren – Genießen" bietet vomFASS ganz besondere Einkaufserlebnisse, bei denen Kunden vorher alles ausprobieren, exzellent beraten werden und sich anschließend die ausgewählten Produkte in mitgebrachte Flaschen abfüllen lassen können. Seit 25 Jahren ist die vomFASS AG somit Vorreiter des verpackungslosen Verkaufs – im Online-Shop sind die flüssigen Produkte im Glas erhältlich. So wurden 2017 zum Beispiel 1.750.000 Liter Essige, Öle und Spirituosen direkt vom Fass verkauft, was etwa einer Menge von 3,5 Millionen Einweg-PET-Flaschen entspricht.
 
Kontakt: vomFASS AG | vomfass@hartzkom.de | www.vomfass.de

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 09.07.2019

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
01
JUN
2024
Corso Leopold
Musik. Kunst. Kulinarisches. Diskurs. Inspiration.
80804 München, Leopoldstraße
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Hurra, das neue forum Magazin kommt und die Sonne scheint

Acht-Wochen-Challenge: Schnell noch Blühoasen für Bienen schaffen

Oikocredit legt Impact Studie vor

Der nächste Schritt

Millionenfache Kontakte:

202030 - The Berlin Fashion Summit, July 02 - 03, 2024

Neven Subotic erhält Preis des Bundesentwicklungsministeriums

FarmInsect schmiedet strategische Partnerschaft mit AGRAVIS

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH
  • circulee GmbH