B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Flugsicherung und Telekom erhalten Mobilitätspreis

Wegweisende Projekte zum Schwerpunktthema Nachhaltigkeit werden prämiert

Das Projekt „Connected Drones" von DFS Deutsche Flugsicherung GmbH und Deutsche Telekom wurde mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2018 als Leuchtturmprojekt für nachhaltige Mobilität ausgezeichnet. Ziel des Projekts ist die sichere und faire Integration von Drohnen in den Luftverkehr.

Ziel des Projekts 'Connected Drones' ist die sichere und faire Integration von Drohnen in den Luftverkehr. © Deutsche Telekom AGDFS und Telekom gehören zu den zehn Preisträgern des Deutschen Mobilitätspreises, der in diesem Jahr zum dritten Mal ausgerufen wurde. Im Rahmen des Wettbewerbs prämieren die Initiative „Deutschland – Land der Ideen" und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Wettbewerbsjahr 2018 wegweisende Projekte zum Schwerpunktthema Nachhaltigkeit. Mit „connected drones" wurde eine innovative digitale Lösung geschaffen, um Mobilität nachhaltiger zu machen.
 
Eine hochkarätig besetzte Expertenjury unter dem Vorsitz von Steffen Bilger, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wählte die zehn Preisträgerprojekte des Wettbewerbs aus. Deutschlandweit bewarben sich rund 250 Start-ups, Unternehmen, Verbände und Forschungsinstitutionen mit ihren Projekten um die bundesweite Auszeichnung.
 
Connected Drones ist eine innovative Lösung für die sichere und faire Integration von Drohnen in das Luftverkehrssystem auf Basis von Mobilfunk. Dieses UAS Traffic Management System (UTM) ermöglicht den Einsatz unbemannter Luftfahrzeugsysteme außerhalb der Sichtweite des Steuerers und eröffnet damit die Möglichkeit für eine Vielzahl von Einsatzszenarien im kommerziellen Umfeld sowie für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.
 
Bislang wurde „Drones Connected" bereits in mehreren Feldversuchen erprobt, unter anderem bei der Personensuche mit der Feuerwehr Dortmund und der DLRG in Horneburg an der Elbe. In einem aktuellen Feldversuch beflog eine mittels UTM geführte Drohne eine Gastrasse und erweiterte damit das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten.

In diesem gemeinsamen Projekt mit der Deutsche Telekom verbinden sich zwei ganz wichtige Themenfelder: Einmal die Sicherheit, unsere Kernaufgabe, bei der wir keine Abstriche zulassen dürfen. Und zum anderen die Idee, Drohnen zu fliegenden Smartphones zu machen und damit deren sichere und faire Integration in den Luftverkehr zu ermöglichen" – so Prof. Klaus-Dieter Scheurle, der CEO der DFS.
 
„Die Anerkennung dieses Engagements durch den Mobilitätspreis freut mich und zeigt einmal mehr die Bedeutung der neuen unbemannten Luftfahrttechnologie."
 
„Die Netze der Zukunft sind viel mehr als Bandbreite und Drohnen sind ein Musterbeispiel dafür. Es geht um Verlässlichkeit der Netze, deren Reaktionszeiten, also Latenz, und die Geschwindigkeit, mit der sich Objekte innerhalb dieser Netze ohne Verbindungsabbruch bewegen können. Mit der Anbindung von Drohnen zeigen wir schon jetzt unsere technischen Fähigkeiten. Und wir schaffen die Grundlage für zukünftige Anwendungen in Industrie, Forschung und im Handel", sagt Tim Höttges, CEO der Deutschen Telekom AG.
 
Über die Deutsche Telekom
Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit rund 5.400 Mitarbeitern (Stand 31.12.2017). Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.000 Fluglotsen leiten täglich bis zu 10.000 Flüge durch den deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Tower an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Die Tochtergesellschaft „DFS Aviation Services GmbH" vermarktet flugsicherungsnahe Produkte und Dienstleistungen und ist für die Flugverkehrskontrolle an neun deutschen Regionalflughäfen sowie an den Flughäfen London-Gatwick und Edinburgh verantwortlich. www.dfs.de

Quelle: Deutsche-Telekom-AG

Technik | Mobilität & Transport, 03.08.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B. Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
4 - Wasser und Liebe: Was das Wasser für die Erde, ist die Liebe für den Menschen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Signifikant steigende Stromeffizienz

DHL Express ist einer der besten Arbeitgeber der Welt

Ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele 2025: Brambles stellt als Pionier erstmals Pläne für weltweit regenerative Lieferketten vor

Inbetriebnahme Agri-Photovoltaikanlage Aasen mit Winfried Kretschmann

Studie belegt: Bei Kinderarbeit im Kakaoanbau bricht die Schokoladenindustrie ihre Versprechen

Von grün bis liberal: Parteien im Ziel einig, aber ohne Masterplan für künftiges Stromsystem

Der smarte Wasserhahn-Tracker VLOW schont Umwelt und Geldbeutel

Warum vegetarisches Hundetrockenfutter eine echte Alternative ist

  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.